Uzbekistan
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / zongo69

Usbekistan Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Republik Usbekistan.

Gebiet

448.900 qkm.

Bevölkerung

30.300.446 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

65 pro qkm.

Hauptstadt

Taschkent.

Regierung

Präsidialrepublik seit 1992. Verfassung von 1992. Einkammerparlament mit 250 Mitgliedern, Wahl alle fünf Jahre. Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.

Staatsoberhaupt

Shavkat Mirziyoyev, seit Dezember 2016.

Regierungschef

Shavkat Mirziyayev, seit 2003.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Usbekistan verfügt über einige der schönsten architektonischen Kostbarkeiten entlang der berühmten Seidenstraße, darunter islamische Mosaike, türkisfarbene Kuppeln, Minarette und Überreste der Zeit, als Zentralasien ein Zentrum der Macht und der Bildung war. Sehenswerte Beispiele sind die antike Stadt Xiva mit ihrer imposanten Stadtmauer, die schmalen, gewundenen Straßen von Buxoro und Samarkand, das von Einheimischen das „Rom des Orients” genannt wird.

Im Ferghanatal zwischen dem Tianshan- und dem Alai-Gebirge produziert man noch heute Seide. Es ist wegen seiner freundlichen Basare und seiner Landschaft aus Baumwollfeldern, Maulbeerbäumen und Obstplantagen unbedingt einen Besuch wert.

Die Gebirge Usbekistans sind für Wanderer, Radfahrer und Tourenskiläufer von Interesse und erfahrene Bergsteiger können hier einige der höchsten Gipfel der Erde erklimmen.

Reisewarnung

Usbekistan

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 30.01.2017
Unverändert gültig seit: 24.01.2017



Landesspezifische Sicherheitshinweise

Reisen über Land / Terrorismus

Die Lage in Usbekistan ist ruhig. Allerdings ist weiterhin von einer latenten Gefährdung durch islamistisch orientierte extremistische Gruppen auszugehen, die in Teilen Zentralasiens operieren. Die Bedrohung richtet sich bislang nicht gegen den Tourismus im Lande. Es wird dennoch empfohlen, sich bei Reisen in Usbekistan umsichtig zu verhalten.

Die usbekischen Behörden haben ihre intensiven Sicherheitsvorkehrungen (check-points, Personenkontrollen) beibehalten. Die Kontrollen betreffen vermehrt auch Ausländer bei der Ausreise aus Usbekistan insbesondere im Hinblick auf Verstöße gegen die Registrierungspflicht und die Devisenbestimmungen (s. auch Allgemeine Reiseinformationen). Auch nach unseren Begriffen geringfügige Verstöße werden regelmäßig mit hohen Geldstrafen geahndet und führen zu mehrtägigen Ausreiseverzögerungen.

Die Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollen durch Sicherheitskräfte im Ferghanatal sind weiterhin stark. Die Pass-Straße ins Ferghanatal ist im Sommer geöffnet, im Zeitraum Oktober bis April abhängig von den Wetterbedingungen. Jeder Reisende muss sich bei den Kontrollpunkten mit seinem Pass ausweisen.

Auch die als international ausgewiesenen Grenzübergänge sind nur während der Tageszeit geöffnet. Erfahrungsgemäß können diese ad hoc geschlossen, für die Durchreise mit dem Pkw oder für Ausländer gesperrt werden.

Eine verlässliche Auskunft kann hierzu nicht gegeben werden, da die Grenzöffnungen oder Schließungen nicht mit Vorlaufzeit bekanntgegeben werden. Bei Reisen ins Ferghanatal ist erhöhte Vorsicht angeraten, von Reisen in das Grenzgebiet mit Ausnahme der offiziellen Grenzübergänge wird abgeraten.


Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.