www.derreisefuehrer.com
'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

20°C

Ortszeit

Währung

£

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Großbritannien und Nordirland > England > London

Restaurants in London

London zählt heute mit seinen ca. 7.000 Restaurants (20 % aller Restaurants in Großbritannien) in Punkto Restaurantszene zu den aufregendsten Städten der Welt. Nur New York zieht eine vergleichbare Anzahl von internationalen Starköchen an und bietet dem Besucher eine ähnlich große Auswahl an Speiselokalen. In London haben Restaurantbesucher die Möglichkeit, Gerichte aus aller Welt zu probieren. Wer die indische Küche liebt, muss nicht in die Ferne schweifen, sondern sollte unbedingt  nach London gehen. Sehr beliebt sind seit einiger Zeit die Street-Food-Märkte, die zwar nicht täglich geöffnet haben, aber auch auf schmalere Budgets ausgerichtet sind.

Die folgenden Restaurants sind in drei Kategorien eingeteilt:

Teuer (über 70£)
Moderat (20 bis 70£)
Preiswert (bis zu 20£)

Es handelt es sich hierbei um den Durchschnittspreis für ein dreigängiges Menü mit VAT (Mehrwertsteuer), aber ohne Bedienungsgebühr bzw. Trinkgeld.

Eine Bedienungsgebühr von 12,5% wird normalerweise auf die Rechnung aufgeschlagen. Diese Gebühr ist zwar theoretisch nicht verpflichtend, es wäre jedoch ungewöhnlich, sie von der Rechnung abziehen zu lassen. Wenn die Speisekarte den Satz 'Service is not included' aufweist, wird ein Trinkgeld von mindestens 10% erwartet (mittlerweile sind allerdings 12-15% weitgehend üblich). Gäste sollten die Rechnung sorgfältig prüfen, da zusätzlich zur Bedienungsgebühr kein weiteres Trinkgeld erforderlich ist.

Gehoben

Gordon Ramsay Lucky Cat

Die Kochkünste von Chefkoch Gordon Ramsays sind mit mehreren Michelin-Sternen ausgezeichnet. In seinem neuesten Restaurant Lucky Cat am Grosvenor Square in Mayfair begeistert er zusammen mit Chefkoch Ben Orpwood seine Gäste mit den aktuellsten Trends der asiatischen Küche. Die innovative Speisekarte enthält Highlights wie Jakobsmuscheln von den Orkney Inseln an Grapefruit, langsam gegrillter Steinbutt und würzige Lammrippchen. In der Bar zaubern leckere Cocktails wie der Shiso Smash und der Singapore Sling die Kultur der Kissa Clubs Tokios der 1930er Jahre nach London. Wer am Tisch des Küchenchefs Platz nimmt, kann im Zentrum der Küche erleben, wie die exquisiten kulinarischen Kunstwerke von den ausgezeichneten Meistern des Kochhandwerks zubereitet und angerichtet werden.

Adresse: 10, Grosvenor Square, W1K 6JP London, Mayfair
Telefon: +44 (0)20 71 07 00 00.
Website: https://www.gordonramsayrestaurants.com/lucky-cat

Le Gavroche

Seit es 1967 von den Brüdern Albert und Michel Roux eröffnet wurde, setzt das dunkle, elegante und klassisch-französische Le Gavroche mit zwei Michelinsternen den kulinarischen Standard der britischen Restaurantszene. Hoch gepriesene Gerichte sind z. B. gegrilltes schottisches Rindfleischfilet mit einer Rotwein- und Pilzsauce oder marinierter Var-Lachs in Aspik aus Zitrone und Vodka. Der Dresscode sollte unbedingt beachtet werden, denn Träger von T-Shirts und Sportkleidung erhalten keinen Zutritt ins Restaurant. 

Adresse: 43 Upper Brook St, W1K 7QR London
Telefon: +44 (0)20 74 08 08 81.
Website: http://www.le-gavroche.co.uk

The Ivy

The Ivy ist seit 1917 ein leuchtender Stern in Londons Gastro-In-Szene. Das glamouröse Restaurant ist von der Einrichtung mit Buntglasfenstern im Harlekinmuster, Eichenholzvertäfelung und zeitgenössicher Kunst bis hin zur Speisekarte, die auch eine asiatische Note trägt, durch und durch britisch. The Ivy zeichnet sich durch einen privaten Gastraum, der 60 Sitz- und 100 Stehplätze fasst, eine Bar mit mit A La Carte- und Tagesmenü-Service sowie einem Angebot einer Theatervorführung in Londons West End mit anschließendem Zwei-Gänge-Menü aus. Mittags und abends sind nur für die Bar keine Reservierungen nötig. 

Adresse: 1-5 West Street, WC2H 9NQ London
Telefon: +44 (0)20 78 36 47 51.
Website: https://www.the-ivy.co.uk

Moderat

Oxo Tower Restaurant, Bar and Brasserie

Das Oxo Tower Restaurant, das im obersten Stock im Oxo Tower an der Themse liegt, ist der beste Ort in London, um beim Essen Panoramablicke auf die englische Hauptstadt zu genießen.

Bei gutem Wetter kann man auf der Terrasse speisen, ansonsten sitzt man im eleganten, minimalistisch eingerichteten Restaurant. Mittags ist dies ein beliebter Ort für Geschäftstreffen. Abends ist die Atmosphäre mit dem atemberaubenden Blick auf London etwas feierlicher. Die Küche ist modern-europäisch.

Adresse: Oxo Tower Wharf, Barge House Street, SE1 9PH London
Telefon: +44 (0)20 78 03 38 88.
Website: https://www.harveynichols.com/restaurant/the-oxo-tower/

Hakkasan

Dieses schicke Restaurant liegt in einer schmalen Gasse im Zentrum Londons. Einmal die Schieferstufen hinunter geschritten und die Rezeption hinter sich gelassen, öffnen sich die blauen Glastüren und geben den Blick auf einen Atem beraubenden und schwach beleuchteten Raum frei, wo ein wunderschönes Gitterwerk den Speisesaal einschließt. Das Dim Sum der Mittagskarte ist so ausgezeichnet, dass es schwierig ist, eine einzige Wahl zu treffen. Man sollte sich jedoch keineswegs den gerösteten Silberkabeljau mit Champagner und chinesischem Honig entgehen lassen.

Adresse: 8, Hanway Pl, London
Telefon: +44 (0)20 79 07 18 88.
Website: https://hakkasan.com/

St. John

Dieses Restaurant, eine alte Räucherei, ist bekannt als Paradies für Schweine, wo kein einziges Stück des Tieres auf der Speisekarte fehlt. Aber es ist auch das Restaurant mit dem schönsten Speisesaal in London. Im St. John serviert man stolz altmodische britische Klassiker wie Kochschinken und Petersiliensauce und Roastbeef mit Meerettichsauce. Dazu gibt es auch einige ungewöhnliche Fleischteile wie Knochenmark, Ziegenhals, Ochsenherz, Schweineohren und Schweinebacken. Selbst ganze Spanferkel kann man ab 14 Gästen vorbestellen.

Adresse: 26, St John St, EC1M 4AY London
Telefon: (020) 72 51 08 48.
Website: https://stjohnrestaurant.com

Günstig

Golden Dragon

Das rot und gold verzierte Golden Dragon mit seiner lebhaften Atmosphäre ist eines der besten Restaurants in Chinatown. Tagsüber sind die Dim Sum-Gerichte eine gute Wahl, die in Bambuskörben an den Tisch gebracht werden. Die mittags und abends angebotenen Hauptgerichte sind preiswert und die Portionen sehr großzügig.

Adresse: 28-29 Gerrard St, UK 6JW London
Telefon: +44 (0)20 7734 1073.
Website: http://goldendragonlondon.com/

Rock and Sole Plaice

Fish and Chips sind eine britische Institution, und es gibt dafür kaum einen besseren Ort als das Rock and Sole Plaice, Londons ältestes Fish-and-Chips-Restaurant.

Es werden sowohl alle grundlegenden Fischsorten wie Kabeljau, Schellfisch, Scholle, Rochen und Scampi als auch Spezialitäten wie Heilbutt, Seezunge, Forelle, Lachs, Sardinen und Makrelen zubereitet. Das Angebot richtet sich nach der Verfügbarkeit auf dem Markt.

Adresse: 47, Endell St, WC2H 9AJ London Camden
Telefon: +44 (0)20 78 36 37 85.
Website: https://www.rockandsoleplaice.com/

Duke of York

Dieser originelle kleine Gastropub in einer ruhigen Straße in Bloomsbury ist ein entspannter und doch lebhafter Ort, um einen Abend zu verbringen. Anders als andere Gastropubs ist der Duke of York nicht übermäßig 'in', überfüllt oder zu teuer. Die Gerichte reichen von britischen Klassikern wie bangers and mash (Grillwürste mit Kartoffelbrei) bis hin zu exotischeren Kombinationen wie Seebrasse-Tempura mit gebratenen Nudeln. Partygesellschaften können im Partyraum am reichhaltigen Buffet feiern.

Adresse: 7, Roger St, WC1N 2PB London
Telefon: +44 (0)20 72 42 72 30.
Website: http://www.dukepub.co.uk