'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Guinea-Bissau

Guinea-Bissau: Anreise

Fliegen

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus gibt es keine Nonstop-Flüge nach Guinea-Bissau.

Ab Frankfurt/M., Wien und Zürich fliegen TAP Air Portugal (TP) über Lissabon und Royal Air Maroc (AT) über Casablanca nach Bissau. Flüge nach Lissabon und Casablanca zum Weiterflug nach Bissau werden auch von den nationalen deutschen, österreichischen und Schweizer Fluglinien angeboten.

Wichtigste Flughäfen

Bissau (OXB) (Osvaldo Vieira) liegt 9 km außerhalb der Stadt (Fahrtzeit: 30 Min.). Autovermietungen und Taxis sind verfügbar.

Flugzeiten

Frankfurt/M. - Bissau: 9 Std. 25 Min.; Wien - Bissau: 9 Std. 55 Min.; Zürich - Bissau: 9 Std. 20 Min.

Ausreisesteuer

Keine.

 

Mit der Bahn anreisen

In Guinea-Bissau gibt es keinen Bahnverkehr.

 

Fahren

Es gibt einige befestigte Verbindungsstraßen zum Senegal, nach Gambia und nach Guinea. Grenzübergange befinden sich zwischen den Orten M'pack (Senegal) und Jegue (Guinea-Bissau) sowie Kandika (Guinea) und Burunduma (Guinea-Bissau). In der Regenzeit sind die Straßen teilweise unpassierbar.

Fernbusse: Von Dakar (Senegal) fährt mehrmals wöchentlich ein Bus nach Bissau. Zwischen Banjul (Gambia) und Bissau verkehren täglich Busse.

Maut: Bei Einreise mit dem Pkw ist eine Straßengebühr zu entrichten.

Unterlagen: Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist der Internationale Führerschein mitzuführen.

 

Mit dem Schiff anreisen

Fähren verbinden die Küstenhäfen mit den Binnenhäfen und sind ein wichtiger Teil des Transportsystems, da die Straßen oft unbefahrbar sind. Der Hauptseehafen ist Bissau.