Top-Veranstaltungen in Rom

April
09

Die Feierlichkeiten beginnen in der Karwoche (settimana santa): Am Samstag vor Palmsonntag findet auf dem Petersplatz eine Messe statt, am...

April
21

Am 21. April feiert Rom seinen Geburtstag. An diesem Tag finden Feierlichkeiten zur Gründung der Stadt im Jahre 735 v.Chr. mit Feuerwerk, u.a...

April
24

Vom Frühling bis zum Herbst findet jeden Donnerstag, Freitag und Samstag die abendliche Führung "Der Mond über dem Kolosseum...

The coliseum, Rome
Pin This
Open Media Gallery

© 123rf.com / TEMISTOCLE LUCARELLI

Rom Reiseführer

++0200
Rom Ortszeit

Rom ist ein prachtvolles architektonisches Kaleidoskop, ein lebendiges Meisterwerk, gelassen und doch chaotisch, voller Charme und Leben.

Das zwischen den Apenninen und dem Tyrrhenischen Meer liegende Roma (Rom) war einst das administrative Zentrum des mächtigen Römischen Reiches. Von der Ewigen Stadt am Tiber aus wurde eine riesiges Reich verwaltet, das sich von Großbritannien bis nach Mesopotamien ausdehnte. Heute haben die italienische Regierung und zahlreiche Ministerialämter ihren Sitz in Rom, allerdings ist Mailand im industrialisierten Norden eine bedeutendere Wirtschafts- und Finanzmetropole.

Ruinen aus der glorreichen Zeit Roms befinden sich in einem Gebiet namens Roma Antica (Altes Rom) und beinhalten das gewaltige Kolosseum und das Foro Romano (Forum Romanum) - zerfallende Überreste aus heidnischen Tempeln, zerbrochenem Marmor und Triumphbögen. Im Centro Storico (historisches Zentrum) genannten Viertel zwischen der Via del Corso und dem Tevere (Tiber) findet man eine Fülle von Renaissance-Bauten. Ein Labyrinth aus engen, gewundenen, mit Kopfstein gepflasterten Gassen führt zu prächtigen Piazzas, die von barocken Kirchen und hoheitsvollen Palästen gesäumt werden und in deren Mitte bezaubernde Brunnen plätschern. Die romantische Piazza Navona mit Berninis Brunnen der vier Flüsse, die Piazza di Spagna und die geschwungene Spanische Treppe sowie der durch Fellinis Film La Dolce Vita (1959) verewigte Trevibrunnen lassen sich alle bequem auf einem Rundgang zu Fuß erreichen. Das moderne Leben nimmt in diesem Theater der atemberaubenden historischen Monumente seinen Lauf, und die Jahrtausende zurückreichende Geschichte wird durch die Errungenschaften unserer Zeit belebt - edle Boutiquen, laute Pizzerien und ein beständiger Strom von Autos, Bussen und Mopeds.

Auf der anderen Seite des Flusses, Richtung Westen, liegt die Vatikanstadt - der Sitz des Papstes und das spirituelle Zentrum der römisch-katholischen Kirche. Südlich des Vatikans befindet sich das Künstlerviertel Trastevere mit seinen zahlreichen Trattorias und kleinen Weinbars und noch etwas weiter Richtung Süden der für seine Nachtclubs und Live-Musik-Lokale bekannte Bezirk Testaccio.

Bis vor kurzem wurde Rom von vielen als laut, chaotisch und heruntergekommen kritisiert. Die Millenniumsfeierlichkeiten im Jahr 2000 allerdings gaben den Anstoß zur Vollendung eines umfangreichen Stadterneuerungsprogramms. Tonnenschwere Gerüste wurden endlich abgebaut und offenbarten wunderschön restaurierte Fassaden, renovierte Museen und ein modernisiertes öffentliches Verkehrssystem. Noch heute profitieren die Bürger und Besucher von den Verbesserungen, die das neue Jahrtausend der Ewigen Stadt zuteil werden ließ.