Urlaubstipps Tirol

Essen und Trinken in Ungarn

Ungarische Speisen sind vor allem bekannt für die großzügige Verwendung von Paprika, auch Saure Sahne und Knoblauch finden oft und gerne Verwendung. Die landestypische Küche unterlag allerlei Einflüssen aus nah und fern, wie etwa aus Frankreich, der Türkei und anderen zentraleuropäischen Ländern sowie dem benachbarten Serbien. Häufig werden Gerichte mit Schweinefleisch zubereitet, auch Hühnchen ist sehr beliebt. Da Ungarn keinen direkten Zugang zum Meer hat, spielt Fisch keine große Rolle in der täglichen Ernährung, auch wenn gelegentlich Süßwasserfische wie z.B. Karpfen serviert werden. 

Es gibt eine große Auswahl verschiedener Gastronomiearten in Ungarn, welche von preiswerten snackbár oder büfé (Selbstbedienungsrestaurants) bis hin zu edlen Restaurants reicht. Cukrászda (Konditoreien, in denen im Allgemeinen auch Milchprodukte erhältlich sind) bieten neben Kuchen und Torten oftmals auch leichte Zwischenmahlzeiten an. Kávéház (Kaffeestuben) sind ebenfalls beliebt.

Spezialitäten
  • Halászlé (scharfe Fischsuppe aus Süßwasserfischen mit Nudeln und Paprika).
  • Gulyás (wer dieses »Gulasch« bestellt, wird eine Art deftige Kartoffelsuppe erhalten. Gulasch, wie man es in Westeuropa kennt, wird Pörkölt und Tokány genannt).
  • Gundel Palacsinta (Palatschinken; Pfannkuchen mit Walnüssen, Rosinen Zitronenschale, Schokoladensoße und Rum).
  • Paprikás csirke (Hühnchen mit Paprika).
  • Kolbász (Würstchen mit Paprika).
  • Tyúkhúsleves (Hühnersuppe mit Gemüse und Nudeln).
  • Jókai bableves (Suppe aus Kidneybohnen).
  • Hortobágyi húsos palacsinta (Schweinefleisch oder Hühnchen in einem dünnen Pfannkuchen, überbacken mit Paprika und Saurere Sahne).
  • Galuska (Eierklöße).
  • Töltött káposzta (mit Schweinefleisch gefüllte Krautwickel).
  • Rètes (Strudel).
Wissenswertes

Es gibt kein Gesetz, das die Ausschankzeiten regelt. Minderjährige dürfen sich zwar in Kneipen und Bars aufhalten, bekommen jedoch keinen Alkohol serviert. Egészségedre! heißt Prost!

Trinkgelder

In Restaurants sind 10-15% der Rechnungssumme angemessen, während bei kleineren Beträgen in Cafés oder Bars sowie bei Taxifahrten der Rechnungsbetrag einfach aufgerundet wird. 

Regionale Getränke

Eszpresso-Bars, Cafés und andere Bars bieten alkoholische und alkoholfreie Erfrischungsgetränke an. Es gibt zahlreiche ungarische Weingüter, die allesamt hervorragende Weine produzieren. Die Auswahl reicht von vollmundigen Rotweinen, die z.B. aus der einheimischen Rebsorte Kékfrancos (Lemberger) gekeltert werden, bis hin zu fülligen, süßen Weißweinen wie dem  Tokaji (Tokajer, ein Dessertwein).  Auch der Bikavér (Erlauer Stierblut, Rotwein) ist ausgezeichnet. Pálinka (Branntwein) wird in den Geschmacksrichtungen Barack (Aprikose), Szilva (Pflaume), Körte (Birne) und Cseresznye (Kirsche) angeboten. Das bekannteste Bier des Landes heißt Sör.

Drinking age

In Ungarn darf man ab 18 Jahren Alkohol trinken.