'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Andorra

Andorra: Länderinfos

Überblick

Fast völlig versteckt in den östlichen Pyrenäen liegt das winzige Fürstentum Andorra, ein Land, das durch spektakuläre Täler und Gebirgslandschaften geprägt ist und an Spanien und Frankreich grenzt.
Die meisten Ortschaften liegen an der Hauptstraße, die das Land durchquert. In vielen Dörfern findet man romanische Kirchen und Häuser im regional typischen Baustil. Andere kleine Siedlungen, die durch ihre Lage abseits der Hauptstraße noch unberührter sind, bieten einen atemberaubenden Blick auf die felsige Landschaft.
Durch die schneereichen Winter in den Pyrenäen sind die Wintersportbedingungen hervorragend; Fans der schnellen Bretter werden hier einige der besten Skigebiete Europas vorfinden. In der wärmeren Jahreszeit bietet Andorra Wanderern weite Täler, anspruchsvolle Anstiege und wundervolle Ausblicke.

Wichtige Fakten

Fläche:

467,8 qkm.

Offizieller Name:

Fürstentum Andorra.

Bevölkerung:

69.165 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte:

176,6 pro qkm.

Hauptstadt:

Andorra la Vella. 

Staatsform:

Souveränes Fürstentum seit 1993. Verfassung von 1993. Parlament (Consell General de las Valls) mit 28 Abgeordneten; Legislaturperiode: 4 Jahre. Andorra ist bereits seit 1278 unabhängig, souveräner Staat seit 1993.

Staatsoberhaupt:

Bischof Joan Enric Vives von Seu d'Urgell (seit 2003).

Regierungschef:

Antoni Martí Petit, seit April 2015.

Elektrizität:

230 V, 50 Hz.