Über drei Stunden verspäteter Flug: Ihr Anrecht auf Entschädigung - Delayed flight - woman looks at departure board

SHARE ME

Über drei Stunden verspäteter Flug: Ihr Anrecht auf Entschädigung

Wenn sich der Flug um einige Stunden verspätet, ist der Ärger groß. Doch Fluggäste haben in diesem Fall umfangreiche Rechte auf Entschädigungen.

Wenn sich der Flug um einige Stunden verspätet, ist der Ärger groß. Doch Fluggäste haben in diesem Fall umfangreiche Rechte auf Entschädigungen. Oftmals stehen ihnen zwischen 250 bis 600 Euro sowie teilweise weitere Schadensersatzleistungen zu. Darauf sollte niemand verzichten. Wie in diesem Fall am besten vorgegangen wird und was es zu beachten gibt, wird im folgenden Ratgeber erläutert.

Verspäteter Flug – Anrecht auf Entschädigung

Wer kennt es nicht: Am Flughafen angekommen, freut man sich, dass es nun in den langersehnten Urlaub geht. Das Gepäck ist aufgegeben, man ist eingecheckt und möchte in den Flieger. Doch dann sitzt man noch ewig im Boardingbereich, weil sich der Abflug verzögert. Der Ärger ist natürlich groß, vor allem, wenn Stunden vergehen. Doch Passagiere sind der Fluggesellschaft in diesem Fall nicht hilflos ausgeliefert, sondern haben häufig Anspruch auf eine Entschädigung, Verpflegung und Betreuung. Dabei spielt es keine Rolle, was der Flug gekostet hat. Unter sos-flugverspaetung.de ist es einfach, eine mögliche Entschädigung zu prüfen und durchzusetzen: Hierfür muss man lediglich die Flugnummer und das Flugdatum eingegeben. Anschließend erfährt man innerhalb kürzester Zeit, ob ein Anspruch besteht und auf Wunsch wird dieser vom Portal für Fluggastrechte auch durchgesetzt. Bei erfolgreicher Durchsetzung des Anspruchs fällt lediglich eine geringe Provision an.

Welche Entschädigung ist bei Flugverspätungen möglich?

Bei verspäteten Flügen gibt es auf EU-Ebene eine eindeutige Regelung: Ab einer Flugverspätung von drei Stunden steht Passagieren eine finanzielle Entschädigung zu. Bei mehr als drei Stunden können es nach geltendem EU-Recht bis zu 600 Euro sein. Die genaue Höhe der Entschädigung richtet sich nach der jeweiligen Verspätung und der Flugdistanz der Strecke:

  • bis zu 250 Euro: Flugstrecke bis 1.500 Kilometer
  • bis zu 400 Euro: Flugstrecke über 1.500 Kilometer
  • bis zu 600 Euro: Flugstrecke über 3.500 Kilometer

Es ist wichtig, sich den Grund für die Verspätung von der Fluggesellschaft bescheinigen zu lassen und Belege wie Tickets, Fotos und Quittungen beizufügen. So kann die Fluggesellschaft später nicht “außergewöhnliche Umstände” wie Sturm, Schnee, Blitzeinschlag oder Streik als Ursache nennen. Das sind Fälle, in denen kein Anspruch auf eine Entschädigung besteht. Um die Rechte geltend zu machen, muss man sich schriftlich an die Fluggesellschaft wenden. Außerdem können Passagiere bereits ab einer zweistündigen Verspätung auf Versorgungsleistungen am Flughafen bestehen. Die Voraussetzung ist stets, dass die Fluggesellschaft Schuld an der Flugverspätung hat. Ist der Flug nicht nur von einer Flugverspätung betroffen, sondern wird gänzlich gestrichen, haben Fluggäste Anspruch auf einen Ersatzflug. Doch ob er angetreten wird, bleibt ihnen selbst überlassen.

Zusammenfassung

Der Ärger ist bei einem verspäteten Flug groß. Dies ist nicht verwunderlich, denn immerhin verlängert sich somit nicht nur die Wartezeit am Flughafen, sondern ebenso die Ankunftszeit am Zielort und damit geht wertvolle Urlaubszeit verloren. Doch Fluggäste müssen sich dies nicht gefallen lassen, denn bei entsprechender Verspätung steht ihnen eine Entschädigung zu. Doch viele Fluggesellschaften weigern sich trotz Verpflichtung zu zahlen. In diesem Fall sollte der Anspruch mit professioneller Hilfe geltend gemacht werden. Notfalls ziehen entsprechende Portale für Reiserechte sogar vor Gericht, um für das Recht des Fluggastes zu kämpfen.

Advertisement

Neueste Artikel

Nyhavn, Copenhagen, Denmark

Reise nach Dänemark: Tipps für erholsamen Urlaub an der Nordsee

Bei einem Urlaub in Dänemark gibt es für Besucher viel zu entdecken: malerische Sandstrände, prächtige Landschaften oder komfortable Ferienhäuser. Vor allem die Nordseeküste ist als riesiges Dünen-Paradies bekannt. Dieser Beitrag informiert über die Einreise nach Dänemark und über Wissenswertes zur Nordseeküste des Landes.

Ob heimische Blumen, schöne Felsschluchten, tolle Bergtouren oder schöne Seen. Tirol hat für jeden etwas zu bieten.

Sommerurlaub in Tirol – atemberaubende Berglandschaft

Ein Urlaub in Österreich ist immer mit vielen, wundervollen Eindrücken verbunden. Vor allem ein Sommerurlaub in Tirol mit seinen vielen Tälern und malerischen Ortschaften, die sich inmitten der hochaufragenden Berge der Alpen in die Landschaft einfügen, ist voll mit traumhaft schönen Eindrücken. Die alpinen Orte bieten pure Erholung, zahlreiche Freizeitaktivitäten, kulinarische Höhepunkte sowie Hotels und Resorts für jeden Geschmack.

Shirakawa-go

Die Region Hida: In den Japanischen Alpen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Die Gebirgsregion Hida ist ein touristisches Juwel in der Landesmitte von Japan zwischen Tokio und Kyoto. In Hida lassen sich viele Spuren der langen Geschichte Japans finden. Hier gibt es noch alte Traditionen und auch viel unberührte Natur.

Delayed flight - woman looks at departure board

Über drei Stunden verspäteter Flug: Ihr Anrecht auf Entschädigung

Wenn sich der Flug um einige Stunden verspätet, ist der Ärger groß. Doch Fluggäste haben in diesem Fall umfangreiche Rechte auf Entschädigungen.

Budapest Highlight

Durch die Vereinigung von zwei Städten, Buda und Pest, ist eine vielfältige europäische Metropole beidseits der Donau entstanden. In ihrem Westen liegen üppig grüne Hügel und in ihrem Osten erstreckt sich ein lebendiges urbanes Flachland. In der Hauptstadt Ungarns gibt es viel zu sehen: Von verzierten Brücken über das Parlament im neugotischen Stil bis zur Budaer Burg mit ihrem Kopfsteinpflaster.

Brasilien – Urlaub in Bahia und Salvador

Brasilien gilt unter den Reisenden beinahe noch als Geheimtipp. Obwohl es sich mit mehr als 200 Millionen Einwohnern um das bevölkerungsreichste Land in Südamerika handelt, empfängt der südamerikanische Staat pro Jahr derzeit nur etwa 4,8 Millionen Urlaubsgäste.