'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Norwegen

Norwegen: Geschäftsetikette und Kommunikationsmittel

Geschäftlich unterwegs

Bei Geschäftsbesuchen sind Anzug und Krawatte angebracht. Termine sollten vereinbart und Visitenkarten benutzt werden. Pünktlichkeit ist gern gesehen. Norwegische Geschäftsleute sind eher reserviert. Internationale Geschäfte werden zumeist auf Englisch abgewickelt, manche Norweger sprechen auch Deutsch. Die beste Zeit für Geschäftsbesuche sind die Monate Februar bis Mai und Oktober bis Dezember.

Bürozeiten

Geschäftszeiten: Mo-Fr 08.00-16.00 Uhr.

Geschäftskontakte

Handelsabteilung des Norwegischen Generalkonsulats
E.ON-Platz 1, D-40479 Düsseldorf
Tel: (0211) 457 94 49.

Norsk-Tysk Handelskammer (Deutsch-Norwegische Handelskammer)
Drammensveien 111 B, NO-0273 Oslo
Postanschrift: PO Box 603 Sköyen, NO-0214 Oslo
Tel: 22 12 82 10.
Website: www.handelskammer.no

Innovation Norway
Postboks 448 Sentrum, NO-0104 Oslo
Tel: 22 00 25 00.
Website: www.innovasjonnorge.no

In Kontakt bleiben

Telefon

Die Landesvorwahl ist 0047. Kostenfreie Nummern beginnen mit 800.

Die letzten 100 roten Telefonhäuschen in Norwegen stehen unter Denkmalschutz. Sie sind mit Kreditkarte nutzbar.

Notrufnummern: Polizei 112, Unfallrettung 113 und Feuerwehr 110.

Mobiltelefone

GSM 900/1800, 3G 2100 und 4G. Mobilfunkgesellschaften sind u.a. Telia und Telenor Mobil. Das Sende- und Empfangsnetz ist gut, in abgelegenen Gebieten, wie zum Beispiel im Gebirge, kann es aber zu Einschränkungen kommen. Roamingabkommen existieren. 

Norwegen hat sich wie Liechtenstein und Island der EU-Roaming-Verordnung angeschlossen. Infolgedessen wurden Gebühren für Auslands-Roaming innerhalb der EU sowie innerhalb von Liechtenstein, Norwegen und Island abgeschafft. Dennoch kann sich der Erwerb einer norwegischen SIM-Karte lohnen.

Internet

In Norwegen gibt es viele Internet-Cafés. Meist kostenlosen Zugang zum Netz hat man in den meisten Städten und Gemeinden in öffentlichen Büchereien, in Hotels, Cafés, Restaurants, in einigen Fremdenverkehrsämtern, in Flughäfen, Bahnhöfen sowie in anderen öffentlichen Bereichen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Gute Netzabdeckung für mobiles Surfen im Internet. Nur in dünnbesiedelten Gebieten ist die Netzabdeckung lückenhaft.

Post

Hotelrezeptionen, Geschäfte und Kioske verkaufen Ansichtskarten und Briefmarken. Postsendungen nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz sind zwei bis vier Tage unterwegs. Postlagernde Sendungen können an die Postämter der größeren Städte geschickt werden. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.30-16.00 Uhr und Sa 08.00-13.00 Uhr.

Radio

Zahlreiche deutschsprachige Radiosender lassen sich u.a. über Astra-Satelliten bzw. über das Internet in Norwegen empfangen.