www.derreisefuehrer.com
'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Djibouti

Djibouti: Mobilität vor Ort

Flugreisen

Private Charterflüge können u.a. bei Anbietern wie SimpleCharters oder Princejets gebucht werden.

 

Straßenverkehr

Dschibutis Straßennetz hat eine Gesamtlänge von ca. 3.100 km. Mit festem Belag sind nur die Strecken von Djibouti-Stadt nach Dorale, Tadjoura und Galafi über Dikhil ausgestattet.

Nachtfahrten sollten grundsätzlich vermieden und auf wenig befahrenen Straßen immer im Konvoi gefahren werden. Bei Unfällen sollte auf jeden Fall die Polizei (Tel. Nr. 17) benachrichtigt und ein Unfallbericht aufgenommen werden.

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenqualität

Ca. 400 km des gesamten Straßennetzes haben einen festen Belag; die restlichen Straßen sind unbefestigte Pisten, die nur mit Allrad betriebenen Fahrzeugen befahrbar sind.

Straßenklassifizierung

Das Straßennetz Dschibutis umfasst Nationalstraßen, gekennzeichnet mit den Buchstaben RN und einer Nummer sowie Regionalstraßen.

Autoverleih

Mietwagen sind am Flughafen und in Dschibuti-Stadt erhältlich. 

Taxi

In größeren Orten sind Taxis verfügbar. Ins Landesinnere fahren Buschtaxis.

Reisebus

Busse verbinden Dschibuti-Stadt mit allen Städten und vielen Dörfern des Landes. Die Busse fahren nicht nach Fahrplan, sondern erst, wenn sie voll besetzt sind.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Promillegrenze: 0,0 ‰.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 50 km/h;
- außerorts: 80 km/h.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist immer zunächst die Vermietfirma zu kontaktieren.

Unterlagen

Der nationale Führerschein ist ausreichend; es ist jedoch empfehlenswert, zusätzlich den Internationalen Führerschein mitzuführen.

 

In der Stadt unterwegs

In Dschibuti-Stadt verkehren Minibusse, die nach Bedarf halten. Taxis gibt es in Dschibuti in der Stadt und am Flughafen sowie in Ali-Sabieh, Dikhil, Dorale und Arta.

 

Bahn

Die einzige Bahnstrecke Dschibutis ist ein Teilstück der Strecke Dschibuti-Addis Abeba (Äthiopien). An geraden Tagen verkehren Züge von Dschibuti-Stadt zur äthiopischen Grenze bei Elka Guelile und an ungeraden Tagen in die Gegenrichtung.

 

Reisen auf dem Wasser

Von Mitte September bis Mitte Juni bestehen mehrmals wöchentlich Fährverbindungen zwischen Dschibuti-Stadt und Tadjoura sowie Obock, an der Nordostküste des Golfs von Tadjoura (Fahrtzeit: 3 Std.).