Man-made - West Virginia - New River Gorge and Bridge
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / trodel_wiki's

West Virginia Reiseführer

Key Facts
Gebiet

62.755 qkm.

Bevölkerung

1,85 Millionen (2014).

Bevölkerungsdichte

29 pro qkm.

Hauptstadt

Charleston.

Der von den Appalachen umgebene US-Bundesstaat West Virginia ist als The Mountain State (Der Bergstaat) bekannt. Die Vergangenheit des Staates war bestimmt vom Kohlebergbau, von Armut und räumlicher Isolation. 

Heute kommen Besucher hierher, um historische Sehenswürdigkeiten zu erkunden, die Musik und das Kunsthandwerk der Region kennen zu lernen oder um einer der vielen, hier möglichen Freizeitbeschäftigungen wie Ski- und Mountainbikefahren, Wildwasser-Rafting, Wandern oder Angeln nachzugehen. Die kurvenreichen Straßen eignen sich bestens zum Motorradfahren.

West Virginias Entstehung ist einzigartig in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Bis zum Amerikanischen Bürgerkrieg gehörte das Land zu Virginia. Doch die nordwestlichen Countys Virginias spalteten sich 1861 von den konföderierten Südstaaten ab und wurden 1863 als eigener Staat West Virginia in die Union der Nordstaaten aufgenommen.

Zahlreiche Civil War Trails (Internet: www.civilwartraveler.com) führen interessierte Besucher zu den Schauplätzen des Amerikanischen Bürgerkrieges, an denen Informationstafeln und Broschüren über die historischen Ereignisse informieren.

Die Stadt Harpers Ferry ist bekannt für den Überfall John Browns im Jahre 1859, bei dem nach Meinung vieler die ersten Schüsse des Amerikanischen Bürgerkrieges fielen. Außerdem markiert der Ort die Hälfte des Appalachian Trail, der mit 3.500 km einer der längsten Fernwanderwege der Welt ist und quer durch West Virginia führt. 

Die touristisch wenig erschlossenen Allegheny Mountains sind nur wenige Stunden Fahrzeit von den Metropolen der Ostküste entfernt und laden zum Rafting, Mountainbikefahren und zu Klettertouren ein.

Westlich der Ortschaft Lewisburg  befindet sich die New River Gorge, eine 300 m tiefe Schlucht, die nur über den Wasserweg zu erreichen ist. Neben Rafting eignet sich die Schlucht auch zum Gleitschirmfliegen.