Unternehmungen in Pennsylvania

Enleitung

Pennsylvania (Internet: http://www.visitpa.com/) wurde 1681 von dem Engländer William Penn gegründet, der hier verfolgten Quäkern ein neues Zuhause bieten wollte. Bis 1800 war Philadelphia die Hauptstadt der Vereinigten Staaten. In der Nähe der Stadt Gettysburg fand 1863 die verlustreichste Schlacht des Unabhängigkeitskriegs statt.

Urlaubsorte & Ausflüge

Pennsylvania Dutch Country (das im 18. Jahrhundert eigentlich von Deutschen besiedelt wurde) liegt im Südosten des Staates. Hier wohnen die deutschstämmigen Amisch, die bis zum heutigen Tag die Sitten und Gebräuche ihrer Vorfahren beibehalten haben. Die Männer tragen Bärte, schwarze Hüte und Mäntel, die Frauen Häubchen und einfache, bodenlange Kleider. Lancaster, Lititz, Strasburg, Bird-in-Hand und Ephrata sind hier besonders sehenswert. Das prächtige Kapitol von Harrisburg hat 650 Zimmer. Die Stadt Gettysburg spielte eine große Rolle während des amerikanischen Bürgerkrieges. Hier kann man den Gettysburg National Military Park und die Eisenhower National Historic Site (Gedenkstätten) besichtigen. Die Pocono-Berge laden zum Angeln, Wandern, Reiten, Zelten und im Winter zum Skilaufen ein. Die Bergorte sind wie die Niagara-Fälle beliebte Ziele für Hochzeitsreisende. Hershey ist die Schokoladenhaupstadt, in der man in Hershey's Chocolate World bei der Herstellung von Schokoladenerzeugnissen zusehen kann. In York kann man die größte Fabrik der Harley-Davidson-Motor-Company besichtigen.

Unternehmungen

Philadelphia

Philadelphia (Internet: www.visitphilly.com), am Delaware gelegen, ist ein bedeutendes Handels-, Forschungs-, Kunst- und Industriezentrum und seit 2015 die erste Weltkulturerbe-Stadt der UNESCO der USA. Zahlreiche historische Orte und Gebäude können besichtigt werden. 1776 wurden die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung in der Independence Hall unterzeichnet, die im Zentrum des Independence National Historical Park besichtigt werden kann. Im gläsernen Liberty Bell Pavilion steht die Glocke, mit der die erste öffentliche Bekanntgabe der Unabhängigkeitserklärung eingeläutet wurde. Franklin Court ist heute ein unterirdisches Museum an der Stelle, wo einst das Haus Benjamin Franklins, eines der Gründervater der USA, stand. Sehenswert sind auch Old City Hall, Christ Church (Franklin und George Washington gingen hier zur Kirche), Fairmount Park am Schuylkill River, das Philadelphia Museum of Art & Rodin Museum, Penn's Landing (1682 landete hier William Penn, der Gründer des Staates) und der Valley Forge National Historical Park westlich der Stadt (eine bedeutende Gedenkstätte des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges).
Philadelphia ist ein guter Ausgangspunkt für Fahrten zum weiter westlich liegenden »Pennsylvania Dutch Country« (siehe Abschnitt Pittsburgh). Auch die nördlichen Wintersportorte der Pocono-Berge, die südöstlich liegenden Delaware-Halbinsel und die Strände am Atlantik (Atlantic Seaboard) sind lohnende Ausflugorte.

Pittsburgh

Pittsburgh (Internet: www.visitpittsburgh.com) ist die zweitgrößte Stadt des Staates Pennsylvania, einst Zentrum der Stahlindustrie. In der quirligen Metropole stehen riesige Wolkenkratzer neben schön angelegten Parkanlagen. Pittsburgh war einst Zentrum der Stahlindustrie, zahlreiche Stahlwerke sind heute jedoch stillgelegt, und Pittsburgh hat jetzt den Ruf einer grünen Stadt.
Der Point State Park Fountain symbolisiert den Zusammenfluss der Flüsse Monongahela und Allegheny, die zusammen den Ohio bilden. Der Brunnen steht im imposanten Geschäftsviertel Golden Triangle. Auch das Buhl Science Center, die Universität von Pittsburgh, das Museum of Natural History im Carnegie Institute und das Fort Pitt Museum (Sammlungen des historischen Pennsylvania) sind einen Besuch wert.