Covered bridge in Madison Country, Iowa
Pin This
Open Media Gallery

© Comstock / Thinkstock

Iowa Reiseführer

Key Facts
Gebiet

144.716 qkm.

Bevölkerung

3,1 Millionen (2014).

Bevölkerungsdichte

21 pro qkm.

Hauptstadt

Des Moines.

Das gelassene Iowa präsentiert sich mit sanft welligen Feldern und Ebenen, gespickt mit malerischen Parks, Seen und Erholungsgebieten wie East Okoboji, West Okoboji (Iowas tiefster natürlicher See), Spirit Lake und Clear Lake. 

Iowa liegt im Herzen des nordamerikanischen Corn Belt (Maisgürtel) und wird mitunter auch als globale Hauptstadt der Nahrungsmittelproduktion bezeichnet. Der  Bundesstaat wurde nach dem Stamm der Iowa-Indianer benannt und trägt zu Ehren von Häuptling Black Hawk den Spitznamen Hawkeye State. Er gilt als einer der sichersten Staaten der USA.

Das reiche kulturelle Erbe ist z.B. in den deutsch geprägten Amanakolonien mit ihren vielen historischen Stätten und Museen erlebbar. Die Tulpen von Pella sind niederländischen Ursprungs, und Des Moines, die Hauptstadt von Iowa, wurde offensichtlich von französischen Einwanderern benannt. 

Im Effigy Mounds National Monument am Mississippi River im Nordosten des Bundesstaates bieten Ranger im Sommerhalbjahr mehrfach täglich geführte Wanderungen zu den Mounds genannten künstlichen Hügelstrukturen an, die von den Indianern zwischen 500 v. Chr. und 1200 n. Chr. als Begräbnis- und Kultbauten angelegt worden sind. Von den insgesamt 200 Mounds sind 31 wie Tiere geformt. Das Gebiet ist wegen seiner Lage auf einer der wichtigsten Vogelzugrouten Nordamerikas auch bei Ornithologen sehr beliebt.

Ob bei der Abschaffung der Sklaverei, dem Ende der Rassendiskriminierung, der Gleichberechtigung von Frauen oder der Eheschließung homosexueller Paare - bei der Gewährung von Bürgerrechten war Iowa stets ein Vorreiter.