Reisen Sie nach Stockholm.

Fliegen nach Stockholm

Schwedens Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airlines System ist ein internationales Konsortium, das 1946 mit Dänemark und Norwegen gegründet wurde. Von Frankfurt aus bestehen u. a. Nonstop-Verbindungen mit Scandinavian Airlines und Lufthansa, von Wien aus u. a. mit Austrian Airlines, von Zürich aus mit Scandinavian Airlines und Swiss.

Zwischen Mai und September sind sind die Flüge nach Stockholm am teuersten. Am günstigsten sind sie im Winter.

Flugzeiten

Ab Frankfurt: 2 Std.; ab Wien: 2 Std. 25 Min.; ab Zürich: 2 Std. 25 Min.

City Airports: 
Flughafen Stockholm-Bromma(BMA)
Website:www.swedavia.com/bromma
Facilities:Zu den Einrichtungen am Bromma Airport gehören ein Restaurant und Geschäfte; die Mietwagenfirmen Avis und Hertz sind ebenfalls vertreten. Hotels sind in der Nähe.
Flughafen Stockholm-Skavsta(NYO)
Website:www.skavsta.se
Facilities:Unter den Einrichtungen befindet sich u. a. ein Geldwechsel-Büro, eine Hotelzimmervermittlung, Duty-free-Geschäfte, ein Fundbüro, ein Restaurant, eine Bar und ein Café. Am Flughafen Skavsta sind keine Mietwagenfirmen vertreten, man kann allerdings im Voraus einen Mietwagen buchen, der zum Flughafen gebracht wird.
Telephone:+46 1 0109 10 00.
Website:www.swedavia.com/arlanda
Location:

43 km nördlich von Stockholm.


Money:

Der Flughafen verfügt über zwei Banken und mehrere Geldautomaten in den Terminals 2, 4 und 5 sowie in SkyCity, die sich zwischen den Terminals 4 und 5 befindet. Wechselstuben befinden sich in Terminal 2 und 5 sowie in SkyCity. 


Luggage:

Ein Gepäckaufbewahrungsservice (Tel: (08) 797 6228) sowie ein Fundbüro (Tel: (08) 797 6080) befinden sich am Bagport in Terminal 5. Schließfächer in verschiedenen Größen stehen in allen Terminals sowie in der Sky City zur Verfügung.

Travel by road

Zusammenfassung:

Schweden benutzt die in Europa üblichen Straßenbezeichnungen, deshalb steht ein "E" für internationale Strecken.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen betragen auf der Autobahn 110 km/h , außerorts 70-90 km/h. In geschlossenen Ortschaften (im Grunde in ganz Stockholm) liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 50 km/h, in der Nähe von Schulen bei 30 km/h.

Das gesetzliche Mindestalter zum Autofahren beträgt 18 Jahre, zum Motorradfahren 17 Jahre.

Die legale Alkoholgrenze liegt bei 0,2 Promille. Überschreitungen können zu hohen Geld- und sogar Gefängnisstrafen führen.

Autos und Motorräder müssen auch am Tag mit Abblendlicht fahren. Motorradfahrer sind verpflichtet, Helme zu tragen. Die Anschnallpflicht gilt für alle Insassen. Kinder unter sieben dürfen nur mitfahren, wenn Kindersitze oder Kindersicherheitsgurte vorhanden sind. Ein Warndreieck muss mitgeführt werden. Schneeketten sind nur vom 1. November bis zum ersten Sonntag nach Ostern erlaubt.

Der nationale Führerschein und der Fahrzeugbrief müssen zu jeder Zeit mitgeführt werden. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte ist zwar nicht vorgeschrieben, jedoch empfehlenswert, da sie den Versicherungsschutz erhöht. Automatisierte Zapfsäulen nehmen Geldscheine im Wert von 100, 50 und 29 Skr an.

Weitere Informationen sind vom schwedischen Automobilclub Motormannens Riksforbund (Tel: (020) 21 11 11. Internet: www.motormannen.se) erhältlich.
 

Emergency breakdown service:

Assistancekåren (Tel: 020 91 29 12).

Routen:

Stockholm ist zwar Teil des europäischen Autobahnnetzes, Oslo ist allerdings die einzige andere europäische Hauptstadt, die nicht allzu weit entfernt ist und auf dem Landweg direkt über die E18 erreicht werden kann.

Die Autobahn E20 führt über Göteborg nach Oslo.

Die europäische Autobahn E4 führt Richtung Süden nach Malmö, wo Fähren nach Kopenhagen sowie nach Uppsala im Norden bereitstehen.

Driving times:

Von Uppsala: etwa 1 Std.; von Göteborg: etwa 5 Std. 30; von Malmö: 6 Std. 30 Min.

Reisebusse:

Internationale Reisebuse verkehren vom Cityterminalen (Busbahnhof), Klarabergviadukten 72 (Tel: (08) 762 59 97), neben dem Hauptbahnhof. Zu den dortigen Einrichtungen gehören eine Imbissstube, eine Gepäckaufbewahrung und eine FOREX-Wechselstube.

Eurolines (Tel: (0) 31 10 02 40. Internet: www.eurolines.se) bietet Verbindungen zu den größten europäischen Städten.

Swebus AB (Tel: (08) 546 30 00 00. Internet: www.swebus.se) betreibt ebenfalls Verbindungen von der Hauptstadt.

Informationen zu Inlandsverbindungen erhält man bei Busstop (Tel: (08) 440 85 70). Dort können auch Fahrkarten für internationale Verbindungen gebucht werden.

Vom Cityterminalen werden auch Fahrten zu den meisten schwedischen Destinationen angeboten, obwohl es nur wenige Fahrten in den hohen Norden gibt.

Anreise mit der Bahn

Service:

Der Stockholmer Hauptbahnhof (Tel: (08) 762 25 50) liegt auf Vasagatan. Außer einer Gepäckaufbewahrung und den üblichen Einrichtungen befinden sich im Hauptbahnhof auch das größte Postamt der Stadt mit allen entsprechenden Einrichtungen, eine FOREX-Wechselstube und eine Touristeninformation.

Betreiber:

Die nationale Eisenbahn, Schwedische Staatsbahnen (SJ) (Tel: (771) 75 75 75. Internet: www.sj.se) ist effizient und gut organisiert. Mit Fragen zu Inlandsverbindungen sollte man sich direkt an SJ wenden.

Von Stockholm bestehen internationale Verbindungen mit dem Hochgeschwindigkeitszug X2000 nach Kopenhagen und ins restliche Europa.

Seit die Öresund-Brücke 2001 fertiggestellt wurde, brauchen auf den Verbindungen von Stockholm zu anderen europäischen Großstädten keine Fähren mehr eingesetzt werden.

Es gibt außerdem zweimal täglich eine Verbindung nach Oslo (Fahrzeit: rund 5 Std.). Die X2000-Züge verkehren auch nach Göteborg (Fahrzeit: 3 Std.).

Reisezeiten:

Stockholm-Kopenhagen: ca. 5 Std.; Stockholm-Oslo: ca. 5 Std., Stpckholm-Göteborg: 3 Std.

Reisen auf dem Schiff

Zusammenfassung:

Stockholm ist seit seiner Entstehung eine bedeutende Hafenstadt. Der einfache Zugang zum Meer und zu den Wasserwegen des Stockholmer Archipels und im Inland, wie z. B. dem Göta-Kanal zwischen Stockholm und Göteborg, machen die Stadt zu einem idealen Ziel für Schiffs- und Bootsreisende.

Die Hafenbehörde Ports of Stockholm Group (Tel: (08) 670 2600. Internet: www.portsofstockholm.com), verzeichnet jedes Jahr rund 150-160 anlegende Schiffe und ist für die Stockholmer Häfen Nynäshamn und Kapellskär zuständig. An den Kaien können Schiffe von bis zu 245 m Länge anlegen, Fähren in Sichtnähe der Altstadt.

Der wichtigste Teil des Hafens liegt im Norden bei Frihamnen (Freihafen) und Loudden (Ölhafen). Am Hafen befinden sich Grenzkontrollen für Fährpassagiere sowie Vertretungen der Stockholmer Touristeninformation, an der auch Hotelzimmer und Mietwagen gebucht werden können.

Ferry services:

Es bestehen regelmäßige Verbindungen zu anderen Ostseehäfen.

Die Silja Line (Tel: (08) 22 21 40. Internet: www.silja.com) fährt nach Helsinki, Tallinn, St. Petersburg, Rostock und Turku, die Viking Line (Tel. in Deutschland: (08) 452 40 00. Internet: www.vikingline.fi) nach Helsinki und Turku.

Tallink (Tel: (08) 666 60 01. Internet: www.tallink.se) betreibt eine Tallinn-Stockholm-Verbindung.

Die Autofähre von DFDS Seaways (Tel: (087 05) 33 31 11(GB) oder (03 16) 506 50 (Schweden). Internet: www.dfdsseaways.co.uk) verkehrt zwischen Newcastle in Nordostengland und Göteborg (Fahrzeit: 25 Std. 30) und legt montags und freitags von Newcastle ab.

Transport to the city:

Das Stadtzentrum kann vom Hafen leicht zu Fuß erreicht werden.

Das 60 km südlich von Stockholm gelegene Nynäshamn erreicht man mit dem Wagen über die 73 oder mit dem Zug.

Die E18 verbindet die Stadt mit Kapellskär 90 km nördlich von Stockholm.

Günstige Flüge finden