Downtown skyline at dawn, Atlanta, Georgia
Pin This
Open Media Gallery

© iStockphoto / Thinkstock

Georgia Reiseführer

Key Facts
Gebiet

152.577 qkm.

Bevölkerung

10,1 Millionen (2014).

Bevölkerungsdichte

63 pro qkm.

Hauptstadt

Atlanta.

Georgia ist ein Staat mit vielen unterschiedlichen Facetten, der von Bergen und Flusschnellen bis hin zu bewaldeten Gebirgskämmen, die von Höhlen und tief liegenden Sümpfen durchzogen sind, alles zu bieten hat.

Georgia liegt im Südosten der USA und wurde 1735 von dem Engländer James Oglethorpe gegründet. Oglethorpe landete in Savannah und schuf dort die13. Kolonie der Neuen Welt.

Von den Farmen und Obstplantagen im Süden bis zum geheimnisvollen Okefenokee Sumpf im Südosten und dem Gezeitenmarsch entlang der Atlantikküste, gibt es viel zu entdecken.

Georgia hat eine ereignisreiche Geschichte. So sah der Staat die Entstehung der Volksstämme der Creek und Cherokee-Indiander, den elenden „Trail of Tears“, die fetten Zeiten auf den Baumwollplantagen, die durch die Arbeitskraft der Sklaven erst ermöglicht wurden, und die Schlachten des blutigen Bürgerkrieges, die im verheerenden „Marsch zum Meer“ des Unionsgeneral Sherman und im Brennen von Atlanta gipfelten. Südstaatliche Gastfreundschaft wird hier nach wie vor groß geschrieben und die kultivierten Häuser, die reiche Geschichte und Kultur werden stolz bewahrt.

Die Blütezeit der Stadt Atlanta – die als „Stadt im Wald“ bekannt ist – zeigt sehr deutlich den Wandel vom Alten Süden zum Neuen. Magnolien und Hartriegel umsäumen immer noch die hübschen Häuser im Baustil von Georgia. Gleichzeitig gehören heute nur ein paar Blocks entfernt aber auch schillernde, moderne Bauwerke zur ständig wachsenden Skyline Atlantas.

Das Klima in Atlanta reicht von niedriger Luftfeuchtigkeit in den Blue Ridge Mountains bis hin zu subtropischem Klima in der südlichen Küstenregion.