Die Region Hida: In den Japanischen Alpen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein - Shirakawa-go

SHARE ME

Die Region Hida: In den Japanischen Alpen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Die Gebirgsregion Hida ist ein touristisches Juwel in der Landesmitte von Japan zwischen Tokio und Kyoto. In Hida lassen sich viele Spuren der langen Geschichte Japans finden. Hier gibt es noch alte Traditionen und auch viel unberührte Natur.

Hida liegt im nördlichen Teil der Präfektur Gifu. Durch ihre Lage inmitten etwa 3.000 Meter hoher Gebirgszüge in den Japanischen Alpen zeichnet sich die Region noch heute durch unberührte Natur aus. Außerdem lockt Hida mit ihrer einzigartigen Kultur und Geschichte zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland an.

Starten Sie Ihre Reise in der Altstadt von Takayama oder Hida Furukawa. Zunächst sollten Sie die regionalen Straßenküchen probieren und leckeren Sake trinken. Fahren Sie dann weiter nach Shirakawa-go, einem Dorf, das berühmt für seine charakteristische und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Strohdach-Architektur ist. Verpassen Sie auch nicht die heißen Quellen des Gero Onsen: Lassen Sie während des wohltuenden Bades, umgeben von einer prächtigen Schneelandschaft, die majestätischen Gebirgszüge auf sich wirken.

Was Sie in der Region Hida nicht verpassen dürfen

  • Das Dorf Shirakawa-go

Wenn Sie in der Region Hida sind, sollten Sie das 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Dorf Shirakawa-go besuchen. Das kleine und traditionelle Bergdorf liegt fern und abgelegen. Über 100 seiner Häuser sind im Stil der Gassho-Architektur gebaut und stammen aus historischen Zeiten. Ihre strohgedeckten und steilen Dächer sollen Schnee abhalten und an die Geste Gasshō erinnern, bei der beide Hände im Gebet gegeneinander gepresst werden.

Shirakawa-go bietet das ganze Jahr über ein sich ständig wechselndes postkartentaugliches Motiv. Der Ort ist ein beliebtes Touristenziel im Land, weil die Japaner hier ihrer eigenen Kulturen und Bräuche, die hier noch lebendig sind, wieder näher kommen.

Das schneebedeckte Dorf Shirakawa-go.

Das schneebedeckte Dorf Shirakawa-go.

  • Gehen Sie im alten Takayama spazieren

Takayama ist das kulturelle Herzstück des japanischen Inlandgebirges und das Tor zu den Japanischen Alpen und Shirakawa-go. Im Jahr 1600, während der Edo-Zeit, florierte Takayama als Zentrum der Region Hida.

Im östlichen Teil von Takayama, entlang des Miyagawa-Flusses, können Sie das gut erhaltene Stadtbild bewundern, das durch die Machiya-Architektur (traditionelle hölzerne Stadthäuser) geprägt ist. In der Nähe liegen einige sehr alte Häuser sowie malerische Tempel und Schreine, aber auch Geschäfte, die handwerkliche Produkte der Region anbieten. Ein Muss sind auch die Sake-Brauereien, in denen Sie verschiedene Arten von Sake probieren können.

Entdecken Sie das Angebot der lokalen Handwerksgeschäfte in Takayama, – zu den bekanntesten gehören die Hida-Shunkei Lackarbeiten. Diese traditionelle Handwerkskunst ist Teil des japanischen Kulturerbes und soll vor etwa 400 Jahren entstanden sein. Charakteristisch für die Hida-Shunkei Lackarbeiten ist, dass sie die ursprüngliche Schönheit der natürlichen Holzmaserung harmonisch mit dem klaren, tiefen Farbton des Klarlackes verbinden. Hida-Shunkei Lackarbeiten finden sich auf alltäglichen Gegenständen wie Tabletts, Blumenvasen, Stapelboxen und Teegeschirr. Die Handwerkskunst selbst findet bei den Touristen ebenfalls viel Beachtung.

Takayama

Takayamas gut erhaltene Altstadt.

  • Gero Onsen

Das Gero Onsen ist ein Thermalbad, das mit seiner über 1100-jährigen Geschichte zu einer der drei berühmtesten heißen Quellen Japans gehört. Wenn ein Besuch eines Onsen (heiße Quelle) auf Ihrem Reiseplan für Hida steht, wählen Sie das wunderschöne Gero Onsen zwischen Nagoya und Takayama. Nach einem langen Spaziergang durch das Gebiet von Takayama oder Shirakawa wird dieser Onsen Ihre müden Knochen revitalisieren. Testen Sie auch eines der vielen kostenlosen Fußbäder in der Stadt.

Gero onsen

Ein Rotenburo (Bad in einer heißen Quelle im Freien) im Gero Onsen.

  • Besuchen Sie Furukawas Lagerhäuser und den Setogawa-Kanal in Hida

Hida Furukawa befindet sich nur eine kurze Fahrt von Takayama entfernt. Wie auch schon in Takayama, ist die Altstadt mit ihren weißen Lagerhäusern auch hier das Highlight. Der kleine Kanal Setogawa gehört zu den „Besten 100 Kanälen in Japan“. Etwa 1.000 Karpfen in vielen verschiedenen Farben bevölkern ihn und machen die gut erhaltene Burgstadt Fukukawa nur noch reizvoller und malerischer.

Hidafurukawa

Die Lagerhäuser mit ihren weißen Wänden.

Restaurants

Wenn Sie die Region Hida besuchen, probieren Sie das berühmte Wagyu-Rindfleisch. Das Rindfleisch aus der Region Hida vom schwarzen japanischen Rind (Kuroge Wagyu) ist eine edle Delikatesse. Es leicht und zart und hat einen weichen und süßen Geschmack.

Für ein Gourmet-Essen besuchen Sie das Restaurant Sakana (1126-1 Echigo-cho, Takayama). Dieses feine Restaurant ist auf Kaiseki spezialisiert, ein traditionelles mehrgängiges Menü, das aus Hida-Rindfleischsteaks oder Sukiyaki-Gerichten besteht.

Wenn Sie lieber Hida-Rindfleisch in der Weltkulturerbe-Region probieren möchten, können Sie das natürlich auch! Sie brauchen nur etwa fünf Minuten mit dem Auto bis zu den Häusern im Gassho-Stil: Im Restaurant Tenkara (296 Hatogaya, Shirakawa-mura) können Sie Hida-Rindfleisch als BBQ oder in einem Menü genießen.

Hida Beef Hitsumabushi donburi

Hitsumabushi donburi

Reisenden mit einem kleinen Budget sei das westlich anmutende Restaurant Maeda (11-10 Kanamori-cho, Furukawa-cho, Hida) empfohlen. Es liegt in der Nähe des Bahnhofs Hida Furukawa und besticht durch reichhaltige Mahlzeiten. Bemerkenswert ist, dass es auch werktags Mittagessen mit Hida-Rindfleisch für nur 1.500 Yen (ca. 12€) serviert!

Unterkünfte

Als ideales Ausflugsziel bietet die Region Hida eine gute Auswahl an Unterkünften für jedes Budget. Wir empfehlen Ihnen das Suimeikan (1268 Kouden, Gero). Es ist ein traditionelles Ryokan (japanisches Hotel) im Herzen von Gero Onsen, mit drei großen heißen Quellen sowie Spas, Sporthallen, einem Pool und einem Noh-Theater.

Soll die Unterkunft preiswert sein und in der Altstadt liegen, nehmen Sie das Hida Tomoe Hotel (10-27 Kanamori-cho, Furukawa-cho, Hida. Hier können Sie ebenfalls die traditionelle japanische Architektur und die schmackhafte japanische Küche genießen, während Sie um einen Irori (japanischer Herd) herum Platz nehmen.

Beliebt ist auch das japanische Bed & Breakfast Ant Hut (450 Hatogaya, Shirakawa-mura) in Shirakawa-go. Das liegt am Gastgeber, der all seine Gäste herzlich willkommen heißt. Außerdem ergeben sich durch die entspannte Atmosphäre des Hauses schnell Gespräche mit den anderen Gästen aus aller Welt.

Anfahrt

Mit dem JR Tokaido Shinkansen reisen Sie in ca. 1 Stunde und 40 Minuten von Tokio bis nach Nagoya. Mit der Takayama Hauptlinie „Limited Express Wide View Hida“ fahren Sie weiter nach Takayama. Die Fahrt, für die Sie den JR Pass verwenden können, dauert etwa 2 Stunden und 20 Minuten.

Preisgünstiger gelangen Sie von Tokio nach Takayama mit dem Keio Dentetsu-Bus oder mit dem Nohi-Bus. Der Bus fährt vom Busbahnhof Shinjuku in Tokio ab. Die Fahrt dauert ca. 5 Stunden und 30 Minuten und kostet 6.690 Yen.

Advertisement

Latest Articles

Shirakawa-go

Die Region Hida: In den Japanischen Alpen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Die Gebirgsregion Hida ist ein touristisches Juwel in der Landesmitte von Japan zwischen Tokio und Kyoto. In Hida lassen sich viele Spuren der langen Geschichte Japans finden. Hier gibt es noch alte Traditionen und auch viel unberührte Natur.

Delayed flight - woman looks at departure board

Über drei Stunden verspäteter Flug: Ihr Anrecht auf Entschädigung

Wenn sich der Flug um einige Stunden verspätet, ist der Ärger groß. Doch Fluggäste haben in diesem Fall umfangreiche Rechte auf Entschädigungen.

Budapest Highlight

Durch die Vereinigung von zwei Städten, Buda und Pest, ist eine vielfältige europäische Metropole beidseits der Donau entstanden. In ihrem Westen liegen üppig grüne Hügel und in ihrem Osten erstreckt sich ein lebendiges urbanes Flachland. In der Hauptstadt Ungarns gibt es viel zu sehen: Von verzierten Brücken über das Parlament im neugotischen Stil bis zur Budaer Burg mit ihrem Kopfsteinpflaster.

Brasilien – Urlaub in Bahia und Salvador

Brasilien gilt unter den Reisenden beinahe noch als Geheimtipp. Obwohl es sich mit mehr als 200 Millionen Einwohnern um das bevölkerungsreichste Land in Südamerika handelt, empfängt der südamerikanische Staat pro Jahr derzeit nur etwa 4,8 Millionen Urlaubsgäste.

Es Trenc & Co: das sind Europas Vorzeigestrände

Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken und die Sonne mit den Gesichtern von Wasserratten um die Wette leuchtet, ist es an der Zeit für einen Badeurlaub. Doch wo liegen die schönsten Strände Europas? Welche europäischen Sandstrände können es locker mit ihren karibischen Pendants aufnehmen? Wir stellen die schönsten vor.

Städte- und Wellness-Trips: Ein Ratgeber

Den ganzen Tag durch die Metropole zu tingeln, eine lange Liste an Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten und dann noch hier und da eine Shopping-Pause einzulegen... Was für den einen die Beschreibung eines Traumurlaubs ist,