Unternehmungen in San Marino

Urlaubsorte & Ausflüge

San Marino: Im Stadtzentrum liegt ein großer,
mittelalterlicher Platz, die zauberhafte Piazza della Libertà. Die drei
Festungstürme an den Hängen des Monte Titano sind durch Wälle und Fußwege
verbunden und leicht erreichbar. Die Stadt San Marino ist auf drei Seiten von
Stadtmauern umgeben. Tore, Türme, Wehrgänge, Kirchen und mittelalterliche Häuser
sind in diese Mauern miteingebaut. Bei einem Stadtbummel sollte man sich
unbedingt den Regierungspalast Palazzo Pubblico (1894), die
neoklassizistische Basilica, das Landesmuseum und die
Gemäldegalerie ansehen. Museum und Galerie der Kirche San
Francesco
(14. Jh.) sind sehr sehenswert. Ein Besuch der Kirche San
Quirino
und der Kunstgewerbeausstellung lohnt sich ebenfalls. Auf den
Gipfeln des Monte Titano stehen die drei Burgen Guita (11. Jh.),
Montale (13 Jh.) und Fratta, von der aus sich der schönste Blick
eröffnet.

Ausflüge:
In der Umgebung der Hauptstadt liegen die acht weiteren Gemeinden
des Landes. Die Burg Malatesta in Serravalle, die moderne Kirche
und das Briefmarken- und Münzenmuseum in Borgo Maggiore sind interessant,
und in Valdragone laden die Kirche und das Nonnenkloster zur Besichtigung
ein. Ein Rundgang durch die alte Festung in Pennarossa sollte auch auf
dem Programm stehen.
Der Monte Titano ist ideal für
Spaziergänge.