Unternehmungen in St. Eustatius

Urlaubsorte & Ausflüge

St. Eustatius, im Volksmund kurz Statia genannt, war
im 17. und 18. Jahrhundert ein geschäftiger Zwischenhafen und als »Goldener
Felsen« bekannt. Statia ist heute ein verschlafenes Fleckchen, von der
geschäftigen Vergangenheit zeugen nur noch die Ruinen alter Lagerhäuser, der mit
Unkraut überwucherte Jüdische Friedhof (neben der zweitältesten Synagoge
der »Neuen Welt«), einige Kolonialbauten, Fort Oranje oberhalb der Stadt
und die Fundamente der holländischen Seewälle, die inzwischen im klaren Wasser
der Bucht versunken sind. Die umliegenden Gewässer sind ein Taucherparadies,
Ausrüstungen kann man mieten. Ausflüge werden vom Happy Hooker Watersports
Centre
in der Unterstadt neben der kleinen Ferienanlage The Inns of
Gallows Bay
und von Surfside Statia in der Nähe des Old Gin House
angeboten. Weitere Inselattraktionen sind ein Spaziergang zum Kraterrand des
The Quill, dem bewaldeten erloschenen Vulkan; Eselritte an den schwarzen
Sandstränden zum Forte de Windt; Wellenreiten an der Nordostküste und
Angelausflüge. Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s.
Adressen).