'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Moldau

Moldau: Länderinfos

Überblick

Moldau, ein Land mit interessanter Geschichte und zahlreichen fruchtbaren Weinanbaugebieten, ist eine zu Unrecht wenig bekannte Reisedestination. In diesem osteuropäischen Binnenstaat kann man riesige Klöster erkunden, einheimische Weine verkosten und durch uralte Wälder wandern.
 Obwohl Moldau eines der ärmsten Länder Europas ist, sind seine Bewohner liebenswürdig und gastfreundlich. Auch die größeren Städte wie Chisinau, die Hauptstadt, haben Touristen viel zu bieten, angefangen von Kirchen über Denkmäler bis hin zu Museen, die das schwere Bombardement während des Zweiten Weltkrieges überstanden. In Chisinau steht z.B. das Haus, in dem Alexander Puschkin während seines Exils einige seiner berühmtesten Werke verfasste.

Wichtige Fakten

Fläche:

33.843 qkm.

Offizieller Name:

Republik Moldau.

Bevölkerung:

4.062.862 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

106 pro qkm.

Hauptstadt:

Chisinau. 

Staatsform:

Republik seit 1991. Verfassung von 1994. Parlament (Parlamentul) mit 101 Mitgliedern, für vier Jahre gewählt. Gagausien und die Dnjestr-Region verfügen über Autonomiestatus (eigene Gesetzgebung). Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.

Staatsoberhaupt:

Igor Dodon, seit Dezember 2016, wurde im September 2018 erneut vorübergehend seines Amtes enthoben.

Regierungschef:

Pavel Filip, seit Januar 2016.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.