'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Laos

Laos: Mobilität vor Ort

Flugreisen

Lao Airlines (QV) und Lao Skyway (LK) bieten Inlandsflüge zwischen Vientiane und Luang Namtha, Xieng Khouang, Luang Prabang, Oudomxai sowie Pakse an. Lao Airlines (QV) fliegt außerdem Savannakhet an.

Sicherheitsrisiken bestehen bei Flügen in die entlegenen Nordprovinzen wegen schwieriger Wetterlage und ungenügender technischer Ausstattung der dortigen Flughäfen. Vor allem in den Monaten Mai bis Oktober (Regenzeit) sollten diese Strecken gemieden werden.

 

Straßenverkehr

Das Straßennetz hat eine Länge von ca. 40.000 km. Die Hauptverbindungsstrecke, die Nationalstraße 13, verläuft in Nord-Süd-Richtung von Boten nach Khong über Luang Prabang, Vientiane, Savannakhet und Pakse.

Der Kunming-Bangkok Expressway verbindet Boten an der chinesischen Grenze mit Ban Houayxay an der Grenze zu Thailand.

Im Straßenverkehr ist Vorsicht geboten; oft sind alkoholisierte Fahrer unterwegs, und die Unfallrate ist hoch. Ist man als Ausländer in einen Unfall verwickelt, wird meist unabhängig von der Schuldfrage die Bezahlung des Schadens und oft auch Schmerzensgeld gefordert.

Maut: In Laos gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind vor allem in den Städten ausreichend vorhanden.

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenqualität

Die Hauptstrecken zwischen Vientiane, Vang Vieng und Luang Prabang sowie die Schnellstraße von der thailändischen Grenze bei Savannakhet zur vietnamesischen Grenze sind asphaltiert.

Nur wenige Straßen sind jedoch bei jedem Wetter befahrbar. Außerhalb der Provinz Vientiane ist der Straßenzustand allgemein schlecht. In den Regionen südöstlich von Vientiane gibt es kaum befahrbare Straßen.

Straßenklassifizierung

Das Straßensystem von Laos ist unterteilt in National-, Provinz-, Kreis-, Stadt-, Land- und Sonderstraßen.

Autoverleih

Mietwägen sind in Vientiane und Luang Prabang sowohl am Flughafen als auch in der Stadt erhältlich. Das Mindestalter für Fahrer wird z.B. bei Sixt mit 23 Jahren angegeben. Fahrer unter 26 Jahren bezahlen oft eine Jungfahrergebühr.

Aufgrund des schlechten Straßenzustands und der Fahrweise vor Ort empfiehlt es sich, einen Wagen mit Fahrer zu buchen.

Taxi

In den Städten sind zwar Taxis mit Taxameter verfügbar; dennoch ist es durchaus üblich einen Fahrpreis auszuhandeln. Taxis sind vor allem am Flughafen und vor größeren Hotels zu finden.

Außerdem verkehren überall verschiedene, meist dreirädrige, Fahrzeuge (Tuk Tuks). Pick-ups mit zwei Bänken, einem Dach und offenen Seiten (Songthaew) sind ebenfalls als Taxis unterwegs.

Fahrrad

Geführte Radtouren werden im ganzen Land angeboten. In Vientane gibt es auch Fahrradverleiher.

Reisebus

Busverbindungen bestehen zwischen allen größeren Städten. Ansonsten sind aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse oft Pick-ups mit Längsbänken auf der Ladefläche (Songthaews) unterwegs.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Promillegrenze: 0,5 ‰;
- Telefonieren während der Fahrt ist verboten.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 50 km/h;
- Landstraßen: 80-110 km/h (je nach Beschilderung);
- Schnellstraßen: 100-120 km/h.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Unterlagen

Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist der Internationale Führerschein erforderlich.

 

In der Stadt unterwegs

In Vientiane gibt es Fahrrad-Rikschas und vor allem vor größeren Hotels und am Flughafen Taxis, die auch ganztags gebucht werden können. Der Fahrpreis sollte vorab vereinbart werden. Vientiane ist auch zu Fuß gut zu erkunden.

In allen größeren Städten sind umgebaute Motorräder, sogenannte Tuk-Tuks oder Jumbos zu finden. Motorräder und Fahrräder können tageweise in Vientiane und Luang Prabang gemietet werden.

 

Bahn

Die einzige, sehr kurze Bahnstrecke führt von der ersten thailändisch-laotischen Freundschaftsbrücke nach Thanaleng.

 

Reisen auf dem Wasser

Der Mekong und die anderen Flüsse sind wichtige Verkehrswege.

Mit täglichen Abfahrten verbindet eine Fähre Luang Prabang mit Huay Xai (Fahrtzeit: ca. 2 Tage). Schnellboote, die allerdings oft in Unfälle verwickelt und daher eher nicht zu empfehlen sind, verkehren zwischen Huang Xai und Vientiane (Fahrtzeit: ca. 6 Std.), hier nutzt man besser die sogenannten Slow Boats, die zwar länger unterwegs sind, dafür aber sicher ankommen.

Flußkreuzfahrten auf dem Mekong werden ebenfalls angeboten.