Die fünf schönsten Inseln Griechenlands - Griechenland_stellt_mit_ber_3000_Inseln_80_Prozent_aller_InselnC6vZul

SHARE ME

Die fünf schönsten Inseln Griechenlands

Griechenland ist als Urlausziel immer noch sehr beliebt. Bis zu 12 Sonnenstunden am Tag und die meiste Zeit Wassertemperaturen von 25°C machen das Land zum perfekten Ziel für einen Badeurlaub. Besonders beliebt sind die Inseln vor der griechischen Küste. Mit insgesamt 3054 Inseln und Riffen beherbergt Griechenland über 80 Prozent aller Inseln des Mittelmeers. Die fünf schönsten griechischen Inseln werden hier vorgestellt.

Griechenland ist als Urlausziel immer noch sehr beliebt. Bis zu 12 Sonnenstunden am Tag und die meiste Zeit Wassertemperaturen von 25°C machen das Land zum perfekten Ziel für einen Badeurlaub. Besonders beliebt sind die Inseln vor der griechischen Küste. Mit insgesamt 3054 Inseln und Riffen beherbergt Griechenland über 80 Prozent aller Inseln des Mittelmeers. Die fünf schönsten griechischen Inseln werden hier vorgestellt.

Top 1: Santorin – Die Sonneninsel

Im Süden der Kykladen in der Ägäis befindet sich Santorin. Auf der Insel scheint die Sonne im Schnitt 12 Stunden am Tag. Damit hat Santorin die meisten Sonnenstunden in Griechenland. Von Juni bis September gibt es im Durchschnitt nur einen Regentag im Monat.

Das Besondere an der Insel ist, dass es hier keine Bäume gab, was sich bei der Bauweise der Häuser bemerkbar macht. Statt üblicher Dächer dominieren deshalb aus dem Bimsstein der Insel hergestellte Tonnengewölbe.

Landschaftlich ist vor allem die Steilküste zu erwähnen. Als eine der Top-Sehenswürdigkeiten gilt daher auch der Steilküstenweg von Fira nach Ia. Auch die Inseln Palea Kameni und Nea Kameni im Krater auf Santorin sind sehenswert.

Zusätzlich finden sich auf Santorin Ausgrabungsstätten antiker Städte und archäologische Museen sowie ein interessantes Mineralien- und Fossilienmuseum in Perisa.

Top 2: Korfu – Die grünste Insel Griechenlands

Korfu ist die zweitgrößte Ionische Insel und die siebtgrößte Griechenlands. Die Insel verfügt über einen eigenen Flughafen und kann leicht von vielen internationalen Abflughäfen aus erreicht werden. Zusammen mit den Inseln Kos, Kreta Rhodos und Thassos gehört sie zu den häufig angeflogenen Feriendomizilen.

Korfu sticht dabei besonders durch ihren Anteil grüner Vegetation hervor: Sie gilt als die grünste Insel Griechenlands. Palmen, Olivenbäume und Zypressen säumen die Landschaft. Besonders der Zwergorangenbaum ist für diese Insel typisch. So lässt sich auch die daraus gewonnene Kumquat-Marmelade als heimisches Naschprodukt erwerben.

Sehr beliebt sind zudem die Strände, die direkt am türkisblauen Wasser liegen. Als Sehenswürdigkeiten lockt die Insel mit dem Schloss Achilleion, das die österreichische Kaiserin Sisi auf ihrer Lieblingsinsel Korfu hat errichten lassen. Aber auch andere architektonische Besonderheiten wie das Kloster Pondikonski oder die Burgruine Angelokastro locken jährliche viele Besucher nach Korfu.

Als geeigneter Aussichtspunkt über die gesamte Insel und mit Blick auf Albanien sollte der Pantokrator nicht unerwähnt bleiben. Mit etwas über 900 Metern ist er der höchste Berg der Insel.

 

Top 3: Rhodos – In der Zeit der Kreuzritter

Rhodos ist die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes und die viertgrößte Insel Griechenlands. Die Insel hat eine mittelalterliche Hauptstadt, noch aus der Zeit der Kreuzritter, die als Teil des Weltkulturerbes anerkannt ist. Gleichzeitig gibt es große Flächen, die die heimischen Landwirte und Weinbauer für ihren Anbau nutzen. Somit können Besucher der Insel bei der heimischen Küche auf die Verwendung lokaler Zutaten bauen.

Genuss, Kultur und Natur kommen auf Rhodos nicht zu kurz. Es bestehen viele Wandermöglichkeiten, eine beeindruckende Fauna mit vielen Tagfaltern und neben Badestränden gilt die Insel auch als Surfparadies.

Kloster_Agios_Nikolaos_auf_Kreta__170825104329_NyONDo

Aufgrund der klimatischen Verhältnisse wird der Osten der Insel von den Besuchern bevorzugt. Hier herrscht weniger Wind, was den Strandurlaub für viele Gäste angenehmer macht. Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt vor allen die Stadt Lindos mit der Akropolis.

Top 4: Kreta – Die variationsreiche Insel

Die größte der griechischen Inseln ist Kreta. Mit durchschnittlich 8 Sonnenstunden pro Tag ist sie immer noch für viele Besucher ein beliebtes Reiseziel. Durch die in Ost-West-Richtung verlaufenden Gebirgsketten gibt es im Sommer oft größere Temperaturunterschiede zwischen der Süd- und der Nordküste. Nur 300 Kilometer von der Küste Afrikas entfernt, gelangen häufig heiße Winde bis zur Insel und machen Kretas Südküste im Schnitt drei bis fünf Grad wärmer als die kühlere und regenreichere Nordküste.

Aufgrund der Größe befinden sich auf der Insel zudem eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen. Jede Menge historische Stätten wie die Paläste von Pesos Knossos und Malia vermitteln interessante Eindrücke. Aber auch Heraklion, Kretas Hauptstadt, beeindruckt durch ihre Architektur und ihren mediterranen Flair. Besonders in der Altstadt sind die Stadtmauer und einige sehenswerte Bauwerke erhalten geblieben. Ebenso bedeutsam sind das Archäologische und das Historische Museum.

Naturliebhaber können zusätzlich die Samaria-Schlucht durchwandern. Diese befindet sich im Südwesten Kretas und ist mit 13 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas.

Top 5: Naxos – Ein kleines Juwel

Naxos, deutlich kleiner als Kreta, stellt mit etwa 390km² die größte Insel der Kykladen. Ausgrabungen und Exponate zeugen von einer Besiedlung der Insel, die bis in das 5. Jahrtausend v. Chr.

Mit_sieben_Metern_H_he_und_f_nf_Metern_Breite_ist_das_Tor_von_NLIV6px (1)

zurückgeht. So zeigt das Archäologische Museum in der Stadt Naxos Ausstellungsstücke der frühkykladischen und mykenischen Zeit zwischen 3.200 und 1.100 v. Chr. Ebenfalls ein Überbleibsel aus der frühen Geschichte von Naxos ist der circa 2.500 Jahre alte, zum Teil restaurierte Demeter-Tempel nahe des Ortes Sangri. Um 530 v. Chr. wurde diese Tempelanlage erbaut, um Demeter, die griechische Göttin der Fruchtbarkeit, zu verehren.

Doch auch die vegetationsreiche Landschaft ist ein Grund für den Besuch der Insel. Ausgiebige Wanderungen und der Besuch einsamer Strände, abseits vom Massentourismus, locken Gäste auf die Urlaubsinsel. Zu den schönsten und beliebtesten Stränden der Insel zählen der Strand von Agia Anna und der Strand Agios Prokopios. Beide Strände erstrecken sich über etwa einen Kilometer und dienen bevorzugt Eltern mit Kindern als Ausflugsziel.

Wassersportler zieht es zu dem Küstenabschnitt in der Nähe der Stadt Naxos: Auf den Sandstränden der Bucht Agios Georgios tummeln sich Badeurlauber. Schnorchler erkunden die Unterwasserwelt, während auf der wellenreichen Wasseroberfläche Surfer und Segler ein buntes Schauspiel bieten.

Bildquelle:

Pixabay.com, ©Felix_Broennimann CC0-Lizenz

Pixabay.com, ©Detmold CC0-Lizenz

Pixabay.com, ©WeeFee CC0-Lizenz

Advertisement

Latest Articles

Buda Castle, Budapest, Hungary

Budapest Highlight

The union of two cities, Buda and Pest, has created a diverse European metropolis on both sides of the Danube. Lush green hills are to the west and a vibrant urban lowland to the east. There is a lot to see in the capital of Hungary: from decorated bridges to the parliament in the Gothic Revival style to the Buda Castle with its cobblestones.

Brasilien – Urlaub in Bahia und Salvador

Brasilien gilt unter den Reisenden beinahe noch als Geheimtipp. Obwohl es sich mit mehr als 200 Millionen Einwohnern um das bevölkerungsreichste Land in Südamerika handelt, empfängt der südamerikanische Staat pro Jahr derzeit nur etwa 4,8 Millionen Urlaubsgäste.

Es Trenc & Co: das sind Europas Vorzeigestrände

Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken und die Sonne mit den Gesichtern von Wasserratten um die Wette leuchtet, ist es an der Zeit für einen Badeurlaub. Doch wo liegen die schönsten Strände Europas? Welche europäischen Sandstrände können es locker mit ihren karibischen Pendants aufnehmen? Wir stellen die schönsten vor.

Städte- und Wellness-Trips: Ein Ratgeber

Den ganzen Tag durch die Metropole zu tingeln, eine lange Liste an Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten und dann noch hier und da eine Shopping-Pause einzulegen... Was für den einen die Beschreibung eines Traumurlaubs ist,

Die fünf schönsten Inseln Griechenlands

Griechenland ist als Urlausziel immer noch sehr beliebt. Bis zu 12 Sonnenstunden am Tag und die meiste Zeit Wassertemperaturen von 25°C machen das Land zum perfekten Ziel für einen Badeurlaub. Besonders beliebt sind die Inseln vor der griechischen Küste. Mit insgesamt 3054 Inseln und Riffen beherbergt Griechenland über 80 Prozent aller Inseln des Mittelmeers. Die fünf schönsten griechischen Inseln werden hier vorgestellt.

Der Deutschen beliebtesten Nah- und Sparziele

Was sind die beliebtesten Nahziele der Deutschen für diesen Sommer? Wo gibt es was zu erleben? Wie lässt sich die Reisekasse schonen? Auf all diese Fragen und mehr gibt es nicht immer eine einhellige Antwort.