FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Tschechische Republik

Reisen nach Tschechische Republik

Fliegen Nach Tschechische Republik

Die tschechische Fluggesellschaft Czech Airlines (OK) (Internet: www.csa.cz) bietet Flugdienste nach Prag von Frankfurt/M., Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg an.

Lufthansa (LH) fliegt direkt von Frankfurt und München nach Prag. Eurowings (EU) verbindet Wien, Zürich und zahlreiche deutsche großstädte mit Prag.  Austrian Airlines (OS) bietet Direktflüge von Wien nach Prag, Swiss (LX) Direktflüge von Zürich, Basel und Genf nach Prag.

Wichtigste Flughäfen

Praha (PRG) (Ruzyné) (Internet. www.prg.aero) liegt 20 km außerhalb der Stadt (Fahrzeit 30 Min.).
Flughafeneinrichtungen: Bank, Wechselstuben, Postamt, Duty-free-Shops, Apotheke, Autovermietung, Tourist-Information, Hotel-Reservierungsschalter, Bars, Restaurants, Konfferenzeinrichtungen und eine Gepäckaufbewahrung.

Der CSA-Flughafenbus fährt alle 30 Min. nach Prag. Die Buslinie 119 fährt etwa alle 10 Min. in die Stadt (Fahrzeit 20 Min.). Weitere Buslinien in die Stadt und Umgebung. Privater Pendelbusverkehr zu größeren Hotels sowie Mini-Bus-Service zum Platz der Republik (Zentrum) zum Beispiel von Cedaz (Internet: www.cedaz.cz). Taxis stehen rund um die Uhr zur Verfügung (Fahrzeit 20 Min., Nachtzuschlag).

Flugzeiten

Frankfurt - Prag: 1 Std.; Wien - Prag: 50 Min; Zürich - Prag: 1 Std. 15 Min.

Mit der Bahn nach Tschechische Republik reisen

Gute Verbindungen in die Tschechische Republik (Euro-/InterCity) von Berlin, Dresden, Frankfurt, Köln, Leipzig, Nürnberg, München, Würzburg, Wien und Zürich. Von Berlin-Ostbahnhof fährt man in 5 Std. nach Prag. Der EC Hungaria fährt über Berlin, Dresden und Prag nach Budapest. Railjets verbinden im Zweistundentakt Prag mit Wien und Graz. Der EuroNight verbindet Wien mit Prag. Weitere Auskünfte erteilt die Tschechische Staatsbahn (Tel: 840 11 21 13. Internet: www.cdrail.cz). 

Nightjet-Nachtzüge (Internet: www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/nightjet) verbinden Zürich via Feldkirch mit Prag.

InterRail
-Pässe gelten auch in der Tschechischen Republik. Einzelheiten s. Deutschland.

Fahren nach Tschechische Republik

Gute Straßenverbindungen (Europastraßen (E)) in alle Nachbarländer und Grenzübergangsstellen nach Deutschland, Polen, Österreich und in die Slowakische Republik. Direkte Autobahnverbindungen bestehen über die A 6 und D 5 zwischen München und Prag sowie zwischen Nürnberg und Prag. Es besteht auch eine durchgängige Autobahnverbindung zwischen Dresden und Prag über die A 17 und die D8. 

Die deutschen Grenzübergänge sind: Selb/As, Oberwiesenthal/Bozi Dar, Zinnwald/Cinovec, Waidhaus/Rozvadiv, Schafberg/Folmava, Breitenau usw. In Österreich gibt es fünf große Grenzübergänge. Zahlreiche Busverbindungen (mehrmals die Woche) werden von Prag in die meisten europäischen Städte angeboten: Abfahrt vom ZOB Florenc (Metrostation) oder ZOB Zelivskeho (Metrostation) (Internet: www.vlak-bus.cz) nach Wien, München, Hamburg, Frankfurt/M., Berlin, Amsterdam usw.

Fernbus: Flixbus (Internet: www.flixbus.de) und Eurolines (Internet: www.eurolines.com) fahren von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Tschechische Republik. Der IC Bus (Internet: www.bahn.de/p/view/angebot/fernbus/index.shtml) verbindet Prag mit München, Mannheim, Heidelberg und Nürnberg. Außerdem fährt er ab Leipzig nach Prag.
 

Mit dem Schiff nach Tschechische Republik fahren

Kreuzfahrtschiffe

Schaufelradschiffe von CroisiEurope fahren auf der Elbe von von Berlin über Potsdam, Magdeburg, Wittenberg, Meißen, Dresden und Leitmeritz nach Prag.