www.derreisefuehrer.com
'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

18°C

Ortszeit

Währung

AR$

Der Derreiseführer > Guides > Südamerika > Argentinien > Buenos Aires

Stadtrundfahrten und Ausflüge in Buenos Aires

Stadtrundfahrten

Fahrradtouren

Bike Tours bietet geführte Fahrrad-Touren sowohl in englischer als auch in spanischer Sprache an. Die dreieinhalb- bis vierstündigen, informativen Rad-Touren führen durch wichtige Viertel wie Puerto madero, La Boca, San Telmo and die Plaza de Mayo. Mit im Angebot sind Drei-Gang-Räder, ein Helm, eine Flasche Wasser und bei Bedarf Regenzeug sowie Kindersitze.

Telfon: (011) 43 11 51 99
Website: http://www.biketours.com.ar

Busrundfahrten

Bus-Rundfahrten bei Tag und Nacht führen durch Buenos Aires und Umgebung und bringen die Teilnehmer zu Ausgangspunkten in kulturellen Vierteln, von denen aus geführte Touren in englischer Sprache zu Fuß beginnen.

Travel Line Argentina bietet eine große Auswahl an Bus-Touren an. Buenos Aires Tur bietet Touren in und außerhalb der Stadt an.

Telfon: (011) 43 93 90 00; (011) 43 71 23 04
Website: http://www.buenosairestur.com

Rundgänge

Das Fremdenverkehrsamt von Buenos Aires bietet sowohl online als auch in gedruckter Version eine Straßenkarte an, auf der 17 Touren durch die schönsten Viertel der Stadt eingezeichnet sind, die auf eigene Faust unternommen werden können.

Das Fremdenverkehrsamt organisiert auch ein Programm an kostenlosen kulturellen und geführten Rundgängen durch die wichtigsten Viertel der Stadt, darunter jene, die mit ihren Sehenswürdigkeiten und Lokalitäten in Verbindung zu Evita und dem einheimischen Schriftsteller Jorge Luis Borges stehen. Bei schlechtem Wetter werden die Rundgänge abgesagt. Über Termine und Treffpunkte informiert das Fremdenverkehrsamt online und in den Niederlassungen vor Ort.

Cicerones de Buenos Aires ist ein gemeinnütziges Begrüßungsprogramm für Touristen, bei dem Einwohner von Buenos Aires zusammen mit Touristen die Stadt erkunden. Die Stadtführer sind Freiwillige, die ihre Stadt kennen und lieben und es den Besuchern ermöglichen, sie aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Die Führungen können jederzeit auf bestimmte Interessen zugeschnitten werden. Das Angebot ist kostenlos.

Telfon: (011) 43 30 08 00
Website: http://www.cicerones.org.ar

Ausflüge

San Antonio de Areco

Etwa 100 km von der Stadt entfernt liegt San Antonio de Areco, eine Kleinstadt mit dörflichem Charakter und baumgesäumten Straßen, die von ihrem kulturellen Gaucho-Erbe lebt.

Gauchos sind oder waren die Cowboys Argentiniens, die auf den Estancias (Vieh-Ranches) in den Pampas gearbeitet haben. Die Tradition der Gauchos ist fast gänzlich ausgestorben, außer dort, wo sie extra für die Touristen bewahrt wurde. Es gibt zahlreiche Souvenir-Läden, die hauptsächlich handgemachte Gaucho-Produkte aus Leder verkaufen sowie Silberwaren und Keramik.

Die Stadt hat viele ihrer Straßen mit Kopfsteinpflaster sowie Häuser und Villen aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Eines dieser Gebäude ist heute das Museo Gauchesco Ricardo Güiraldes, das eine traditionelle Estancia nachgebildet und diese vollständig mit Gegenständen der Gauchos ausgestattet hat.

Noch besser ist natürlich eine echte Estancia. Die nahe gelegene Estancia Los Dos Hermanos, (Tel: (011) 47 23 28 80. Internet: www.estancialosdoshermanos.com) lädt Besucher zu Tagesausflügen ein. Vorausbuchungen sind unerlässlich. Reiten ist der eigentliche Grund für einen Besuch, obwohl auch Sulkys (traditionelle Kutschen) für diejenigen zur Verfügung stehen, die nicht reiten wollen. Die Nutzung des schönen Schwimmbeckens und mittags Herzhaftes vom Grill sind ebenfalls im Paket der Tagesausflüge auf der Ranch enthalten.

Busse nach San Antonio de Areco fahren täglich von der Plaza Once und dem Retiro-Busbahnhof und die Fahrt dauert ca. zwei Stunden. Das Fremdenverkehrsamt von San Antonio de Areco, Calle Arellano 115 (Internet: www.arecoturismo.com.ar) gibt weitere Auskünfte. Mehrere Tour-Anbieter haben Tagesausflüge zu Estancias in der Nähe von Buenos Aires im Programm.
 

Telfon: 0800 999 28 38
Website: http://www.bue.gov.ar

Tigre

Ein schöner Ausflug von Buenos Aires aus führt nach Tigre, eine hübsche Stadt auf einer Insel im Paraná Delta, die nur 30 km entfernt liegt.

Die Hauptaktivitäten finden an der Fährstelle (die Estación Fluvial) am Fluss statt. Von dort kann man Bootsausflüge auf den Wasserwegen des Paraná Deltas unternehmen. Die Boote halten auch für Spaziergänge auf den Trampelpfaden einiger Inseln.

Adrenalin pur gibt es in einem der größten Freizeitparks von Lateinamerika, dem Parque de la Costa, Vivanco 1509 (Tel: (011) 40 02 60 00. Internet: www.parquedelacosta.com.ar).

Nur ein paar Häuserzeilen vom Bahnhof entfernt liegt der täglich geöffnete Puerto de Frutos (Obst- und Gemüsemarkt), der heute ein Markt für kunsthandwerkliche Produkte ist. Züge fahren regelmäßig ab dem Buenos Aires Retiro-Bahnhof (Linea Mitre) und die Fahrtdauer beträgt 45 Minuten. Wer eine malerische Zugstrecke bevorzugt, steigt bei Olivos um und nimmt den Tren de la Costa (Tel: (011) 40 02 60 00, Internet: www.trendelacosta.com.ar).

Mehr Informationen sind beim Fremdenverkehrsamt von Tigre, Calle Mitre 305, (Tel: (011) 45 12 44 00. Internet: www.tigre.gov.ar) erhältlich.

Travel Line Argentina und andere Tour-Anbieter haben Ganztags-Ausflüge nach Tigre und in das Paraná Delta im Programm.
 

Telfon: 0800 999 28 38
Website: http://www.bue.gov.ar