'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

20°C

Ortszeit

Währung

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Niederlande > Amsterdam

Hotels in Amsterdam

In Amsterdam gibt es Hunderte von Hotels in allen Preisklassen, aber oft übersteigt die Nachfrage das Angebot. Die Zimmerpreise zählen zu den höchsten in ganz Europa.

Wer im Hochsommer nach Amsterdam reist, benötigt unbedingt eine Reservierung. Wo man übernachtet, richtet sich auch nach den eigenen Interessen. Wenn das Nachtleben eine Priorität ist,  sucht man am besten ein Hotel im Stadtzentrum oder im Stadtteil Leidseplein. Wer gern Museen  besuchen möchte, übernachtet vorzugsweise in der Nähe des Museumplein.

Das Amsterdam Tourism & Convention Board (Tel: 0900 400 40 40 in den Niederlanden; aus dem Ausland (+31) (20) 551 25 25 ) ist bei Reservierungen behilflich. Eine Liste von Hotels zum Herunterladen gibt es auf www.iamsterdam.com.

Alle Hotels in Amsterdam werden nach dem so genannten Benelux Hotel Classification-System auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet, wobei 1 für Budget-Hotels mit gemeinsam benutzten Toiletten und 5 für Luxushotels mit Doppelzimmern von mindestens 24 m² Größe stehen. Herbergen sind die preiswerteste Option, wenn man nichts gegen Gemeinschaftsbäder hat.

Die folgenden Hotels in Amsterdam sind in drei Kategorien unterteilt:

Luxuriös (über 250 €)
Moderat (120 bis 250 €)
Preiswert (bis zu 120 €)

Es handelt sich hierbei um Mindestpreise für ein Doppelzimmer mit Mehrwertsteuer, aber ohne Kurtaxe und Frühstück, sofern nicht anders angegeben.

Hotelpreise enthalten generell die Mehrwertsteuer, jedoch nicht die Kurtaxe (7%). Die Kurtaxe wird normalerweise am Ende zum Rechnungsbetrag addiert, obwohl es empfehlenswert ist, sich bei der Reservierung danach zu erkundigen, ob sie schon im Preis enthalten ist.

Gehoben

Dylan Amsterdam

Unter anspruchsvollen Gästen gilt das Dylan als eins der besten Hotels in Amsterdams. Es befindet sich im angesagten Stadtteil Jordaan und ist der Inbegriff von Stil und Kultiviertheit. Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert war früher ein Theater, in dem u. a. der berühmte italienische Komponist Antonio Vivaldi Dirigent war.

Exklusiv und luxuriös gibt man sich in dem 32-Zimmer-Hotel mit minimalistischem Designer-Dekor, in dem man durch modernste Anschlüsse mit dem Rest der Welt verbunden ist (einschließlich W-LAN, Voicemail und Fax-Gerät). Der gartenähnliche Innenhof, der spektakuläre Blick auf den Kanal, das junge und tüchtige Personal, das Restaurant Vinkeles mit Michelin-Stern und Fusion-Küche sowie die Bar Brasserie OCCO runden das angenehme Bild ab.

Adresse: Keizersgracht 384, 1016 GB Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 530 20 10.
Website: https://www.dylanamsterdam.com

NH Barbizon Palace

Das historische Hotel, untergebracht in historischen Stadthäusern aus dem 17. Jahrhundert, befindet sich im Zentrum Amsterdams gegenüber dem Centraal-Bahnhof. Der Schipol International Airport ist mit regelmäßig fahrenden Zügen und Shuttle-Bussen gut erreichbar. Fast alle 274 Zimmer dieses Fünf-Sterne-Hotels bieten eine herrliche Aussicht auf die Stadt. Alle Zimmer sind mit einer Nespresso-Maschine ausgestattet. Den Gästen steht überall im Hotel kostenfreies W-LAN zur Verfügung. Die Geschäftseinrichtungen bestehen aus einer Reihe von Konferenzräumen und einem prächtigen Kongress-Zentrum, das sich in einer restaurierten Kapelle aus dem 15. Jahrhundert befindet und mit dem Hotel durch einen unterirdischen Gang verbunden ist. Die Kapelle bietet 60 bis 400 Kongressteilnehmern ein stimmungsvolles Ambiente. Das Hotel verfügt außerdem über ein Fitness-Zentrum und über einen Wellness-Bereich mit einer türkischen und einer regulären Sauna. Zu den gastronomischen Angeboten gehören ein Frühstücksbuffet, ein Restaurant und eine Bar.

Adresse: Prins Hendrikkade 59-72, 1012 AD Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 556 45 64.
Website: https://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-barbizon-palace

Amstel InterContinental Amsterdam

Das Hotel, das zu den luxuriösesten und prestigeträchtigsten Hollands zählt, liegt ruhig und malerisch am Ufer der Amstel. Seit seiner Eröffnung 1867 hat es zahllose Könige, Königinnen und berühmte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Prinzessin Diana, Audrey Hepburn, Madonna oder die Rolling Stones, beherbergt.

Das Motto des Hotels - Tradition und hervorragender Service - kommt in den üppig und traditionell gestalteten herrschaftlichen Zimmern, die unter anderem mit Delfter Porzellan ausgestattet sind, sowie dem beeindruckendem Fitness-Zentrum und dem Schwimmbad zum Ausdruck.

Es gibt außerdem wunderschöne, am Flussufer gelegene Terrassen, einen Limousinen-Service und einen privatem Motorboot-Anlegeplatz. Das von den Chefköchen Rogér Rassin und Ronald Opten geleitete Restaurant La Rive serviert Gerichte aus der französischen und mediterranen Küche.

Adresse: Professor Tulpplein 1, 1018 GX Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 622 60 60.
Website: https://www.amsterdam.intercontinental.nl

De l'Europe

Die "alte Dame" der Amsterdamer Fünf-Sterne-Hotels behauptet sich nach wie vor als die Adresse schlechthin für den großzügigen Luxus der Alten Welt.

Dieser erhabene Klinkerbau aus dem 19. Jahrhundert vereint traditionelle Eleganz mit modernem Komfort und einer warmen, ungezwungenen Atmosphäre. Gemälde aus dem 19. Jahrhundert schmücken die öffentlichen Bereiche des Hotels - und sie sind keineswegs Kopien.

Viele Zimmer bieten einen großartigen Blick auf die Amstel und den Munt-Turm. Die Suiten sind prächtig ausgestattet und haben Balkons mit Blick auf die Kanäle. Im Hotel gibt es erstklassige Geschäftseinrichtungen, ein beheiztes Hallenschwimmbad und ein Fitness-Zentrum.

Im mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant Bord'Eau verzaubern die Chefköche Tjaco van Eijken und Bas van Kranen ihre Gäste mit ihren Kreationen aus der gehobenen Küche. Ergänzt wird das gastronomische Angebot u.a. durch die Hoofdstad Brasserie und Freddy's Bar.

Adresse: Nieuwe Doelenstraat 2-14, 1012 CP Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 531 17 77.
Website: https://www.deleurope.com/

Moderat

Seven Bridges

Dieses entzückende, ruhige Gästehaus zählt zu den preiswertesten Hotels der Stadt. Seine Lage an einem wunderschönen Kanal mit Blick auf sieben Brücken unweit des Stadtteils Rembrandtplein ist wunderbar.

Alle Zimmer sind schicke, gemütliche Doppelzimmer, die individuell mit Antiquitäten möbliert sind und in deren Badezimmern man handbemalte Kacheln bewundern kann. Zur Standartausstattung gehören Fernseher, Telefon und kostenloser Internetzugang.

Als Gast wird man warm empfangen und - da es in dem 300 Jahre alten Gebäude kein Speisezimmer gibt - bekommt das Frühstück auf schönem Porzellan im Zimmer serviert. Da es nur elf Gästezimmer gibt, sind Reservierungen unerlässlich.

Adresse: Reguliersgracht 31, 1017 LK Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 623 13 29.
Website: http://www.sevenbridgeshotel.nl

Hotel Seven One Seven

Dieses kleine, äußerst schicke Boutique-Hotel mit exzellenter Lage am Prinsengracht-Kanal hat neun Zimmer und Suiten, die nach verschiedenen Künstlern benannt sind. Die Zimmer sind mit großen Betten, DVD- und CD-Playern sowie Internetzugang ausgestattet. Frische holländische Blumen tragen zur angenehmen Atmosphäre bei.

Im Sommer können die Gäste ihr Frühstück auf zwei Terrassen einnehmen. Die "Bibliothek" ist ein kleiner, aber gemütlicher Besprechungsraum für bis zu sechs Personen.

Wenn man das Hotel betritt, ist es offensichtlich, dass der Eigentümer ein Designer ist (in diesem Falle der Niederländer Kees van der Valk), denn die großartigen Stoffe und kunstvollen Details zeugen von Klasse und zurückhaltender Kultiviertheit.

Adresse: Prinsengracht 717, 1017 JW Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 427 07 17.
Website: https://717hotel.nl/en

NH Grand Hotel Krasnapolsky

Auf der Liste ehemaliger Gästen dieses respektablen, zentral gelegenen Hotels stehen u. a. Brahms, Mahler, Conrad und Joyce. Hier war es auch, wo Omar Sharif für eine kurze Zeit als Portier arbeitete, nachdem er einmal beim Pokerspielen viel verloren hatte.

Das direkt am Dam-Platz und gegenüber dem Königspalast gelegene Hotel hat eine Atmosphäre von Ruhe, Effizienz und Behaglichkeit. Dieses bei Geschäftsreisenden beliebte Hotel ist eines der größten Kongress-Hotels der Benelux-Staaten. Man kann im Krasnapolsky auch ausgezeichnet essen, besonders im Michelin-Sterne-Restaurant White Room, das seine Gäste mit Gerichten aus der französischen Küche verwöhnt.

Adresse: Dam 9, 1012 JS Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 554 91 11.
Website: https://www.nh-collection.com/de/hotel/nh-collection-amsterdam-grand-hotel-krasnapolsky

Günstig

ClinkNOORD

Nachdem die Schiffbauindustrie in Amsterdam untergegangen war, mutete das Viertel Noord nur noch wie eine Geistererscheinung seines vergangenen Glanzes an. Glücklicherweise ist inzwischen ein Aufwärtstrend im Gange, zu dem auch das ClinkNOORD beiträgt. Das Hostel ist in einem Gebäude untergebracht, das zuvor das Testlabor von Royal Dutch Shell beherbergte. Die Zimmer sind etwas schlicht, aber dafür ist das Preisleistungsverhältnis dieses freundlichen Hostels sehr gut und der Hauptbahnhof liegt nur eine kurze und kostenlose Fahrt mit der Fähre entfernt.

Adresse: Badhuiskade 3, 1031 KV Amsterdam
Telefon: +44 (0)20 71 83 94 00.
Website: https://www.clinkhostels.com/amsterdam/

Bicycle Hotel

Die saubere und günstige Pension, die sich dem Thema "Fahrrad" verschrieben hat, befindet sich nur zehn Straßenbahnminuten vom Stadtzentrum entfernt im quirligen Stadtteil De Pijp. Fahrräder zieren die Außenwände des Gebäudes. Bei der Ankunft bekommen Gäste eine Karte mit den wichtigsten Radwegen der Stadt. Auf Wunsch gibt das junge, freundliche Personal Tipps, wie man Amsterdam erkunden kann. Außerdem können Gäste an der Rezeption Fahrräder mieten. Die Zimmer sind hell, luftig und einfach, nicht alle haben ein Bad aber W-LAN. Es gibt einen Gemeinschaftsbereich zum Entspannen und einen Frühstücksraum.

Adresse: Van Ostadestraat 123, 1072 SV Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 679 34 52.
Website: https://bicyclehotel.com

Hotel Prinsenhof

Das vielleicht beste günstige Hotel in Amsterdam ist der gemütliche Prinsenhof, der sich in einem Kanalhaus aus dem 18. Jahrhundert befindet. Das Hotel liegt an einem wunderschönen Abschnitt der Prinsengracht, unweit des Rembrandtplein, dem Zentrum des Amsterdamer Nachlebens.

Die elf Gästezimmer sind einfach, aber komfortabel eingerichtet, obwohl nur zwei über eigene Badezimmer verfügen. Wegen ihrer günstigen Tarife werden sie immer lange im Voraus gebucht.

Adresse: Prinsengracht 810, 1017 JL Amsterdam
Telefon: +31 (0)20 623 17 72.
Website: http://www.prinsenhof.amsterdam/