www.derreisefuehrer.com
Oberösterreich: Spannendes Zusammenspiel von Kultur und Natur - Hallstatt, Österreich

SHARE ME

Oberösterreich: Spannendes Zusammenspiel von Kultur und Natur

Oberösterreich – das Bundesland im Norden Österreichs – scheint immer wieder eine Reise wert zu sein.

Doch es sind nicht nur die traditionelle Küche und die zahlreichen Sportmöglichkeiten, die Oberösterreich bei Gästen so beliebt machen.

Gerade in der zum UNESCO-Welterbe gehörigen Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut zeigt sich eindrucksvoll, wie die Oberösterreicher Natur und Kultur perfekt miteinander verbunden haben. Den Besuchern bieten sich vielfältige Möglichkeiten, sich in dieser Kulturlandschaft auf Spurensuche zu begeben und anhand der zahlreichen achitektonischen, kulturhistorischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten diese Verbindungen selbst zu entdecken.

Urlaub inmitten des Salzkammergutes zu machen, bedeutet, die kulturellen Höhepunkte der aktuellen Jahreszeit erleben zu können. Immer wieder locken traditionelle Veranstaltungen wie die Gamsjagdtage, die Kaiserwoche, das Aspacher Gstanzlsingen und andere Feste, die das regionale Brauchtum feiern. Umrahmt wird dieser kulturelle Genuss von der einmalig reizvollen Landschaft mit ihren vielen Seen und dem Berg-Panorama, – was allein schon die für unvergessliche Momente sorgt.

Ein Radfahrer, der einen See im Salzkammergut bewundert

Ein Radfahrer, der einen See im Salzkammergut bewundert

Das Salzkammergut

Beim zum UNESCO-Welterbe erklärten Salzkammergut handelt es sich um eine Region, welche sich über das Grenzgebiet von Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark erstreckt. Einmal im Jahr gibt es hier ein echtes Naturhighlight zu bestaunen. Denn dann kommt zu den 77 Seen im Salzkammergut ein See hinzu. Der See Nummer 78 entsteht, wenn im Gebirge am Fuß des Schönbergs der Schnee schmilzt und das Wasser im Tal aus dem karstigen Boden steigt. Da das Wasser schneller steigt als es versickern kann, entsteht der „Wiesensee“. Nach ein paar Tagen aber ist der geheimnisvolle See wieder verschwunden.

Neben diesem nur wenige Tage dauernden Naturspektakel hat das Salzkammergut ganzjährig auch Geschichtsträchtiges zu bieten: Der Lebensraum ist geologisch aus den Urzeitmeeren entstanden. Kulturell gewachsen ist die Region aufgrund ihrer 7.000-jährigen Salzgeschichte. Heutzutage kann man viele historische Schauplätze und Fundstätten besuchen. Touristen wird empfohlen, einen Ausflug zum ältesten Salzbergwerk der Welt machen, Ausgrabungen und Museen zu besuchen oder eine Wanderung entlang der Soleleitung zu machen.

Bei besonderen Veranstaltungen wie der Seeprozession zu Fronleichnam in Hallstatt oder für Seerundfahrten werden noch heute sogenannte Fuhren verwendet. Die Geschichte dieser auch als Zillen oder Plätten bezeichneten Boote reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert. Damals dienten sie dazu, Waren und Personen über die Gewässer des Inneren Salzkammergutes, den Hallstättersee und der Traun zu transportieren.

Eine Standseilbahn, die Besucher zum Hallstatt Skywalk und auch zum Salzbergwerk Salzwelten Hallstatt führt

Eine Standseilbahn, die Besucher zum Hallstatt Skywalk und auch zum Salzbergwerk Salzwelten Hallstatt führt

Der Hallstatt Skywalk

Der Hallstatt Skywalk

Weitere Ausflugstipps mit geschichtlichem Bezug

Wer einen Urlaub mit viel Kultur plant, sollte sich über die Dachstein Welterberegion erkundigen. Von Hallstatt gelangt man rasch zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zu Beginn empfiehlt es sich, die Dachstein Höhlenwelt zu erkunden. Dort befinden sich drei Natur-Schauhöhlen: Die Dachstein Rieseneishöhle, die Mammuthöhle und die Koppenbrunnerhöhle. Rund 70 Kilometer der Gänge sind bis heute erforscht. Ein Teil davon kann im Rahmen einer Führung erkundet werden.

Der nächste Stopp der kulturellen Reise könnte das Welterbemuseum Hallstatt sein. Neben den Salzwelten, dem Beinhaus und dem historischen Marktplatz gehört das Welterbemuseum zu den wichtigsten historischen Schätzen der Region. Hier kann man erfahren, wie die Menschen in Hallstatt früher gelebt haben. Die Entdeckungstour führt neugierige Besucher dank multimedialer Technik 7.000 Jahre zurück zu den Anfängen des alten Salzabbauortes.

Das Welterbemuseum Hallstatt

Das Welterbemuseum Hallstatt

Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Beinhaus in der Michaelskapelle in Hallstatt ist auch weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Die Sammlung beherbergt mehr als 600 kunstvoll bemalte Schädel. Einige von ihnen wurden bereits Ende des 18. Jahrhundert bemalt, andere stammen aus dem 19. und vereinzelt auch aus dem 20. Jahrhundert. Im östlichen Alpenraum war die Schädelmalerei eine weit verbreitete Kunstfertigkeit. Und auch heute noch findet dieser Brauch im Salzkammergut Anwendung.

Nicht vergessen werden sollten außerdem die imposanten Burgen und Schlösser, die zahlreich in Oberösterreich vorhanden  sind. Das Schloss Starhemberg in Eferding etwa zeugt von einer wechselvollen Familiengeschichte, die mehrere Jahrhunderte überspannt. Für Interessierte, die auf den Spuren der Geschichte wandeln möchten, bietet sich der Burgen- und Schlösserweg an. Er führt auf 215 km an 19 Burgen vorbei.

Das Schloss Starhemberg

Das Schloss Starhemberg

Advertisement

Neueste Artikel

Hallstatt, Österreich

Oberösterreich: Spannendes Zusammenspiel von Kultur und Natur

Oberösterreich – das Bundesland im Norden Österreichs – scheint immer wieder eine Reise wert zu sein.

Cala d’Or, Palma, Mallorca, Spanien

Eine Finca auf Mallorca – Wohlfühlurlaub im eigenen mediterranen Reich

Urlaub auf Mallorca – für viele Nordeuropäer ein Traum. Die spanische Insel im Mittelmeer zieht mit ihrer landschaftlichen Schönheit und Vielfalt Jahr für Jahr tausende begeisterte Besucher an. Mietet man sich auf einer Finca ein, steht dem Traumurlaub im eigenen mediterranen Reich nichts mehr im Weg.

Frankfurt, Germany

Region Frankfurt – zwischen Großstadt, Main und Taunus

Frankfurt am Main ist für seinen eigenwilligen Metropolen-Charme bekannt. Nicht umsonst gilt die Großstadt als „Mainhattan“ Deutschlands. Neben Wolkenkratzern und Banken laden in der produktiven Rhein-Main-Region zahlreiche grüne Erholungsplätze sowie attraktive Ausgehviertel zu einem Citytrip ein.

Armbad ©gesundes-bayern.de_Gert Krautbauer

Kneipp-Kuren liegen voll im Trend

Der Frühling ist endlich da und Körper und Geist erwachen aus dem Winterschlaf. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um das Immunsystem zu stärken sowie den Kreislauf und den Stoffwechsel anzukurbeln. Für diesen Zweck sind Kneippkuren und -anwendungen ideal.

Astrofotografie in der Wüste

Die schönsten Fotomotive weltweit

Endlich ist es so weit – Sie brechen auf zu Ihrem lange geplanten Urlaub. Das einzige, was die Freude trübt: Sie brechen alleine auf, um die weltweit atemberaubendsten Landschaften, spektakulärsten Tiermotive, beeindruckendste Architektur oder einfach den Gang durch Städte und Ortschaften zu erkunden. Ihre Familie und Freunde können Sie dennoch an Ihren Eindrücken teilhaben lassen! Alles, was Sie benötigen, sind eine Kamera und ein Smartphone.

A cyclist in Copenhagen

Fahrradreise nach Kopenhagen: So bikerfreundlich sind die Dänen

Dänemark ist ein wahres Paradies für Radfahrer. Die Ruhe genießen, von der Hektik des Alltags abschalten – genau das gelingt in Dänemark perfekt. Kilometerlange Strände erstrecken sich, soweit das Auge reicht, die frische Meeresluft ist überall. Das gilt auch für die Hauptstadt Kopenhagen.