'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Libyen

Libyen: Wetter, Klima und Geografie

Wetter und Klima

Beste Reisezeit

Mittelmeerklima mit nahezu ununterbrochenem Sonnenschein und wenig Regen (November bis Februar). Die Sommer sind heiß, die Winter mild mit kühlen Abenden. In Wüstenregionen wird es nachts kalt.

Geografie

Libyen besteht zum größten Teil aus Wüste. Das Land grenzt im Westen an Tunesien und Algerien, im Osten an Ägypten, im Süden an Niger, Tschad und den Sudan (die Sahara erstreckt sich bis in diese drei Länder). Die Mittelmeerküste ist knapp 2000 km lang. Im Osten zieht sich eine Ebene von der tunesischen Grenze bis zum Gebiet des Jabal Akhdar (Grüner Berg), das Binnenland ist hügelig. Im westlichen Küstengebiet zwischen Zuara und Misurata und im Osten zwischen Susah (Apollonia) und Benghazi wird Landwirtschaft betrieben. In der höher gelegenen Provinz Cyrenaika und auf dem Jabal Akhdar ist die Vegetation etwas üppiger. Im ganzen Land gibt es Oasen, außer im Gebiet des »Sandsees« Sarir Calanscio und der Sahara-Berge von Sarir Tibesti.