'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

15°C

Ortszeit

Währung

C$

Der Derreiseführer > Guides > Nordamerika > Kanada > Ontario > Toronto

Einkaufen in Toronto

In Toronto gibt es eine Fülle an guten Einkaufsmöglichkeiten. Das lebhafte Stadtzentrum mit seiner hohen Bevölkerungsdichte weist viele Einkaufsstraßen auf, die jeweils einen ganz eigenen Charakter haben.

Einkaufsmeilen

Die Queen Street und College Street ziehen vor allem die stilbewussten Einkäufer von Mitte Zwanzig bis Mitte Dreißig an. Die Mode hier ist originell und einheimischen sowie ausländischen Ursprungs, die Marken sind recht unbekannt.

In der Queen Street West findet man auch eine Reihe von Möbelgeschäften, von denen einige sehr zeitgemäße, moderne Designerstücke anbieten, andere Second-Hand-Möbel ausstellen, die zwischen zehn und 50Jahre alt sind. Hier (hinter Spadina- und Bathurst Street) befindet sich auch der mittlerweile angesagte Bezirk West Queen West.

In Yorkville gibt es vornehme Geschäfte wie Prada, Versace und Louis Vuitton sowie Holt Renfrew, 50 Bloor Street West, das kanadische Gegenstück zu New Yorks Kaufhaus Saks und Londons Harrods.

In der langen Yonge Street - sie reicht vom Seeufer bis zum nördlichen Stadtrand - kann man so ziemlich alles kaufen.

Märkte

Den Reichtum der weitläufigen kanadischen Landschaft erlebt man im St. Lawrence Market (Internet: www.stlawrencemarket.com) an der Jarvis, Ecke Front Street. Hier sieht man Berge von frischem, in Eis eingepacktem Fisch, hat zahlreiche Metzgereien zur Auswahl, drei Delikatessengeschäfte, fünf Bäckereien und diverse Obst- und Gemüsegeschäfte mit einem Übermaß an Erzeugnissen.

Auf der anderen Seite der Stadt, versteckt hinter Chinatown (westlich von Spadina Avenue, zwischen Dundas- und College Street) liegt der Kensington Market, auf dem man einen Eindruck von der multikulturellen Beschaffenheit der Stadt bekommt, deren Einwohner aus über 30 verschiedenen Ländern stammen. Der Markt, der schon seit Ende des 18. Jahrhunderts besteht, erstreckt sich über enge Gassen, wo sich dicht gedrängt Obststände, Metzgereien, Cafés und asiatische Märkte sowie Modegeschäfte örtlich ansässiger Designer aneinanderreihen.

Einkaufszentren

Glücklicherweise haben in Toronto Einkaufszentren noch nicht so einen hohen Stellenwert im Leben der Bürger wie in den benachbarten USA - die meisten Einkaufszentren sind bewusst in den Vororten errichtet worden, obwohl es ein paar Einkaufspassagen unter den größeren Bürohochhäusern in Downtown gibt, die durch unterirdische Gänge miteinander verbunden sind.

Ein wichtiges Einkaufszentrum in Downtown ist das Eaton Centre an der Kreuzung Yonge und Dundas Street (Internet: www.torontoeatoncentre.com). Das Eaton Centre ist ein Einkaufszentrum für Menschen, die sonst lieber nicht in Einkaufszentren einkaufen. Das angenehme Ambiente mit den vielen Einzelgeschäften, einem riesigen Springbrunnen, einer Decke, die aus einem enormen gläsernen Tonnengewölbe besteht und der berühmten Skulptur fliegender kanadischer Gänse verströmt Ruhe.

Öffnungszeiten

Einkaufen kann man jeden Tag, und die Geschäfte sind i. Allg. von 10.00-18.00 Uhr geöffnet. Es gibt allerdings auch eine Menge Geschäfte, die sogar bis 22.00 Uhr geöffnet sind, besonders donnerstags, freitags und samstags.

Steuerinformationen

Zusätzlich zur Umsatzsteuer (Goods and Sales Tax, GST) von 7% wird auf die meisten Waren zusätzlich eine von der Provinz erhobene Mehrwertsteuer von 8% auf den ausgezeichneten Preis aufgeschlagen.

Besucher können die auf Einkäufe und kurzfristige Unterkunft erhobene Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen, allerdings nicht die GST.

Für weitere Informationen und Formulare sollte man sich an die Canada Customs and Revenue Agency (Tel: (902) 432 56 08, (800) 668 47 48. Internet: www.ccra-adrc.gc.ca/visitors) wenden.

Private Unternehmen bieten den gleichen Service an, verlangen aber eine Gebühr.