'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Europa > Andorra

Andorra: Mobilität vor Ort

Straßenverkehr

Das Straßennetz umfasst 269 km. Eine gut ausgebaute Straße verläuft von der spanischen zur französischen Grenze und führt durch Saint Julià, Andorra la Vella, Les Escaldes-Engordany, Encamp, Canillo und Soldeu. Des Weiteren gibt es eine größere Ost-West-Verbindungsstraße und eine kleinere Straße nach El Serrat, die im Winter jedoch geschlossen ist. 

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenqualität

Ca. zwei Drittel des Straßennetzes ist asphaltiert und gut ausgebaut.

Straßenklassifizierung

Das Straßennetz besteht aus 6 Hauptstraßen (CG), von denen 2 in Andorra La Vella beginnen, und Sekundären Straßen (CS).

Autoverleih

Mietwagen lassen sich über Reisebüros und Hotels buchen.

Taxi

Standplätze gibt es nur in Andorra la Vella und Escaldes-Engordany. Jedoch können aus ganz Andorra Taxis bestellt werden.

Reisebus

Die sechs Linien des öffentlichen Nahverkehrs von Andorra (Transport Públic de Passatgers) verkehren von 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr, im 15-60 Minutentakt, abhängig von Wochentag und Saison. Tipp: Die Busse halten nur auf Handzeichen. 

Es werden folgende Strecken bedient: von Andorra La Vella nach Encamp, Soldeu, Pas de la Cas, Arinsal und Ordino sowie von Sant Julià de Lòria via Andorra La Vella nach Escaldes-Engordany.

Zusätzlich sind auch schnellere Expressbusse im Einsatz.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Vorfahrt hat in den Bergen der den Berg hochkommende Verkehr.
- Telefonieren ist im Auto ausschließlich mit Freisprechanlage erlaubt.
- Promillegrenze: 0,5 ‰.
- Höchstgeschwindigkeit: außerorts: 90 km/h, innerorts: 40 km/h.
- An Verkehrskreiseln hat zumeist das Fahrzeug im Kreisverkehr Vorfahrt. Jedoch hat der einmündende Verkehr Vorfahrt, wenn vor dem Kreisverkehr ein weißes, dreieckiges Schild mit rotem Rand und drei schwarzen Pfeilen in einem Kreis steht.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (89) 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (89) 76 76 76.

Der ADAC-Partnerclub in Andorra ist der Automòbil Club d'Andorra (ACA), Tel. +376 80 34 00.

Unterlagen

Nationaler Führerschein und Internationale Grüne Versicherungskarte.