Geschäftsleben & Kommunikationsmittel

Geschäftsleben & Kommunikationsmittel

Formelle Kleidung wird erwartet. Ungarische Geschäftsleute sind freundlich, und Besucher werden oft zum Essen in ein Restaurant eingeladen. Visitenkarten werden viel benutzt; es empfiehlt sich, eine ausreichende Menge mit ungarischer Übersetzung mitzubringen. Die beste Zeit für Geschäftsreisen ist von September bis Mai. Termine sollten grundsätzlich im Voraus vereinbart werden. Dolmetscher und Übersetzer können durch HNTO (s. Adressen) gebucht werden.
Geschäftszeiten: Mo-Do 08.30-16.30 Uhr, Fr 08.00-14.00 Uhr.
Budapest
Die Budapester machen gerne Geschäfte mit Personen, die sie kennen und denen sie vertrauen. Dies gilt besonders für die ältere Generation, denn die Jüngeren sind direkter, kommen eher zur Sache und können wesentlich öfter Englisch. Es lohnt sich also, etwas mehr Zeit für das Kennenlernen aufzubringen. Die 20- und 30-Jährigen besetzen wichtige Posten, was Vertreter der alten Schule ablehnen. Die mündliche Begrüßung ist äußerst wichtig: erst schüttelt man die Hand (Frauen bieten zuerst die Hand an), dann sagt man seinen vollen Namen (erst den Nachnamen). Das „Wie geht es Ihnen?” ist keine rhetorische Frage und verlangt eine Antwort. Besonders wichtig sind Visitenkarten (névjegy), die möglichst in Ungarisch abgefaßt sein sollten. Auch beim Abschied gibt man sich die Hand. Pünktlich zu sein ist außerordentlich wichtig. Das Überreichen und Erhalten von Geschenken ist üblich, deshalb sollte man Werbegeschenke zur Hand haben.

Zwar ist Ungarisch eine schwierige Sprache, aber nicht, wie vielfach angenommen wird, unmöglich zu lernen. Mangelnde Kenntnis der Sprache, der Kultur und des Geschäftsumfelds werden oft als Arroganz gedeutet, und können u.U. zur gesellschaftlichen Isolation führen. Einen Kollegen als Dolmetscher (Tolmác) einzusetzen, wird häufig abgelehnt, da dies eher als Zeichen der Unterwürfigkeit angesehen wird und nicht als ein Versuch, zurechtzukommen. Das Auferlegen von zusätzlicher Papierarbeit wird als ein Mangel an Vertrauen gedeutet.

Gastfreundschaft ist besonders wichtig, und Abendessen sind sehr oft förmliche Angelegenheiten, bei der entsprechende Kleidung erwartet wird. Man sollte niemals trinken, bevor der Gastgeber das Glas erhebt und womöglich einen Trinkspruch ausspricht. Wenn man einen Kollegen zu Hause besucht, sind Geschenke angebracht - Wein oder Spirituosen für den Gastgeber, Blumen für die Gastgeberin und Schokolade für die Kinder.

Geschäftsleute sollten sich zeitlos elegant kleiden. Ein wichtiger Teil des persönlichen Auftretens sind auch Handys. In Betrieben ist man vor allem im Frühjahr und Herbst sehr beschäftigt. Die Geschäftszeiten sind normalerweise Mo-Do von 08.00-16.30 Uhr, freitags hört man früher auf. Geschäftstreffen können allerdings außerhalb dieser Zeiten stattfinden, auch am Wochenende. Die Unterscheidung von Büro- und Privatnummern ist alles andere als klar, denn in Verbindung zu bleiben, gilt als sehr wichtig, und Anrufe am Abend und am Wochenende sind durchaus üblich.

Economy

Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer
Lövöház u. 30, HU-1024 Budapest
Tel: (01) 345 76 00.
Internet: www.duihk.hu

Handelskammer Schweiz-Ungarn
Stampfenbachstrasse 85, CH-8035 Zürich.
Tel: (044) 365 52 86.
Internet: www.hsu-zuerich.ch

Magyar Kereskedelmi és Iparkamara (Ungarische Industrie- und Handelskammer)
Krisztina Krt 99, H-1016 Budapest
Tel: (01) 488 20 00.
Internet: www.bkik.hu

Geschäftskontakte

Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer
Lövöház u. 30, HU-1024 Budapest
Tel: (01) 345 76 00.
Internet: www.duihk.hu

Handelskammer Schweiz-Ungarn
Stampfenbachstrasse 85, CH-8035 Zürich.
Tel: (044) 365 52 86.
Internet: www.hsu-zuerich.ch

Magyar Kereskedelmi és Iparkamara (Ungarische Industrie- und Handelskammer)
Krisztina Krt 99, H-1016 Budapest
Tel: (01) 488 20 00.
Internet: www.bkik.hu

Kommunikationsmittel in Ungarn

Telefon

Die Landesvorwahl ist 0036. Die meisten öffentlichen Telefone sind mit Telefonkarten nutzbar, die in Zeitschriftenläden, am Kiosk oder im Hotel erworben werden können. Die regionale Vorwahl in Ungarn ist 06, gefolgt von der Vorwahl des gewünschten Ortes (in Budapest die 1). Nationale Auskunft: 198. 

Mobiltelefone

GSM 900 und GSM 1800. Netzbetreiber: Pannon GSM Telecoms (Internet: www.pgsm.hu), Westel Mobile Telecommunications (Internet: www.westel.hu), Vodafone (Internet: www.vodafone.hu).

Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie SMS, MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.

Internet

Internetanbieter: Matav (Internet: www.matav.hu). In allen größeren Städten gibt es Internet-Cafés. Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. die kostenpflichtigen Wi-Fi-Hotspots Goodspeed von Uros (Internet: www.uros.com). 

Post

Luftpostsendungen innerhalb Europas sind 3-7 Tage unterwegs. Neben dem Hauptpostamt sind auch die Postämter am West- und Ostbahnhof in Budapest bis 21.00 Uhr geöffnet. Briefmarken erhält man außerdem in Tabakläden. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.00-18.00 Uhr, Sa 08.00-14.00 Uhr.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.