'.$imageAlt.'

FOLGE UNS

Wetter

32°C

Ortszeit

Währung

Der Derreiseführer > Guides > Afrika > Ägypten > Kairo

Mobilität vor Ort in Kairo

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel können in Kairo mit Ausnahme des sauberen, preiswerten und effizienten U-Bahnnetzes nicht empfohlen werden. Die Busse sind normalerweise überfüllt, und Besucher müssen sich genauso wie die Kairoer an Bord des Busses kämpfen - diese springen schon auf, noch bevor der Bus anhält, damit sie auch ganz sicher hinein kommen. Allerdings lernt man dadurch Kairo von seiner unverfälschten Seite kennen. Die Fahrkarten sollten im Bus beim Schaffner gekauft werden, der sich seinen Weg durch die Mengen bahnt. Der Fahrpreis hängt von der Länge der Fahrt ab.

Es gibt außerdem Minibusse, die von privaten Unternehmen eingesetzt werden und eine Mischung aus Taxi und Stadtbus sind. Der Zielort ist am Bus normalerweise nicht angegeben, und Besucher sollten ihren Zielort ausrufen, wenn ein Bus vorbeikommt. Fährt der Minibus in diese Richtung und hat noch Platz, so hält er an. Der Fahrpreis ist etwas teurer als der für Stadtbusse.

Kairos U-Bahn ist ein wahres Vergnügen. Sie ist sauber, schnell, kühl, sicher und preiswert und fährt von 06.00-24.00 Uhr im Winter, im Sommer bis 01.00 Uhr zu Stoßzeiten alle 5 bis 6 Minuten, ansonsten alle 8-10 Minuten. Es gibt zwei Linien. Eine verläuft entlang des östlichen Nilufers von Helwan bis zu Al-Marg, die andere von Shubra bis Gizeh. Beide Linien treffen sich in Tahrir. Eine dritte Strecke bis zum Flughafen ist geplant. Die Namen der Stationen unterscheiden sich teilweise von denen auf Karten und Stadtplänen. Eine Einheitskarte ist für bis zu neun Stops gültig, danach steigt der Preis etappenweise.

Das Rauchen ist weder in den U-Bahnhöfen noch in den Bahnen gestattet. Die ersten beiden Abteile der U-Bahnen sind ausschließlich für Frauen reserviert, obwohl sie auch in den anderen Abteilen reisen können, ohne Gefahr zu laufen, belästigt zu werden.

Taxis

In Kairo gibt es genügend betrügerische Taxifahrer, aber auch viele, die sich während des Aufenthalts in der Stadt als Führer, Beschützer, ja sogar Freund erweisen. Taxis sind entweder weiß oder gelb und haben Taxameter (welches angeschaltet sein sollte!), oder schwarz-weiß. Letztere werden zumeist mit anderen Fahrgästen geteilt. Man ruft einem Taxi, auch wenn es schon Fahrgäste hat, sein Fahrziel zu; stimmt dieses überein, wird man mitgenommen.

Die Gepflogenheiten sind in Kairo anders als in anderen Städten: In Taxis ohne Taxameter wird der Preis nicht vor der Fahrt ausgehandelt,  denn hier wird vom Fahrgast erwartet, dass er den Preis schon kennt. Der Hotelconcierge kann hier u. U. einen für den jedweiligen Zielort  üblichen Preis vorschlagen. Ein auf der Straße herangewunkenes Taxi ist etwa halb so teuer wie ein vorbestelltes. Es ist auch möglich, für eine persönliche Tour einen Pauschalbetrag für eine Stunde oder einen Tag auszumachen.

Autofahren in der Stadt

Das Autofahren ist in Kairo nicht empfehlenswert und nichts für Personen mit schwachen Nerven. Taxis sind wesentlich sicherer. Besucher, die dennoch vorhaben, selber zu fahren, sollten ein oder zwei Tage das Fahrverhalten der Einheimischen beobachten, da man sich nur an wenige Verkehrsregelungen hält. Stoßzeiten gibt es nicht, denn der Verkehr ist den ganzen Tag und fast den gesamten Abend über dicht. Straßenschildern und den meisten Ampeln schenkt man keine Beachtung. Hupen werden ununterbrochen benutzt. Nachts fahren nur wenige Fahrer mit Licht. Man blinkt damit nur kurz auf, um dem Gegenverkehr mitzuteilen, dass er ausweichen soll, und nicht wie in vielen anderen Ländern, um zu signalisieren, dass man den Gegenverkehr vorlässt.

Autoverleih

Das Mindestalter für die Wagenmiete beträgt in Ägypten 25 Jahre, und ein internationaler Führerschein wird benötigt. In den meisten größeren Hotels gibt es Vertretungen von führenden Mietwagenfirmen, die Hauptniederlassungen sind aber folgende:

Avis (Tel: (02) 27 93 24 00 oder 22 65 24 29. Internet: www.avis.com);
Budget (Tel: 01 22 35 52 90 oder 22 65 23 95. Internet: www.budget.com);
Hertz, 195 Sharia 26th July Street; Agouza (Tel: (02) 33 47 31 72 oder 22 65 24 30. Internet: www.hertz.com) und
Sixt (Tel: (02) 27 03 10 18) oder 01 29 08 66 55. Internet: www.e-sixt.com).

Fahrradverleih

Es fahren zwar viele Ägypter Fahrrad, Besuchern, die den Kairoer Verkehr nicht kennen, ist aber unbedingt davon abzuraten.