'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Moldau

Moldau: Reisepass und Visum

Reisepass erforderlich Rückflugticket erforderlich Visum erforderlich
Deutschland Nein Ja Nein
Österreich Ja Ja Nein
Schweiz Ja Ja Nein
Andere EU-Länder Ja Ja Nein
Türkei Ja Ja Nein

Reisepässe

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Während des Aufenthalts in Moldau sollte man den Reisepass immer bei sich tragen.

Personalausweise/Identitätskarten

Deutsche Staatsbürger dürfen mit einem biometrischen Personalausweis einreisen. Eine Einreise ist für Deutsche auch mit dem bis Ende Oktober 2010 ausgegebenen, nicht biometrischen Personalausweis möglich. In Einzelfällen Schwierigkeiten nicht völlig ausgeschlossen. Es wird empfohlen, zusätzlich einen Reisepass, soweit vorhanden, mitzuführen.

Hinweis zum Reisepass

Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig direkt bei den konsularischen Vertretungen zu erkundigen.

Visa

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Halbjahres u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder:

(a) EU-Länder,

(b) Schweiz und

(c) Türkei. 
 

Kosten

Deutschland, Österreich und Schweiz
Deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Moldau kein Visum. Die angegeben Visagebühren gelten für visumpflichtige Nationalitäten, die über eine gültige Aufenthaltsberechtigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz verfügen.

Kurzzeitvisum: 60 € (Aufenthalt bis zu 90 Tage),

Langzeitvisum: 80 € (Aufenthalt über 90 Tage).

Transitvisum: 40 €.
Flughafentransitvisum: 20 €.

Hinzu kommt eine Bearbeitungsgebühr von 10 € pro Visum ( Visa für Aufenthalte über 90 Tage: 20 €).

Visa für Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind gebührenfrei.

Visaarten und kosten

Geschäfts-, Touristen- und Transitvisum.

Gültigkeit

Unterschiedlich, s. Visagebühren.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Transitreisende, die innerhalb von 4 Stunden weiterfliegen, den Transitraum nicht verlassen und über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen, benötigen kein Transitvisum.

Antragstellung an

Ggf. persönlich bei der Konsularabteilung der zuständigen Botschaft.

Antragsunterlagen

Einreisevisum:
(a) 1 ausgefülltes Antragsformular.
(b) 1 Passfoto (3,5 x 4,5 cm).
(c) Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist, noch freie Seiten enthält und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde.
(d) Einladung einer Privatperson/Firma/Organisation, die vom Büro für Asyl und Migration von Moldau genehmigt worden ist (EU-Bürger, Schweizer und Türken benötigen nur für Visa mit einer Gültigkeit von 6 oder 12 Monaten eine Einladung).
(e) Einzahlungsbeleg der Visumgebühr (Überweisung mindestens eine Woche vor Antragstellung) bzw. Verrechnungsscheck. Keine Bareinzahlung möglich.
(f) Ggf. gültige Aufenthaltsberechtigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz oder eine Einladung vom Migrationsamt.
(g) Ggf. Heiratsurkunde.
(h) Reisekrankenversicherung mit Reiserückholversicherung, die mindestens 30.000 € abdeckt.
(i) Ausreichende Geldmittel (mindestens 30 € pro Tag oder 300 € für einen Aufenthalt von weniger als 10 Tagen. Kontoauszüge der letzten 3 Monate.) 
(j) Unterkunftsnachweis für den gesamten Aufenthalt.

(k) Reisetickets, ggf. Fahrzeugschein und Autoversicherungsschein, Nachweis der Bezahlung der Reisekosten aus eigenem Vermögen.

(l) ggf. Reiseroute.
(m) Frankierter Einschreiben-Rückumschlag.

Geschäftsvisum zusätzlich:
(m) Schreiben des Arbeitgebers und des moldawischen Geschäftspartners.

Die Botschaft behält sich vor, weitere Unterlagen und (neben der persönlichen Antragstellung) eine persönliche Vorsprache zu fordern.

Aufenthaltsgenehmigung

Anträge an das Außenministerium.

Bearbeitungsdauer

5 Werktage, bei postalischer Zustellung bis zu 12 Werktage. 
Expressausstellung (nur bei persönlicher Antragstellung): innerhalb von 2 Tagen.

Ausreichende Geldmittel

Nicht-EU-Bürger müssen über ausreichende Geldmittel verfügen. Nachzuweisen sind 30 € pro Tag, mindestens jedoch 300 € bei Aufenthalten von bis zu 10 Tagen (in Form von Bargeld in moldauischen Lei; Bargeld und/oder Reiseschecks in ausländischer Währung; Bankkarten mit Kontoauszügen, die höchstens 10 Tage alt sind; vom Arbeitgeber ausgestellte Verdienstbescheinigungen oder schriftliche Verpflichtungserklärung der einladenden Person).

Anmeldepflicht

In der Regel geschieht die Registrierung automatisch bei der Einreise. Andernfalls müssen sich visumpflichtige Reisende innerhalb von 3 Tagen nach ihrer Einreise polizeilich registrieren lassen. Bei Aufenthalt in einem Hotel entfällt diese Formalität. An der Grenze muss jedoch die Hotelrechnung vorgelegt werden. 

Für Reisende, die nicht der Visumpflicht unterliegen, entfällt die Meldepflicht für Aufenthalte, die 90 Tage nicht übersteigen und wenn keine Tätigkeit aufgenommen wird. Wer länger als 90 Tage im Land bleiben oder eine Erwerbstätigkeit ausüben möchte, benötigt eine Aufenthaltserlaubnis und muss sich innerhalb von 15  Tagen nach der Einreise bzw. nach einem Wohnortwechsel beim Büro für Migration und Asyl, Bd. Stefan Cel Mare 124, in Chisinau registrieren lassen. 

Ausländer, auch jene, die nicht der Visumpflicht unterliegen, die aus der Ukraine kommen und über den Landesteil Transnistrien einreisen und dabei einen Grenzübergang nutzen, der nicht von Moldau kontrolliert wird, müssen sich innerhalb von 72 Stunden bei einem der folgenden Ämter registrieren lassen:

beim Migrationsbüro (Biroul Migratie si Azil al Republicii Moldova) in Chişinău, str. Bd. Stefan cel Mare 124
 

Einreisedokumente

Nicht-EU-Bürger: Ausreichende Geldmittel sowie Rück- bzw. Weiterreiseticket.

Aufenthaltsverlängerung

EU-Bürger und Schweizer, die sich länger als 90 Tage in der Republik Moldau aufhalten wollen und/oder eine Tätigkeit ausüben wollen, benötigen eine Aufenthaltserlaubnis. Diese sollte unmittelbar nach der Einreise beim Migrationsamt in Chisinău beantragt werden.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass (Kinder unter 16 Jahren) oder eigener Reisepass oder biometrischer Personalausweis.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Reist ein Minderjähriger mit nur einem Elternteil, muss eine legalisierte und übersetzte Einverständniserklärung des anderen Elternteils oder der Nachweis des alleinigen Sorgerechts in legalisierter und übersetzter Form sowie eine Geburtsurkunde mitgeführt werden. 

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.


Unsere Visum- und Reisepassbestimmungen werden regelmäßig aktualisiert und sind zum Zeitpunkt der letzten Veröffentlichung korrekt.
Wir empfehlen dennoch, die für Ihre Reise wichtigen Informationen bei der zuständigen Botschaft rechtzeitig zu überprüfen.

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Moldau


Telefon: +41 (0) 22 733 91 03.
Website: http://www.geneva.mfa.md/embassy-rm-eng
Adresse: Avenue de France 23, CH-1202 Genève

Botschaft der Republik Moldau

Honorarkonsulat in Innsbruck.


Telefon: +43 (0) 1 961 10 30. Konsularabteilung: +43 (0) 1 961 10 30 27.
Website: http://www.austria.mfa.md
Adresse: Löwengasse 47/10, A-1030 Wien
Geschäftszeiten:

Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr. Konsularabteilung: Mo-Fr 09.00-12.00 Uhr.

Botschaft der Republik Moldau

Generalkonsulat in Frankfurt/M. Honorarkonsulat in Hamburg.


Telefon: +49 (0) 30 44 65 29 70.
Website: http://www.germania.mfa.md
Adresse: Gotlandstraße 16, D-10439 Berlin
Geschäftszeiten:

Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr.