www.derreisefuehrer.com
'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Spanien

Spanien: Unterkünfte

Hotels

Hotels werden in Spanien in die Kategorien von einem bis fünf Sterne eingeteilt. Die Sternenvergabe ist nicht national einheitlich geregelt, sie erfolgt in jeder Region nach anderen jedoch ähnlichen Standards. Hotelreservierung ist besonders zur Hauptsaison in den beliebten Feriengebieten empfehlenswert. 

Breit gefächertes Angebot von Hotelunterkünften aller Klassen, einschl. Apartments und Motels. Neben den klassischen Hotelarten wie Familienhotels, Stadthotels und den verbreiteten All-inklusive Hotels gibt es u.a. themenspezifische Hotels auf Weingütern, Romantikhotels, Wellness-Hotels, Golf-Hotels, Apartment-Hotels, Boutique-Hotels sowie Hotels in Burgen, Klöstern und Palästen.

In Spanien sind mehr als 140 Hotelketten vertreten wie Parador (eine staatliche Hotelkette, deren Hotels in ganz Spanien verteilt liegen und in historischen Gebäuden wie Burgen und Palästen untergebracht sind) sowie u.a. Meliá, Barceló und Silken Hoteles

Ein Hostal ist nicht mit einem Hotel zu verwechseln. Ein Hostal ist meist günstiger als ein Hotel und wird mit bis zu drei Sternen klassifiziert. Es verfügt in der Regel über ein Restaurant, eine Bar oder eine Cafeteria.

 

Campen

In Spanien gibt es über 1100 Campingplätze jeder Kategorie (1 - 4 Sterne) und in allen Preislagen. Die meisten Campingplätze befinden sich in der Nähe von Städten, Stränden und in Gegenden, die von Touristen stark frequentiert werden.

Außerhalb der Campingplätze muss für das Campen eine Genehmigung der Polizei und des Grundstückseigentümers eingeholt werden; es dürfen nicht mehr als drei Zelte/Wohnwagen aufgestellt werden und nicht mehr als 10 Camper pro Platz übernachten. Privates Zelten ist nur an abgelegenen, einsamen Stellen erlaubt. 

Der nationale Campingverband Spaniens Federación Española de Campings (FEEC) verlinkt zu allen regionalen Campingverbänden des Landes, über die Stellplätze, Bungalows und Lodges nach jedem Geschmack von rustikal bis zu Glamping in ganz Spanien gefunden werden können.

Der Camping-Führer des ADAC führt Campingplätze in allen Regionen Spaniens, die nach verschiedenen Kriterien wie Klassifikation, Lage, Ausstattung und Freizeitaktivitäten gesucht werden können.

Mehr als 650 Campingplätze in Spanien listet der Deutsche Camping-Club (DCC). Die Campingplätze sind direkt über den DDC buchbar. Der Suchfilter enthält neben den Hauptkriterien wie Klassifikation, Lage, Ausstattung und Sportmöglichkeiten auch Geräuschkulisse, die Strandart und Beschattung etc.

Andere Unterkünfte

Die Unterkunftsarten in Spanien sind vielfältig. Sie reichen von Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Aparthotels und Gutshäusern in Galicien über Hospederias (Gasthäuser in Aragón, Extremadura und Kastilien-La Mancha) und Casonas Asturianas (Hotelunterkünfte in Asturien) bis hin zu Schlafplätzen in Höhlen in der Nähe von Granada und Hotels entlang der Weinstraße, die von Weingütern beherbergt werden.

Informationen zu Jugendherbergen sind vom Spanischen Jugendherbergsverband (REAJ) erhältlich, dem derzeit rund 300 Jugendherbergen in ganz Spanien angehören. Bei Reservierungen wird eine Buchungsgebühr erhoben. Katalonien verfügt mit der Agència Catalana de la Joventut über ein eigenes Netzwerk von Jugendherbergen.

Ferienwohnungen (alojamiento de vacaciones) und Ferienhäuser (casa de vacaciones) sind in Spanien besonders leicht in den touristischen Gebieten zu finden. Buchbar sind sie u.a. über ferienwohnungen-spanien.de.

Auch in Spanien erfreuen sich der Urlaub auf dem Bauernhof und der Ökotourismus großer Beliebtheit. Auf der Website Casa Rurales können Landhäuser für alle Bedürfnisse (barrierefrei, kinderfreundlich, mit Hund, günstig, luxuriös etc. ), nach Lage (im Skigebiet, am Strand etc.) und nach gewünschten Ausstattungen (mit offenem Kamin, mit Grill, mit Pool, mit Whirlpool etc.) gesucht werden.

Spas, Thermalbäder und Kuranlagen verfügen häufig über Hotelbetriebe. Weitere Informationen von der nationalen Kurbadvereinigung Asociación Nacional de Balnearios (ANBAL).

Zu den einzigartigen Unterkünften in Spanien zählen Burgen, Schlösser und Paläste. Auskünfte über Unterkunftsmöglichkeiten in Burgen und Schlössern gibt das Netzwerk Patrimonio Historico Castillos Y Palacios de España.

Auch die Höhlenunterkünfte in Andalusien in der Provinz Granada und in Guadix sind einmalig. Die Raumtemperatur in den Höhlen bleibt trotz Sommerhitze angenehm kühl.

Ebenfalls in Andalusien sind Bauernhäuser als Unterkunft mit Charme und Charakter zu empfehlen, wenn man dem Massentourismus den Rücken kehren möchte. Diese Fincas befinden sich überall: Auf dem Land, am Meer, in der Stadt und im Naturpark. Weitere Informationen vom regionalen Fremdenverkehrsamt.

Die Casonas Asturianas in Asturien sind originelle ländliche Hotels in Villen und historischen Häusern.

In Galicien beherbergen heute einige ehemalige Herrenhäuser des galicischen Adels, die galicischen Pazos, die zwischen dem 17. und 18. Jh. erbaut wurden, Gäste. Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt von Galicien.

Hospederías sind Gasthäuser, die in den unterschiedlichsten Gebäuden von ehemaligen Scheunen über historischen Mühlen bis hin zu mittelalterlichen Klöstern und ehemaligen Palästen untergebracht sind. Es kann sich dabei auch um Pilgerherbergen handeln. Gemeinsam haben sie, dass Gäste hier eine wohltuende Stille genießen können, aber auch spanische Traditionen, Kultur und Kunst. Besonders häufig sind Hospederías in Aragón, Extremadura und Kastilien-La Mancha zu finden.