'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

25°C

Ortszeit

Währung

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Frankreich > Paris

Restaurants in Paris

Die folgenden Restaurants sind in drei Kategorien eingeteilt:

Teuer (über 120 €)
Moderat (50 bis 120 €)
Preiswert (bis zu 50 €)

Es handelt sich hierbei um den Durchschnittspreis für ein dreigängiges Menü für eine Person und eine Flasche des günstigsten Weins oder Hausweins, mit Steuer und Bedienungsgebühr.

In vielen Restaurants sind die Mehrwertsteuer und eine Bedienungsgebühr von 12-15% im Preis inbegriffen. Ist die Bedienungsgebühr im Preis nicht enthalten, gibt man ein Trinkgeld von 12-15%.

Gehoben

L'Arpège

Die Familiengeschichte des Besitzers Alain Passard lieferte die Inspiration für sein L'Arpège. Das Porträt seiner Großmutter hängt an den sonst eher minimalistisch dekorierten Wänden und ihre Kochkunst und joie de vivre sind die Hauptquelle seiner Inspiration.

Das Restaurant wurde zu Ehren seiner musikalischen Eltern benannt, denn der Name reflektiert auch das harmonische kulinarische Zusammenspiel der Küche, für die das L'Arpège berühmt ist und die seit über zwanzig Jahren mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wird.

Auf der saisonabhängigen Speisekarte dominieren Zutaten wie frisches Gemüse, Fisch und weißes Fleisch. Gerichte umfassen z. B. Hummer-Carpaccio mit Olivenöl und Kaviar, duftende gefüllte Tomaten oder mit Hibiskusblüten aromatisierte Erdbeeren. Samstags und sonntags geschlossen.

Adresse: 7. Arrondissement, 84, Rue de Varenne, 75007 Paris
Telefon: +33 (0)1 45 51 47 33.
Website: http://www.alain-passard.com

Carré des Feuillants

Einer der am wenigsten verstandenen Chefköche in Paris (vielleicht weil er Vornehmtuerei vermeidet) ist Alain Dutournier, der seine Liebe für Fleisch und frische Zutaten aus dem Baskenland mitbrachte. Das Carré des Feuillants hat einen Michelin-Stern.

Das hölzerne Interieur des Carré des Feuillants - nebst Muranoglaskronleuchtern und moderner Kunst - ist gemütlich und elegant zugleich. Spezialitäten des Hauses sind z. B. geröstetes Perlhuhn in Waldpilzsauce und Hummer mit Knoblauch und Pfeffer-Nougatine.

Besonders das Steak ist zu empfehlen; man wird noch lange in Erinnerung daran schwelgen. Die Menüangebote sind von unterschiedlicher Qualität, weshalb man sich besser an die à la carte-Speisen halten sollte.

Adresse: 1. Arrondissement, 14 Rue de Castiglione, Paris
Telefon: (+33 0)1 42 86 82 82.
Website: http://www.carredesfeuillants.fr

Le Taillevent

Ein Michelin-Stern spricht für sich. Spätestens bei der Begrüßung im Le Taillevent, einem der besten Restaurants in ganz Paris, weiß man, dass hier nur gehobene Küche auf den Tisch kommt. Das Dekor im Gastraum ist klassisch und edel, die Holzvertäfelung hell, die modernen Gemälde geschmackvoll.

Drei Generationen der Vrinat-Familie haben sich hier schon um das Wohl der Gäste gekümmert und einen tadellosen Service garantiert. Doch selbst das verblasst gegen die himmlischen kulinarischen Kreationen des Chefkochs David Bizet: Gebratenes Täubchen an wildem Knoblauch und gebratene Lammschulter auf Meeresalgen verwöhnen die Geschmacksknospen. Die 2800 Weine und Spirituosen sind nur ein Beispiel dessen, was die Gäste in dieser Pariser Institution erwartet.

Für geschlossene Gesellschaften stehen der Salon Guimet und der Salon Saturne zur Verfügung.

Adresse: 8. Arrondissement, 13-15 Rue Lamennais, 75008 Paris
Telefon: +33 (0)1 44 95 15 01.
Website: http://www.taillevent.com

Moderat

Georges

Georges ist in einem ähnlich modernen Stil wie das Centre Georges Pompidou eingerichtet und ist eine Einrichtung der Costes-Brüder. Das Restaurant befindet sich im 6. Stock des Centre Pompidou und zieht riesige Menschenmassen an, die den spektakulären Blick über die Stadt genießen wollen.

Das Stammpublikum ist schick und trendig, aber auch Studenten, die in der nahe gelegenen Pompidou-Bibliothek studieren, kommen gerne auf einen Kaffee hierher.

Die Speisekarte mit einer Auswahl französischer und internationaler Gerichte wechselt häufig, aber bietet stets Ente, Hummerrisotto und Schokoladentorte.

Adresse: 4. Arrondissement, Place Georges Pompidou, 75004 Paris
Telefon: +33 (0)1 44 78 47 99.
Website: https://restaurantgeorgesparis.com/fr/

La Coupole

Diese elegante Brasserie versorgte einst die Markthändler in Les Halles, bevor sie nach Montparnasse zog. Das Restaurant bietet aber weiterhin herzhafte und traditionelle Speisen, wie Lammcurry, Austern, französische Zwiebelsuppe mit Käsekruste, Steaks und eine Reihe Gerichte mit Schweineinnereien an. Diese können mit dem robusten Hauswein aus der hauseigenen Winzerei genossen werden.

Adresse: 14. Arrondissement, 102, Boulevard du Montparnasse, 75014 Paris
Telefon: +33 (0)1 43 20 14 20.
Website: http://www.lacoupole-paris.com

Le Train Bleu

Das vornehme Le Train Bleu ist eines der angenehmsten Restaurants in der Stadt. Es ist ein Bar-Restaurant mit vollkommenem Service und qualitativer Küche und hat zusätzlich den Vorteil, eine Aussicht sowohl auf das geschäftige Treiben im Gare de Lyon als auch auf die Stadt zu bieten.

Im Restaurant fühlt man sich wie in einer katholischen Kirche mit barocker Pracht. Romantische Szenen mediterraner Zielorte, die vom Gare du Lyon aus angelaufen werden, schmücken die Wände und die Decke und werden von vergoldetem Stuck eingerahmt.

Das Steaktartar ist erstklassig und das dreigängige Mittagsmenü mit Lyoner Würstchen, geröstete Ente mit Himbeeren und dem Tagesdessert inklusive einer halben Flasche Wein ist zu empfehlen.

Adresse: 12. Arrondissement, Place Louis Armand (Gare de Lyon), 75012 Paris
Telefon: +33 (0)1 43 43 09 06.
Website: https://www.le-train-bleu.com

Günstig

La Crêperie de Josselin

Diese bretonische Crêperie serviert hervorragende süße und deftige Crêpes, z. B. mit Schinken und Sahne, Spinat, Ei und schwarzem Pfeffer oder Banane und Schokolade. Das Lokal ist beliebt und dementsprechend voll. Die bretonische Atmosphäre wird durch das traditionelle Dekor noch verstärkt.

Adresse: 14. Arrondissement, 67 Rue du Montparnasse, 75014 Paris
Telefon: +33 (0)1 43 20 93 50.

La Galerie 88

Dieses kleine, rauchige Restaurant, das ein junges und trendiges Publikum anzieht, liegt nur einen Steinwurf von der Kathedrale Notre-Dame entfernt. Auf der Speisekarte stehen Bagels und Wraps. Das Taboulé ist hervorragend, ebenso wie die weitere große Auswahl an marokkanischen, mexikanischen und mediterranen Salaten. 

Adresse: 4. Arrondissement, 88, Quai de l'Hôtel de Ville, 75004 Paris
Telefon: +33 (0)1 42 72 17 58.
Website: https://lagalerie88.fr/

Café Med

Genau im Herzen der Touristenmetropole Paris liegt dieses Kleinod für schmale Geldbeutel. In diesem Ein-Zimmer-Restaurant einen Tisch zu bekommen, ist nicht leicht, aber das Warten lohnt sich. Mittags und abends gibt es hier einfache Gerichte aus der französischen und anderen europäischen Küchen wie zum Beispiel Crêpes, Confit de Canard oder Risotto.

Zum preiswerten Menü gehört eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Dessert. Auch ohne Michelin-Stern ist das Essen gut und die Portionen sind relativ groß. Die Atmosphäre ist angenehm entspannt und lädt zum Verweilen ein.

Adresse: 4. Arrondissement, 77 Rue Saint-Louis en l'Île, 75004 Paris
Telefon: +33 (0)1 43 29 73 17.