'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Slowakische Republik

Slowakische Republik: Mobilität vor Ort

Flugreisen

In der Slowakischen Republik gibt es keine Inlandslinienflüge.

 

Straßenverkehr

Das Straßennetz hat eine Gesamtlänge von ca. 47.000 km. Die wichtigste Verbindungsstraße führt von Bratislava über Trencin, Banská Bystrica, Zilina, Kralovany und Poprad nach Presov und Kosice.

Maut: Autobahnen und Schnellstraßen sind gebührenpflichtig; mit "BEZ UHRADY" gekennzeichnete Abschnitte gebührenfrei. Vignetten können mit Kreditkarte oder bar bezahlt werden. Elektronische Vignetten sind online über Eznamka erhältlich sowie an Automaten an den Grenzen und an den meisten Tankstellen.

Tankstellen sind ausreichend vorhanden; im Allgemeinen sind sie Montag bis Freitag von 6.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet; in größeren Städten und an Hauptreiserouten zumeist ganztags.

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenqualität

Die Straßen sind i.d.R. in einem sehr guten Zustand. Auf Nebenstraßen ist mitunter mit Schlaglöchern zu rechnen.

Straßenklassifizierung

Das slowakische Straßennetz umfasst Autobahnen, Schnellstraßen, Straßen 1. Ordnung, 2. Ordnung und 3. Ordnung sowie Europastraßen; sämtliche Straßen sind mit einem Buchstaben und einer Nummer gekennzeichnet.

Autobahnen beginnen mit dem Buchstaben D, Schnellstraßen mit R, Straßen 1. Ordnung mit I, Straßen 2. Ordnung mit II, Straßen 3. Ordnung mit III und Europastraßen mit E.

Autoverleih

Mietwägen sind an den Flughäfen und in größeren Städten erhältlich. Das Mindestalter für Fahrer beträgt 18 Jahre. Fahrer unter 21 Jahren bezahlen oft eine Jungfahrergebühr.

Taxi

Taxis sind in sämtlichen größeren Städten verfügbar; sie sind günstig und haben Taxameter. Nachtzuschläge sind üblich.

Fahrrad

Fahrräder und Motorräder können in sämtlichen größeren Städten gemietet werden. Auch Mountainbike-Touren werden angeboten.

Reisebus

Das slowakische Busnetz wird von verschiedenen regionalen Anbietern betrieben und verbindet die meisten Ortschaften. Die Busse sind i.d.R. in gutem Zustand und die Fahrpreise günstig. Busse von Slovak Lines, dem größten Busunternehmen des Landes, fahren zahlreiche nationale und internationale Ziele an.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Gurtpflicht;
- absolutes Alkoholverbot am Steuer;
- Telefonieren am Steuer ist nur mit Freisprechanlage oder Headset erlaubt;
- motorisierte Fahrzeuge müssen auch tagsüber mit Abblendlicht fahren;
- Kinder unter 12 Jahren sowie Personen, die kleiner als 150 cm sind, müssen auf dem Rücksitz befördert werden;
- das Tragen von Warnwesten ist für Autofahrer Pflicht, wenn sie ihr Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten;
- Winterreifenpflicht bei Schnee und Eis.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 50 km/h; 
- auf Landstraßen: 90 km/h;
- auf Autobahnen: 130 km/h.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Unterlagen

Der nationale Führerschein ist ausreichend.

 

In der Stadt unterwegs

In Bratislava und weiteren größeren Städten gibt es Busse, Oberleitungsbusse und Straßenbahnen. Fahrscheine können an Zeitungskiosken, an Automaten an den Haltestellen oder direkt im Bus gelöst werden. Mit blauen Aufklebern gekennzeichnete Busse und Straßenbahnen fahren die ganze Nacht hindurch.

Taxis sind in allen Städten ebenfalls verfügbar.

 

Bahn

Das Bahnnetz wird von der staatlichen Eisenbahngesellschaft der Slowakei (ZSSK) betrieben.

Täglich verkehren mehrere Schnellzüge zwischen Bratislava und den meisten Städten und Urlaubsorten. Auf den Hauptstrecken ist es empfehlenswert, im Voraus zu reservieren. Die Fahrpreise sind günstig; für Schnellzüge wird ein Zuschlag erhoben.

Der EuroCity (EC) verbindet die Großstädte des Landes und diese mit internationalen Zielen, der InterCity (IC) bedient die Städte im Inland, Express-Züge (Ex) fahren sowohl im Inland als auch ins Ausland. Des Weiteren verkehren Regionalzüge (Zr) und Verbindungszüge (Os).

Rail-Pass

Interrail bietet auch für die Slowakische Republik einen Interrail One Country Pass und den Interrail Global Pass an.

 

Reisen auf dem Wasser

In der Slowakischen Republik gibt es mehrere schiffbare Wasserwege von insgesamt 279 km. Der Hauptstrom ist die Donau. Die wichtigsten Häfen befinden sich in Bratislava und Komarno.