'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Georgien

Georgien: Einkaufen und Nachtleben

Einkaufen

Galerien und spezielle Läden für Touristen verkaufen schöne Keramikarbeiten, Stickereien und Schmuck. Eine Flasche georgischer Wein oder Branntwein ist ebenfalls ein schönes Mitbringsel. Antiquitäten (Teppiche und Ikonen) dürfen nur mit Genehmigung des Kultusministeriums ausgeführt werden, zudem werden hohe Exportzölle erhoben. Artikel, die in Touristenläden zum Verkauf stehen, haben generell bereits diese Exportgenehmigung. 

Bei einem Shoppingbummel entlang des Rustaveli-Boulevards in Tiflis kann man in vielen verschiedenen Geschäften stöbern. Hier findet man von Souvenirs, über Mode bis hin zu Kunst alles, wonach Touristen gerne Ausschau halten.

Der Lebensmittelmarkt Desertirebis Bazari mit Waren wie georgischen Spezialitäten, frischen Produkten und Wein befindet sich in Tiflis in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Ein Flohmarkt mit tollen Souvenirs aus der Sowjetzeit schlägt regelmäßig seine Stände bei der Mshrali-Brücke hinter der Nationalgalerie von Tiflis auf. 

Ladenöffnungszeiten

Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 09.00-17.00 Uhr.

Nachtleben

In Tiflis ist die Diskothek Bassiani beim jungen Publikum eine große Attraktion. Das Nachtleben spielt sich zum großen Teil in den internationalen Hotels ab. Im Radisson Blu Iveria Hotel gibt es ein Kasino. Beliebt sind auch die Open-Air-Konzerte und die Festivals der Stadt.

Das Nationale Georgische Tanzensemble ist berühmt, jedoch fast immer auf Auslandstournee, so dass man in Tiflis kaum Gelegenheit hat, dessen Künste zu bewundern. Das Georgische Staatstheater in Rustaveli hat ebenfalls einen guten Ruf und ist vor allem für Shakespeare-Inszenierungen bekannt.