'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Der Derreiseführer > Guides > Asien > Georgien

Georgien: Mobilität vor Ort

Flugreisen

Die nationale Fluggesellschaft Georgian Airways verbindet Tiflis mit Batumi.

Serviceair bietet vom 30 km von Tiflis entfernten Flughafen Natakhtari regelmäßige Inlandsflüge u.a. nach Ambrolauri und Mestia sowie zwischen Kutaissi und Mestia an; des Weiteren verbindet der Hubschrauber-Flugtaxidienst von Serviceair die Städte des Landes.

 

Straßenverkehr

Das Straßennetz hat eine Gesamtlänge von ca. 20.000 km. Gut ausgebaute Schnellstraßen führen von Tiflis zu den Grenzen der Russischen Föderation, der Türkei, Armeniens und Aserbaidschans sowie zur Schwarzmeerküste.

Maut: In Georgien gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind ausreichend vorhanden.

Links- / Rechtsverkehr

Rechtsverkehr

Straßenqualität

Die Hauptverkehrsstraßen sind saniert und mit Pkws oder Kleinbussen gut befahrbar. Vor allem die Touristengebiete sind auf gut ausgebauten Straßen erreichbar. Ein Großteil des Straßennetzes ist jedoch nicht asphaltiert und oft in schlechtem Zustand.

Autoverleih

Mietwägen sind an den Flughäfen und in den Städten verfügbar; auch mit Chauffeur. Das Mindestalter für Fahrer beträgt 21 Jahre.

Taxi

Taxis können telefonisch bestellt oder an der Straße angehalten werden. In Städten und am Flughafen sind Taxis überall zu finden. Der Fahrpreis sollte vorab vereinbart werden. Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam die offiziellen roten Taxis zu nutzen und diese nicht mit Unbekannten zu teilen.

Reisebus

Busse von sehr unterschiedlichem Zustand bedienen regelmäßig zahlreiche Ortschaften. In sehr gutem Zustand sind die blauen Linienbusse, die sogar USB-Anschlüsse für die Fahrgäste bieten. Mashrutkas (Minibusse) verbinden auch die kleineren Ortschaften des Landes.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Promillegrenze: 0,0 ‰.
- Mitführpflicht für einen Feuerlöscher.
- Kinder müssen bis zu einem Alter von 4 Jahren in Kindersitzen und bis zu 12 Jahren auf dem Rücksitz befördert werden.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 30-60 km/h;
- außerorts: 80-100 km/h.

Pannendienste

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Der ADAC-Partnerclub in Georgien ist die Georgische Nationale Automobil-Föderation (GNAF) in Tiflis, Tel. +995 577 703 307.

Unterlagen

Ein in der EU ausgestellter Führerschein ist in Georgien anerkannt; ansonsten ist der Internationale Führerschein zusätzlich mitzuführen. Neben der Versicherungspolice des Heimatlandes ist der Abschluss einer georgischen Haftpflichtversicherung Pflicht.

 

In der Stadt unterwegs

Tiflis hat ein kleines U-Bahnnetz; Busse und Oberleitungsbusse ergänzen das Nahverkehrssystem. Busse können per Handzeichen angehalten werden. Taxis sind ebenfalls verfügbar.

 

Bahn

Die nationale Eisenbahngesellschaft Sakartwelos Rkinigsa betreibt das georgische Schienennetz von ca. 1.600 km. Von Tiflis aus gibt es u.a. Verbindungen nach Poti und Batumi am Schwarzen Meer sowie im Osten zur aserbaidschanischen Grenze.

Bei Fahrten im Land sind Vorsichtsmaßnahmen gegen Diebstähle angebracht. Alle Züge sind reservierungspflichtig.