Einkaufen und Nachtleben in Washington DC

Es gibt mehrere Geschäftsviertel. In der F Street Mall (zwischen der 15th und 11th Street) sind die üblichen Geschäfte zu finden. Die Connecticut Avenue zwischen K Street und Dupont Circle bietet interessante Läden, in denen man auch Ausgefallenes findet. In Georgetown, dem Häuserblock zwischen Wisconsin- und M Street, hat man die Auswahl zwischen Boutiquen, Antiquitätengeschäften, Kunstgewerbeläden und Straßenständen mit Schmuck- und Lederwaren. Besonders ausgefallene Souvenirs werden in den zahlreichen Andenkenläden der Regierungsgebäude verkauft.

In der Pennsylvania Avenue stehen das National und das Ford Theater. Das John F Kennedy Center for the Performing Arts am Ende der New Hampshire Avenue überblickt den Potomac. In vier Theatern werden Opern, Konzerte, Musicals, Theaterstücke und Festspiele aufgeführt. In einem weiteren Theater ist das American Film Institute untergebracht. Im Sommer finden am Jefferson Memorial Freiluftkonzerte statt; im East Court Garden der National Gallery of Art gibt es jeden Sonntagabend von September bis Juni Konzerte. In Washington DC gibt es nur wenige Nachtklubs mit Unterhaltungsprogrammen. Im Stadtzentrum, in Georgetown und in den Vororten befinden sich jedoch zahlreiche Bars und Diskotheken.