'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Myanmar

Myanmar: Anreise

Fliegen

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus gibt es keine Nonstop-Flüge nach Myanmar.

Die Fluggesellschaft Myanmar International Airways (8M) bietet Direktflüge u.a. zwischen Yangon und China, Singapur sowie Indien an.

Lufthansa (LH) fliegt ab Frankfurt/M. und Swiss (LX) ab Zürich in Kooperation mit Thai Airways (TG) über Bangkok und mit Cathay Dragon (KA) via Hong Kong nach Yangon.

Vietnam Airlines (VN) verbindet Frankfurt/M. via Ho-Chi-Minh-Stadt mit Yangon.

Austrian Airlines (OS) bietet in Kooperation mit Thai Airways (TG) Flugverbindungen zwischen Wien und Yangon via Bangkok an. ANA - All Nippon Airways (NH) fliegt ab Wien mit Flughafenwechsel in Tokio nach Yangon.

Wichtigste Flughäfen

Yangon (RGN) (Mingaladon) liegt 19 km nördlich der Stadt. Flughafeneinrichtungen: Bank, Post, Tourist-Information, Hotel-Reservierung, Duty-free-Shops, Bars, Restaurants. Taxis und Busse fahren ins Stadtzentrum (Fahrtzeit: 30-45 Min.).

Ein weiterer internationaler Flughafen befindet sich in Mandalay.

Flugzeiten

Frankfurt/M. - Yangon: 16 Std. 5 Min.; Wien - Yangon: 14 Std. 55 Min.; Zürich - Yangon: 17 Std. 10 Min. (die Reisezeiten variieren, je nach Länge der Aufenthalte).

Ausreisesteuer

Ca. 19 € (20 US$). Transitpassagiere, die mit demselben Flugzeug weiterfliegen, sind davon ausgenommen.

 

Mit der Bahn anreisen

Es besteht kein grenzüberschreitender Bahnverkehr.

 

Fahren

Die Einreise nach Myanmar auf dem Landweg gestaltet sich organisatorisch schwierig und ist daher nicht empfehlenswert.

Die einzige realistische Option sind die thailändischen Grenzübergänge Ranong/Kawthaung, Mae Sot/Myawaddy und Mae Sai/Tachiliek, die mit einem Touristenvisum überquert werden können. Da sich die Vorschriften immer wieder ändern, ist es ratsam, sich vor Reiseantritt bei der jeweiligen Botschaft über die aktuelle Situation zu informieren.

Die Grenzen zu Laos und Bangladesch sind für Touristen völlig geschlossen. Für die Einreise zwischen Manipuh (Indien) und Tamu ist eine Genehmigung erforderlich, die oft erst nach mehreren Monaten erteilt wird. Der Grenzübergang von Ruili (China) nach Muse ist nur für organisierte Reisegruppen mit Sondergenehmigung passierbar.

Fernbusse: Mehrmals täglich fahren Busse von Bangkok nach Maesot (Thailand), wo man die Grenze nach Myawaddy zu Fuß überquert, um dann mit dem Bus nach Yangon weiterzufahren.

Maut: Die Schnellstraße Yangon-Mandalay ist mautpflichtig. Mautstationen befinden sich entlang der Schnellstraße.

Unterlagen: Ausländische Führerscheine sind in Myanmar nicht gültig! Ausländern ist es nicht erlaubt, ein Fahrzeug zu führen.

 

Mit dem Schiff anreisen

Der Hafen von Yangon ist der wichtigste des Landes; er wird von verschiedenen Kreuzschifffahrtslinien angelaufen.

Kreuzfahrtschiffe

Regent Seven Seas bietet Kreuzfahrten ab Spanien mit Zwischenstopp in Yangon an.

Kreuzfahrtanbieter wie Hapag Lloyd Cruises, Oceania Cruises, Azamara und Silversea laufen auf ihren in asiatischen Ländern und den USA startenden Kreuzfahrten ebenfalls den Hafen von Yangon an.