'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Nordamerika > Kanada > Ontario

Ontario: Sehenswertes und Unternehmungen

Sehenswürdigkeiten in Ontario

Ab auf die Ski

Die Auswahl an großartigen Skigebieten ist in Ontario riesig. Ob Skifahren, Langlauf, Snowboarding oder Schneeschuhwanderungen, Wintersportbegeisterte haben in Ontario die Qual der Wahl unter ca. 60 einzigartigen Skigebieten. Das größte Skigebiet ist das Blue Mountain Resort Collingwood. Wundervolle Aussichten auf die Georgian Bay bietet das Skigebiet Mountain View Midland. Es verfügt über zahlreiche Loipen. Ein Highway führt von White River in den Westen nach Thunder Bay, einem Hafen am Lake Superior, der ein bekannter Skiort ist, in dem früher der Skisprung-Weltcup stattfand. In dieser Gegend befinden sich beliebte Skigebiete mit langer Tradition wie Mount Baldy und Loch Lomond

Gatineau Park und Upper Canada Village

Gatineau Park ist ein 36.000 ha großer Naturschutzpark und liegt nur 15 Autominuten nördlich von Ottawas Parlament Hill. Das Upper Canada Village am Sankt-Lorenz-Strom ist ein nachgebautes Dorf aus dem 19. Jahrhundert, das als Freilichtmuseum zahlreiche originale historische Gebäude aus der Umgebung zeigt. 

Große Seen

Alle Großen Seen bis auf den Lake Michigan grenzen direkt an Ontario. Beliebte Aktivitäten in dieser Region sind Segeln, Kanu oder Kajak fahren, Paddelboarding, Angeln, Wandern und Campen. Der Coastal Trail führt 65 km bergauf und bergab über hohe Steilküsten und steinigen Stränden am Superior Lake entlang. Am Nordufer des Lake Erie liegen zahlreiche Urlaubsorte wie z. B. St. Thomas und Port Stanley. Nördlich von hier zwischen den Großen Seen Erie, Ontario und Huron liegen London und Stratford, wo alljährlich Shakespeare-Festspiele wie das Stratford Shakespeare Festival stattfinden. Windsor ist eine hübsche Stadt am Zusammenfluss des Erie- und St.-Clair-Sees. Von Midland aus hat man einen guten Blick auf das Seengebiet der Georgian Bay. 

Lake Superior

Am Ostufer des Lake Superior liegt die bedeutende Geschäftsstadt Sault-Ste.-Marie (US-Grenze). Von hier aus können Ausflüge in die Wildnis im Norden und Westen der Provinz unternommen werden. Größte Sehenswürdigkeit der Region ist der Lake Superior Provincial Park, der für die indianischen Piktogramme am Agawa Rock bekannt ist. Im eineinhalb Autostunden vom Lake Superior entfernten Chapleau Crown Game Preserve lässt sich Ontarios Tierwelt gut beobachten. Viele Besucher kommen wegen der hier zahlreich vertretenen Pelztiere. Das Trapper- und Fischerstädtchen White River liegt ein bis eineinhalb Autostunden östlich vom Lake Superior. 

Mit dem Zug durch Ontario

Die Abenteuerstrecke von VIA Rail Canada zwischen Sudbury und White River führt auf der Schiene durch atemberaubende Natur mit malerischen Wäldern und reißenden Flüssen.

Der karge Norden und Westen der Provinz sind nur spärlich besiedelt; Seen, Sümpfe und Waldgebiete prägen hier das Landschaftsbild. Die Haupteisenbahnstrecke der VIA Rail Canada verläuft quer durch Ontario von Toronto über Sudbury Jct. nach Sioux Lookout. Nördlich dieser Linie gibt es nur wenige Straßen und nur eine Eisenbahnstrecke, die am Moose River entlang bis nach Moosonee führt, einer der Siedlungen an der James und der Hudson Bay. Der Polar Bear Express fährt auf der Nord-Süd-Strecke von Cochrane nach Moosonee an der Hudson Bay.

Museen in und Ottawa

Besonders sehenswerte Museen sind das landesweit führende Kunstmuseum National Art Gallery, das im November 2017 wiedereröffnete National Museum of Science and Technology und das Canadian Museum of History in Gatineau in Quebéc, das nur einen Steinwurf von Ottawa entfernt liegt. 

Niagara-Fälle

Die Niagara-Fälle sind die berühmten Wasserfälle am Niagara River, der an dieser Stelle die Grenze zwischen Kanada und dem Bundesstaat New York (USA) bildet und den Lake Ontario mit dem Lake Erie verbindet. 1254 ha entlang des Flusses auf der kanadischen Seite gehören zu Ontarios Niagara-Naturpark. Busse fahren Besucher am Fluss entlang. Zu den Attraktionen zählen die Stromschnellen, die Niagara-Fälle selbst (mit Lift und Tunnel, die Besuchern den Zugang vor und hinter die Wasserfälle ermöglichen), Bootsfahrten in Reichweite des Sprühregens der Wasserfälle, Seilbahnfahrten über den »Whirlpool«-Wasserstrudel, Zipline-Fahrten entlang und Helikopterflüge über den Niagara-Fällen, ein Botanischer Garten, Restaurants und Museen sowie schöne Wanderwege und Picknickstellen in üppiger Parklandschaft.

Ottawa

Die Hauptstadt Kanadas liegt am Südufer des Ottawa River und bietet eine faszinierende Mischung aus englischen und französischen Einflüssen. Die imposanten Parlamentsgebäude stehen am Zusammenfluss der Flüsse Ottawa, Rideau und Gatineau. Der 92 m hohe Peace Tower bietet einen herrlichen Rundblick über die Stadt und ihre Umgebung. Stadtrundfahrten werden angeboten. Im Juli und August findet hier täglich die farbenprächtige Wachablösung statt. Das National War Memorial, ein Kriegerdenkmal auf dem Confederation Square, bildet den Mittelpunkt des Geschäftsviertels Ottawas. Das National Arts Centre vereint Oper, Theater, Studios und Restaurants unter einem Dach. Der Rideau-Kanal, der zum Kulturerbe der UNESCO gehört, und der Trent-Severn-Waterway sind Teil eines komplexen Systems von Seen und Kanälen, die Ottawa mit dem Lake Ontario und der Georgian Bay verbinden und ein großes Freizeitgebiet bilden.

Toronto

Die multikulturelle Provinzhauptstadt Toronto ist Kanadas größte Stadt. Der CN Tower ist das wichtigste Wahrezeichen von Toronto. Er hat Fahrstühle mit einer Glasfront, die 447 m hoch zu den Aussichtsplattformen fahren, von denen aus man an klaren Tagen 120 km weit sehen kann. Das Ontario Science Centre und der Toronto Zoo befinden sich in den östlichen Vororten. Die Art Gallery of Ontario, das Royal Ontario Museum und Casa Loma, ein Märchenschloss, liegen im Norden der Stadt. Vom alten Hafenkai aus kann man mit der Fähre zu den Toronto Islands übersetzen, auf denen es Freizeitparks, Einkaufs- und Kunstzentren gibt. Canada's Wonderland ist ein riesiger Freizeitpark 30 km nordwestlich der Stadt. Die Yonge Street ist eine der Hauptverkehrsadern Torontos und führt bis nach Barrie am Lake Simcoe.