'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Großbritannien und Nordirland > Schottland

Schottland: Essen und Trinken

In den Restaurants der größeren Städte werden Gerichte der britischen und europäischen Küche angeboten. Typisch schottisch sind Haggis (Schafmagen gefüllt mit Innereien und Haferflocken, dann gekocht), Porridge (Haferbrei mit Wasser und Salz, zum Frühstück), Cullen skink (Fischsuppe), Smoked salmon (Räucherlachs), Smoked haddock (geräucherter Schellfisch), Partan bree (Krebs mit Reis und Sahne) sowie Steak vom schottischen Angus-Rind. Backwaren sind sehr beliebt, am bekanntesten sind Tea cakes (Hefebrötchen mit Rosinen oder Korinthen), Oat cakes (Haferkekse), Shortbread, Dundee Cake (Kuchen mit kandierten Früchten) und Black Bun, ein würziger Pflaumenkuchen, der ähnlich wie Weihnachtsstollen mehrere Monate im Voraus gebacken wird.

Getränke:
Schottischer Whisky, das Nationalgetränk (Internet: www.scotlandwhisky.com), ist weltberühmt. Die meisten Whisky-Destillerien können besichtigt werden. Drambuie ist ein Whiskylikör. Einheimische Biere sind als Light und Heavy bekannt. Lager (Pilsner) ist ebenfalls überall erhältlich. Die Sperrstunde in britischen Pubs ist seit November 2005 Geschichte. Kneipenwirte im Königreich dürfen seitdem 24 Stunden lang geöffnet haben und müssen nicht mehr schon um 23.00 Uhr die letzte Runde einläuten.