Unternehmungen in Maryland

Enleitung

Maryland wurde 1634 von Lord Baltimore gegründet und war einer der 13 Gründerstaaten der USA.

Urlaubsorte & Ausflüge

Der Chesapeake & Ohio Canal National Historic Park erstreckt sich über 295 km von Washington DC nach Cumberland im westlichen Maryland, wo der junge George Washington seine Militärkarriere begann. Der Kanal war früher ein wichtiger Handelsweg. Der Maultier-Treidelpfad ist heute ein beliebter Wander- und Fahrradweg. Der große Urlaubsort Ocean City lockt mit einem weitläufigen weißen Sandstrand, einer 5 km langen Uferpromenade, Ständen und Karussells, Straßenbahnfahrten, Bootsfahrten und Gelegenheiten zum Hochseefischen und Tauchen. Muddy Creek Falls liegt in der Nähe von Deep Creek Lake im Garrett County. Das Carroll Country Farm Museum ist eine noch bewirtschaftete Farm aus dem 19. Jahrhundert in der Nähe von Westminster. In der alten protestantischen Old Trinity Church in Church Creek werden heute noch Gottesdienste abgehalten.

Unternehmungen

Annapolis

Annapolis, die Staatshauptstadt, hat einen attraktiven Hafen, die eindrucksvolle US-Marine-Akademie und schöne zeitgenössische Architektur.

Baltimore

Baltimore, die größte Stadt Marylands, ist eine geschäftige Hafenstadt. Das restaurierte Inner-Harbor-Viertel zieht zahlreiche Touristen an. Baltimore hat eine kosmopolitische Bevölkerung von über 2,5 Mio. und dennoch eine ansprechende, dorfähnliche Atmosphäre.
Die Fregatte Constellation, das erste Schiff der US-Marine (1797) und das älteste noch schwimmende Schiff der Welt, liegt am Pier 1 des Inner Harbor vor Anker. In dem 1,2 ha großen Gebiet stehen auch das World Trade Center, das National Aquarium, das Maryland Science Center und zwei Uferpavillons mit Geschäften und Restaurants. Im Freilicht-Amphitheater findet jedes Jahr ein Straßenkünstlerfest statt. Wenige Bootsminuten entfernt liegt das sternförmige Ziegelsteinfort McHenry National Monument, dessen Bombardement 1814 den Anstoß zur Komposition der Nationalhymne The Star Spangled Banner gab. Ganz in der Nähe befindet sich das Charles Center mit 8,8 ha Büros, Hochhäusern, Hochwegen, Springbrunnen und Plazas, einschl. des Morris Mechanic Theaters. Ebenfalls in der Nähe ist die Baltimore Arena and Festival Hall, in der Eishockeyspiele, Musikkonzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. Unter den Museen sind das Baltimore Museum of Art (zahlreiche post-impressionistische Arbeiten), die Walters Art Gallery und das City Life Museum, ein Häuserblock mit Gebäuden, die das Stadtleben des 19. Jahrhunderts darstellen, besonders sehenswert. Mount Vernon Place bietet Häuser und Plätze aus dem 19. Jahrhundert sowie viele kulturelle Einrichtungen, so z. B. die Maryland Historical Society und das Peabody Conservatory of Music. Hier steht auch das Washington Monument, von dem man einen guten Panoramablick hat. Das Fort McHenry National Monument ist im Sommer Schauplatz besonderer Militärparaden und militärischer Zeremonien.

Frederick

Frederick ist eine Stadt mit hübschen Ziegelgebäuden und Parks. In und um Frederick gibt es einiges zu besichtigen.
Der Gambrill State Park liegt westlich der Stadt und bietet von den Catoctin Peaks einen ausgezeichneten Panoramablick. Das Camp David Presidential Retreat nahe Thurmont ist das traditionelle Urlaubsgebiet für US-Präsidenten. Die Öffentlichkeit hat keinen Zugang, aber die Landschaft im umliegenden Catoctin Mountain Park ist genauso schön. Der Cunningham Falls State Park liegt in der Nähe.
Andere Attraktionen Marylands sind u. a. Smith Island und Tangier Sound, Heimat der Fischer der Chesapeake Bay, die für ihre Austern, Venusmuscheln und Krebse bekannt ist.