'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Karibik > St. Vincent und die Grenadinen

St. Vincent und die Grenadinen: Mobilität vor Ort

Flugreisen

Mustique Airways und SVG Air bieten Linienflüge nach Canouan, Bequia und Union Island an; Mustique Airways fliegt auch zur Insel Mustique. Außerdem können Kleinflugzeuge gechartert werden.

 

Straßenverkehr

Das Straßennetz ist im Allgemeinen gut ausgebaut. Vorsicht ist aufgrund der eigenwilligen Fahrweise der Einheimischen geboten; mitunter befinden sich auch Tiere auf der Fahrbahn.

Maut: St. Vincent und die Grenadinen haben keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind ausreichend vorhanden.

Links- / Rechtsverkehr

Linksverkehr

Straßenqualität

Die meist zweispurigen Straßen sind zum Teil sehr kurvenreich und eng. Mit Schlaglöchern ist immer zu rechnen.

Autoverleih

Mietwägen werden von zahlreichen örtlichen und internationalen Firmen angeboten; zur Anmietung müssen Fahrer mindestens 21 Jahre alt sein. Oft wird eine Jungfahrergebühr für Fahrer unter 25 Jahren erhoben.

Taxi

Taxis sind am Flugplatz und in den Städten verfügbar. Taxis haben keine Taxameter, die Fahrpreise sind jedoch gesetzlich festgelegt. Frühmorgens und nachts gelten erhöhte Tarife. Eine Fahrpreisliste ist beim Touristen-Büro erhältlich.

Reisebus

Die Verbindungen auf St. Vincent sind ausgezeichnet. Minibusse, so genannte Route-taxis, haben Einheitspreise und können überall angehalten werden. Öffentliche Verkehrsmittel sind oft überfüllt, aber preiswert. Der zentrale Busbahnhof befindet sich am New Kingstown Fischmarkt.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Promillegrenze: 0,8 ‰;
- Anschnallpflicht;
- Telefonieren am Steuer ist nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 32 km/h;
- außerorts: variiert, je nach Beschilderung.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Unterlagen

Zur Fahrerlaubnis ist ein lokaler Führerschein nötig, der in Kingstown bei der Polizeistation (Bay Street) oder der Licensing Authority (Halifax Street, Mo-Fr 08.30-15.00 Uhr) gegen Gebühr und Vorlage des eigenen nationalen Führerscheins erhältlich ist.

 

Reisen auf dem Wasser

Jachten können ohne große Formalitäten sowohl mit als auch ohne Besatzung gechartert werden.

Von St. Vincent gibt es regelmäßige Fährverbindungen u.a. nach Bequia, Mayreau, Canouan und Union Island. 

Das Postschiff MV Barracuda, das auch Passagiere befördert, verkehrt mehrmals wöchentlich zwischen St. Vincent, Canouan und Union Island.