Orte in Vereinigte Arabische Emirate

Einkaufen und Nachtleben in Vereinigte Arabische Emirate

Einkaufen in Vereinigte Arabische Emirate

Einkaufen gehört zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Araber. Einkaufsfestivals in Dubai, riesige Einkaufszentren und zahlreiche Souks machen die Vereinigten Arabischen Emirate zu einem wahren Einkaufsparadies. Die Dubai Mall (Internet: www.thedubaimall.com) und die Mall of the Emirates (Internet: www.malloftheemirates.com) in Dubai zählen zu den größten Einkaufszentren der Welt. Das Shopping-Center The Galleria (Internet: www.thegalleria.ae) auf Al Maryah Island im Central Business District in Abu Dhabi bietet mehr als 130 Luxusmarken. Die Yas Mall (Internet: www.yasmall.ae), das größte Einkaufszentrum Abu Dhabis, befindet sich auf Yas Island. Direkt neben dem riesigen Einkaufszentrum mit 235.000 Quadratmetern Verkaufsfläche liegen Attraktionen wie die Formel-1-Rennstrecke Yas Marina Circuit, der Yas Ferrari World und der Yas Waterworld. Oftmals befinden sich in den riesigen Einkaufszentren auch weitere Attraktionen wie z.B. Kinos, riesige Aquarien, extravagante Restaurants, Schlittschuhbahnen, Wasserfälle und sogar Skipisten.

Auf den traditionellen Souks (Basaren), die besonders in den Abendstunden gut besucht sind, werden unter anderem Lederartikel sowie Messing- und Silberwaren, Goldschmuck, Seide, Gewürze, Fische und andere Lebensmittel sowie Teppiche zu günstigen Preisen verkauft. Feilschen ist hier durchaus erlaubt. Oftmals finden sich auch besondere Erinnerungsstücke wie z.B. arabische Truhen und Schwerter oder alte Landkarten. Beim Kauf von teuren Markenprodukten sollte man sich allerdings versichern, dass es sich nicht um Fälschungen handelt.

Shopping hours

Die meisten Einkaufszentren haben verlängerte Öffnungszeiten, einige haben bis Mitternacht geöffnet. Am Freitag und Samstag ist Wochenende in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Alle staatlichen und öffentlichen Institutionen, Regierungseinrichtungen sowie Privatschulen sind an diese Regelung gebunden. Am Freitag haben Geschäfte während des Gebets geschlossen. Auf den Souks haben viele Verkaufsstände morgens und freitags geschlossen.  

Hinweis

Die Zölle sind gering, weshalb viele Artikel recht günstig sind. Der Duty-free-Shop in Dubai gehört zu den preiswertesten der Welt.

Nachtleben in Vereinigte Arabische Emirate

Durch die große Gemeinde der dauerhaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebenden Ausländer aus dem Westen haben Dubai und Abu Dhabi ein abwechslungsreiches Nachtleben zu bieten. Kleinere hiesige Etablissements, in denen arabische Sänger oder philippinische Musik- und Tanzgruppen auftreten, findet man hier ebenso wie elegante Cocktail-Bars und betriebsame Nachtklubs, in denen international bekannte DJs und Bands aus der ganzen Welt für eine gute Stimmung sorgen. An der Dubai Marina gibt es zahlreiche Bars und Nachtklubs, die stetig wechseln. Aufgrund der strengen Alkoholbestimmungen befinden sich viele Party-Lokationen in Hotels. Beliebt ist z.B. die Jetty Lounge, die sich am Privatstrand des The One & Only Royal Mirage’s befindet und vor allem junge Menschen anzieht. In den strahlend weißen Sesseln kann man bei entspannender Musik den Blick auf die nächtliche Skyline von Dubai genießen. 

Aber auch in anderen größeren Städten und Urlaubszentren gibt es einige Diskotheken und Bars. Bekannt ist z.B. der Club Tropicana im Al-Buraimi-Hotel in Buraimi. An Feiertagen werden vielerorts traditionelle Tänze aufgeführt.

Am Fuße des Burj Khalifa kann man allabendlich im Dubai Fountain Lake die fantastischen Wasserspiele bewundern, die eine Choreographie aus Licht und Wasser sowie arabischer und klassischer Musik bieten.

Aktuelle Veranstaltungshinweise geben Magazine und Zeitschriften wie z.B. das Magazin Time Out (Internet: www.timeoutdubai.com und www.timeoutabudhabi.com).