'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Nordmazedonien

Nordmazedonien: Mobilität vor Ort

Flugreisen

Derzeit gibt es keine regulären Linienflüge innerhalb Nordmazedoniens.

Straßenverkehr

Pkw: Die Autobahn A1 verbindet den Norden mit dem Süden und die Autobahn A3 den Westen mit dem Osten des Landes. Die A2, die teilweise als Autobahn fertiggestellt ist, verläuft von Kriva Palanka über Skopje nach Ohrid parallel zur nördlichen und westlichen Landesgrenze von Nordmazedonien. Die A4 verläuft von der nördlichen Grenze Nordmazedoniens über Skopje bis nach Novo Selo an der äußersten Ostgrenze des Landes. Der nördliche Teil der A4 dient schon als Autobahn andere Teile der A4 als Schnellstraße.

Autobahnen und Schnellstraßen in Nordmazedonien sind mautpflichtig, darunter fallen die Strecken von Kumanovo nach Miladinovci, von Skopje nach Petrovec, von Petrovec nach Veles, von Veles nach Gradsko sowie die Strecke von Skopje nach Tetovo, von Tetovo nach Gostivar und von Skopje nach Miladinovci. Die Mautgebühren sind abhängig von der Fahrzeugklasse und auf den Autobahnen A1, A4 und A3 streckenabhängig. Die Mautgebühren werden an den Mautstationen in bar oder mit der Kreditkarte bezahlt.

Die Versorgung mit bleifreiem Benzin ist problemlos.

 

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenklassifizierung

Die Autobahnen (Avtopat) A1, A2, A3 und A4 sind mit einem weißen Autobahn-Symbol auf grünem Hintergrund gekennzeichnet. 

Autoverleih

Internationale und nationale Mietwagenfirmen stehen in den Großstädten und an den internationalen Flughäfen zur Verfügung. Der Fahrer muss mindestens 23 Jahre alt sein und mindestens drei Jahre Fahrerfahrung haben. 

Reisebus

Das Busnetz in Mazedonien ist gut ausgebaut mit häufigen Verbindungen von Skopje nach Ohrid und Bitola. Fernbusverbindungen müssen rechtzeitig im Voraus gebucht werden.

Bestimmungen

Autofahrer müssen auch tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren. 
Promillegrenze: 0,5 ‰, Fahranfänger: 0,1 ‰.
Gurtanlege- und Sturzhelmpflicht.
Telefonieren am Steuer ist nur mit Freisprecheinrichtung gestattet.
 

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
innerhalb von Ortschaften: 50-60 km/h,
auf der Schnellstraße: 80-100 km/h,
auf der Autobahn: 120 km/h.

Pannendienste

Die ADAC-Auslands-Notrufnummer ist auch für Nordmazedonien zuständig und bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und Unfallschutzes Hilfeleistungen bezüglich Hotels, Mietwagen, Fahrzeug- oder Krankenrücktransporte (Tel: +49 (0)89 22 22 22.)

 

Der ADAC-Partnerclub in Nordmazedonien ist der Avto Moto Sojuz na Makedonija (AMSM) (www.amsm.mk).

 

Unterlagen

Nationaler Führerschein und internationale Grüne Versicherungskarte.

Bahn

Die Hauptverbindungstrecken der mazedonischen Eisenbahn führen von Skopje (im Norden) via Veles nach Gevgelija (im Süden), von Skopje via Veles und Shtip nach Kochani (im Osten), von Skopje via Kumanovo nach Tabanovce (im Norden), von Skopje via Tetovo und Gostivar nach Kichevo (im Westen) sowie von Skopje via Veles, Bogomila und Prilep nach Bitola (im Süden).

Rail-Pass

Der Interrail One Country Pass und der Interrail Global Pass sind auch in Nordmazedonien gültig.

Der Balkan Flexi Pass ist für unbegrenzte Bahnfahrten in Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Nordmazedonien, Montenegro, Serbien und der Türkei für wahlweise 3, 5, 7, 10 oder 15 Tagen erhältlich.