'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Monaco

Monaco: Länderinfos

Überblick

Monaco ist ein Ort des Reichtums, der schillernden Luxusyachten im Hafen von Monte Carlo und des unaufhörlich strömenden Champagners. Viele Prominente lieben diesen riesigen Privatclub am Mittelmeer, wo sie opulenten Lifestyle, diskrete Banken und streng bewachte Straßen vorfinden.
Wer in das glamouröse Leben von Monaco eintauchen will, kann z.B. alljährlich stattfindende Sportveranstaltungen wie das Monte Carlo Tennis Masters im April oder den Grand Prix der Formel 1 im Mai besuchen Weitere Festivals sind das Internationale Festival des gewaltfreien Films, das Monte Carlo Opernfestival und das Spring Arts Festival.
Abgesehen von der Glitzerwelt der Prominenten ist Monaco aber allein schon durch sein mildes Klima und seine Lage am Meer ein lohnenswertes Reiseziel. Hier findet man malerische Wanderwege, hübsche Buchten und gemütliche Cafés im Freien. Wer ein paar Tage Zeit für Seitenabstecher hat, ist schnell in der Provence, an der französischen Riviera oder in Italien.
 

Wichtige Fakten

Fläche:

2 qkm.

Offizieller Name:

Fürstentum Monaco.

Bevölkerung:

37.863 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

18,6 pro qkm.

Hauptstadt:

Monaco-Ville.

Staatsform:

Parlamentarisches Fürstentum seit 1962. Verfassung von 1962. Einkammerparlament: Nationalrat (Conseil National) mit 24 Mitgliedern. Der Regierungschef wird auf Vorschlag Frankreichs ernannt und steht unter der Autorität von Fürst Albert II. Unabhängig seit 1489 (fällt bei Erlöschen der Grimaldi-Dynastie an Frankreich).

Staatsoberhaupt:

Fürst Albert II., seit 2005.

Regierungschef:

Staatsminister Serge Telle, seit Februar 2016.

Elektrizität:

220 V, 50 Hz.

Monaco: Reise- und Sicherheitsinformationen

Stand - Tue, 25 Sep 2018 15:15:00 +0200
(Unverändert gültig seit: Mon, 03 Dec 2018 15:50:31 +0100)

Letzte Änderungen:
Datumsaktualisierung

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Kriminalität
Das Fürstentum Monaco hat eine im Vergleich zur Einwohnerzahl hohe Dichte an Sicherheitskräften. Die Allgemeinkriminalität ist daher relativ niedrig.

Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird grundsätzlich empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Allgemeine Reiseinformationen

Zuständige Auslandsvertretung
In Monaco gibt es keine berufskonsularische deutsche Auslandsvertretung. Zuständige deutsche Vertretung ist die deutsche Botschaft in Paris.
In Notfällen können sich Reisende vor Ort an den deutschen Honorarkonsul in Monaco wenden.

Straßenverkehr
Es gelten die Bestimmungen wie in Frankreich.

Führerschein
Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

Geld/Kreditkarten
Zahlungsmittel ist der Euro. Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind überall möglich.

Versorgung im Notfall
Reisende sollten auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Ja

Vorläufiger Personalausweis: Ja, muss gültig sein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:
Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen
Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitführen.

Entsprechend dem Nachbarschaftsabkommen zwischen Monaco und Frankreich vom 18. Mai 1963 (in der Fassung vom 1. Juni 2007) finden die für Frankreich geltenden Einreisebestimmungen auch für die Einreise nach Monaco Anwendung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften

Monaco ist nicht Mitgliedstaat der Europäischen Union, aber im Zollverband mit Frankreich. Daher gelten Bedingungen wie nach Frankreich und damit gelten die Bestimmungen der Europäischen Union. Der Grundsatz keiner Warenkontrollen schließt Stichprobenkontrollen im Rahmen der polizeilichen Überwachung der Grenzen und der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nicht aus. 
Die Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung ist unbeschränkt möglich, muss ab einem Wert von 7.600 Euro aber deklariert werden.

Ein- und Ausfuhr von Heimtieren
Für Reisen mit bestimmten Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) in Länder der Europäischen Union mit Ausnahme von Irland, Großbritannien, Malta und Finnland, wo abweichende Bestimmungen gelten, gilt folgende Regelung:
Es ist ein EU-Heimtierausweis mitzuführen. Dieser Ausweis dient u. a. dem Nachweis, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Ein Musterausweis sowie weitergehende Informationen sind beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erhältlich.

Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Abgesehen von Stränden und Badezonen ist es nicht erlaubt, in Badekleidung, mit freiem Oberkörper oder barfuß in der Öffentlichkeit spazieren zu gehen.

Medizinische Hinweise

Impfschutz
Für die Einreise nach Monaco sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben.

Medizinische Versorgung
Monaco ist nicht Mitglied der EU. Deutsche gesetzliche Versicherungen gelten daher nicht oder zumindest nicht automatisch. Reisenden wird empfohlen, sich vor Antritt der Reise bei ihrer deutschen Krankenversicherung zu erkundigen und gegebenenfalls eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen.

Hinweise zur medizinischen Betreuung in Frankreich ergeben sich aus den Reise- und Sicherheitshinweisen  Frankreich.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Akkordeon