Nur mal kurz raus: Auftanken beim Wellness-Wochenende - Wohlfhlen

SHARE ME

Nur mal kurz raus: Auftanken beim Wellness-Wochenende

Manchmal ist der Alltag einfach zu grau. Jeden Tag derselbe Stress auf der Arbeit, Stau auf dem Heimweg, zu viele Termine und kaum Oasen zum Entspannen. Da ist der Akku irgendwann einfach leer. Die Folge sind Antriebslosigkeit, Hektik und schlechte Laune. Wenn die Batterien dringend eine kleine Auffrischung benötigen, ist es wichtig, einfach mal raus zu kommen. Ein ausgiebiger Urlaub ist in solchen Momenten oft noch in weiter Ferne. Aber es muss auch nicht immer eine große Reise sein. Meist genügt schon eine kleine Auszeit, um frische Energie zu tanken. Ein Wellness-Wochenende wirkt manchmal Wunder. Schon nach zwei echten Verwöhntagen ist der Kopf wieder frei und das triste Alltagsgrau bekommt etwas Farbe.

Die Auszeit vom Alltag genießen
Damit die Entspannung auch bei einer kurzen Auszeit wirklich ankommt, ist es wichtig, richtig abschalten zu können. Das gelingt aber nur, wenn das Wellness-Wochenende gut vorbereitet ist und keine unangenehmen Überraschungen die Entspannung stören können. Ganz wichtig ist es aber vor allem, wirklich loszulassen und sich diese Auszeit bewusst zu gönnen. Das bedeutet auch, dass das Handy und der Laptop am besten zu Hause bleiben oder maximal als stumme Begleiter tief unten in der Tasche schlummern. Das Wort „Auszeit“ darf in Bezug auf technische Geräte gerne wörtlich genommen werden. E-Mails und Telefonate können ausnahmsweise einmal warten.
Wer sich im Alltag unabkömmlich fühlt, sollte die Auszeit im Vorfeld ganz bewusst kommunizieren und sich offiziell für diese Tage abmelden. Das gilt auch für die Familie und Freunde. Zeit für sich selbst ist wichtig und sollte bewusst genossen werden. Jede Unterbrechung kann den Erholungsfaktor deutlich schmälern und sollte deshalb unbedingt vermieden werden. Selbst Workaholics werden feststellen, dass sich die Welt während ihrer Abwesenheit weiter gedreht hat und dass sie nach der wohl verdienten Auszeit noch leistungsfähiger in den Alltag zurückkehren.
Das richtige Hotel finden
Wer seine Auszeit so richtig genießen möchte, sollte bei der Buchung unbedingt auf Qualität achten. Ein entspanntes Wochenende kann durch ein unbequemes Bett, eine laute Umgebung oder mangelnde Hygiene in der Unterkunft empfindlich gestört werden. Es gibt inzwischen zahlreiche Hotels, die sich auf Wellness-Kurzurlauber spezialisiert haben und ihre Gäste auch bei einem kurzen Aufenthalt rundum verwöhnen. Vor allem als Geschenk bieten sich Wellness-Wochenenden an. Laut mydays beginnen hierfür die Preise (bei einem Trip für zwei Personen) bei 159 Euro.
Bei Kurzurlauben sollte die zur Verfügung stehende Zeit optimal genutzt werden. Wenn zwei oder drei kurze Tage zur Erholung ausreichen müssen, sollte so wenig Zeit wie möglich für die An- und Abreise verloren gehen. Deshalb empfiehlt es sich, ein Wellness-Hotel in der Nähe zu buchen. Mehr als eine bis maximal zwei Autostunden sollte das Domizil nicht entfernt liegen, sonst bleibt zu wenig Zeit für die eigentliche Entspannungsphase übrig. So lautet auch die Empfehlung des Deutschen Wellness-Verbandes e.V. Auch wenn sich viele Menschen im Alltagsstress so richtig weit weg sehnen, ein Kurztrip ist für große Entfernungen nicht geeignet. Auch Reiseziele in der näheren Umgebung sorgen für den notwendigen Tapetenwechsel und machen es möglich, den Alltag hinter sich zu lassen.
Besonders entspannend kann es sein, die An- und Abreise nicht mit dem eigenen PKW zu gestalten. Viele Wellness-Hotels bieten auch eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und sind mit dem Zug oder einem Fernbus gut zu erreichen. Ein kostenloser Transfer vom Bahnhof oder Busbahnhof zum Hotel sollte für den Gastgeber selbstverständlich sein. Es lohnt sich, vorab nach alternativen Anreisemöglichkeiten zu fragen und das Auto ganz bewusst einmal stehen zu lassen. So kann die Entspannung schon auf dem Reiseweg beginnen.
Nach Möglichkeit mit Vorlauf buchen
Wellness-Wochenenden als kurze Pause vom Alltag sind sehr beliebt geworden. Die wirklich guten Wellness-Hotels sind deshalb gerade an den Wochenenden oft schon über Monate im Voraus ausgebucht. Falls noch Zimmer vorhanden sind, kann es trotzdem mit dem Spa-Angebot und speziellen Wellness-Anwendungen in Stoßzeiten eng werden. Um hier keine unerwünschten Abstriche machen zu müssen, empfiehlt es sich, für die Buchung auch selbst etwas Puffer einzuplanen.
Ideal ist es, sich schon zu Beginn des Jahres kleine Oasen der Entspannung über das Jahr verteilt einzuplanen und fest zu buchen. Das sorgt nicht nur für Vorfreude, eine verbindliche Buchung verhindert auch, dass das lange fällige Entspannungswochenende aufgrund anderer Termine immer wieder verschoben wird.
Wer sich seine Arbeitszeit ein wenig flexibler einteilen kann, sollte die Atempause ruhig in der Woche genießen und dafür vielleicht einmal einen Arbeitstag am Wochenende einlegen. Zum einen sind die Wellness-Hotels während der Woche meist nicht so gut besucht und es droht weniger Andrang in der Sauna oder bei Beauty-Behandlungen, zum anderen kann es auch sehr gut tun, die vertraute Routine aus Arbeitswochenende und Wochenende bewusst einmal zu durchbrechen.
Noch ein Tipp zum Thema Wellness-Anwendungen: Auch hier kann eine Vorabbuchung Stress und Enttäuschung vermeiden. Wer sich im Geiste schon auf eine ganz spezielle Anwendung wie zum Beispiel eine Aroma-Therapie oder einen Klangschalen-Zeremonie freut, sollte diese am besten schon vor der Anreise fest buchen. Das sorgt für weniger Organisationsstress vor Ort und garantiert, dass die gewünschte Anwendung auch tatsächlich im Wohlfühl-Paket mit dabei sein kann. Die meisten Wellness-Hotels informieren auf ihrer Internetseite und gerne auch telefonisch über ihr Angebot und vereinbaren mit den Gästen schon im Voraus die gewünschten Anwendungen.
Qualitätsmerkmale für den perfekten Wellness-Urlaub
Es gibt ein paar Kriterien, die auf keinen Fall fehlen sollten, wenn es um den perfekten Wellness-Urlaub geht. Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat sie definiert, um Wellness-Urlaubern in Deutschland eine gleichbleibend hohe Qualität bieten zu können.
An diesen Merkmalen können Kurzurlauber sich bei der Hotelsuche orientieren:
1. Naturnahe Lage
2. Umweltbewusster Betrieb
3. Wellness-Vital-Küche
4. Immissionsfreie Bereiche
5. Angebotsgestaltung
6. Beratung und Betreuung
7. Spa- und Wellnessbereich
Die wichtigsten Kriterien, die ein Wellness-Hotel für ein entspanntes Wochenende erfüllen sollte, definiert natürlich jeder Urlauber für sich selbst. Entscheidend ist das persönliche Wohlbefinden und ob die Umgebung es ermöglicht, tatsächlich vom Alltag abzuschalten und die kleine Auszeit bewusst mit allen Sinnen zu genießen.

Advertisement

Latest Articles

Buda Castle, Budapest, Hungary

Budapest Highlight

The union of two cities, Buda and Pest, has created a diverse European metropolis on both sides of the Danube. Lush green hills are to the west and a vibrant urban lowland to the east. There is a lot to see in the capital of Hungary: from decorated bridges to the parliament in the Gothic Revival style to the Buda Castle with its cobblestones.

Brasilien – Urlaub in Bahia und Salvador

Brasilien gilt unter den Reisenden beinahe noch als Geheimtipp. Obwohl es sich mit mehr als 200 Millionen Einwohnern um das bevölkerungsreichste Land in Südamerika handelt, empfängt der südamerikanische Staat pro Jahr derzeit nur etwa 4,8 Millionen Urlaubsgäste.

Es Trenc & Co: das sind Europas Vorzeigestrände

Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken und die Sonne mit den Gesichtern von Wasserratten um die Wette leuchtet, ist es an der Zeit für einen Badeurlaub. Doch wo liegen die schönsten Strände Europas? Welche europäischen Sandstrände können es locker mit ihren karibischen Pendants aufnehmen? Wir stellen die schönsten vor.

Städte- und Wellness-Trips: Ein Ratgeber

Den ganzen Tag durch die Metropole zu tingeln, eine lange Liste an Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten und dann noch hier und da eine Shopping-Pause einzulegen... Was für den einen die Beschreibung eines Traumurlaubs ist,

Die fünf schönsten Inseln Griechenlands

Griechenland ist als Urlausziel immer noch sehr beliebt. Bis zu 12 Sonnenstunden am Tag und die meiste Zeit Wassertemperaturen von 25°C machen das Land zum perfekten Ziel für einen Badeurlaub. Besonders beliebt sind die Inseln vor der griechischen Küste. Mit insgesamt 3054 Inseln und Riffen beherbergt Griechenland über 80 Prozent aller Inseln des Mittelmeers. Die fünf schönsten griechischen Inseln werden hier vorgestellt.

Der Deutschen beliebtesten Nah- und Sparziele

Was sind die beliebtesten Nahziele der Deutschen für diesen Sommer? Wo gibt es was zu erleben? Wie lässt sich die Reisekasse schonen? Auf all diese Fragen und mehr gibt es nicht immer eine einhellige Antwort.