Urlaubstipps Tirol

Mobilität vor Ort in Prag

Öffentliche Verkehrsmittel

Das preiswerte und effiziente Nahverkehrssystem Prags steht unter der Leitung von Dopravní podnik hl. m. Prahy (DP) (Tel: 29 61 91 11 1. Internet: http://www.dpp.cz/de/) und besteht aus U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und der Seilbahn auf dem Hügel Petrín. Das integrierte öffentliche Nahverkehrssystem ist rund um die Uhr in Betrieb - von 00.00-05.00 Uhr werden Nachtbusse und -straßenbahnen eingesetzt. Es gibt drei U-Bahnlinien (die grüne A-, gelbe B- und rote C-Linie). Es bestehen drei Umsteigmöglichkeiten, bei Muzeum (A und C), bei Mustek (A und B) und bei Florenc (B und C). Die U-Bahnen verkehren werktags zwischen 05.00-00.00 Uhr im 2-Minuten-Takt, zu allen anderen Zeiten im 5- bis 10-Minuten-Takt.

Die Seilbahn (lanovka) verkehrt zwischen 09.00 und 23.30 Uhr alle 10-15 Minuten und bringt Fahrgäste von Újezd in Kleinseite zur Spitze des Hügels Petrín.

Fahrkarten (jízdenky) müssen im Voraus gekauft und beim Einsteigen in die Busse und Straßenbahnen sowie in den U-Bahnstationvorhallen abgestempelt werden. Sie sind für alle öffentlichen Verkehrsmittel gültig und an Fahrkartenautomaten in den Bahnhöfen, bei Tabakhändlern, in Informationszentren und in jedem Geschäft mit einem rot-gelben DP-Aufkleber erhältlich. Es gibt zwei verschiedene Fahrkarten: Die Fahrkarte für eine Fahrt mit der U-Bahn (bis zu vier Stopps) oder eine 15-minütige Straßenbahn- oder Busfahrt ohne Umsteigen (nicht gültig für Nachtbusse, Seilbahn oder historische Straßenbahn). Die Fahrkarte ist auf allen Verkehrsmitteln gültig (einschließlich Umsteigen), zu Stoßzeiten bis zu einer Stunde, zu anderen Zeiten bis zu 90 Min. Wer keinen gültigen Fahrschein hat, muss mit einer sofortigen Strafgebühr rechnen.

Ein einfaches Ticket erlaubt eine Fahrt bis zu 4 Stationen. Tages- und Wochenkarten sind entweder für 24 Std., für drei Tage, für eine Woche oder für 15 Tage gültig. Eine 5-Tages-Karte für Touristen enthält den Eintritt zu 42 Sehenswürdigkeiten (s. Stadtbesichtigung).

Taxis

Viele Taxiunternehmen werden von organisierten Banden kontrolliert, nicht-registrierte Taxifahrer gibt es viele und die meisten Horrorgeschichten über unverschämte Preise sind wahr - und ereignen sich viel zu oft. Taxis sollten im Grunde gar nicht benutzt werden, besonders nicht die an Taxiständen. Falls man aber doch das Risiko eingehen möchte, sollte man ein Taxi telefonisch bei seriösen Betreibern wie der Firma ProfiTaxi (Tel: 261 31 41 51 oder 844 700 800) bestellen. ProfiTaxi hat Englisch sprechende Fahrer und ist normalerweise sicher.
Für das Heranwinken eines Taxis auf der Straße wird normalerweise ein Aufpreis verlangt, für eine telefonische Bestellung ebenfalls; hinzu kommt ein Kilometerpreis. Für registrierte Taxis ist ein Taxameter gesetzlich vorgeschrieben - falls der Fahrer die Benutzung des Taxameters verweigert, sollte man sich möglichst ein anderes Taxi nehmen. Der Fahrpreis wird normalerweise auf die nächsten 10 Kc aufgerundet; für einen besonders guten Service wäre ein zusätzliches Trinkgeld von 8-10 % angebracht.

Mit dem Auto unterwegs

Mit Kopfsteinen gepflasterte Straßen, Straßenbahnschienen und unberechenbare Fahrer machen das Autofahren in Prag zu einer unangenehmen Erfahrung. Dazu kommt noch, dass die Altstadt eine einzige Fußgängerzone ist. Auch das Parken ist problematisch, und deshalb sollten Touristen ihren Wagen lieber auf dem sicheren Hotelparkplatz lassen und öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Falsch geparkte Wagen bekommen entweder eine Parkkralle oder werden abgeschleppt, (Tel: 158).

Es gibt drei verschiedene Parkzonen - orangefarbene mit einer Parkzeit bis zu zwei Stunden, grüne für bis zu sechs Stunden und blaue, die nur von Anwohnern und Betrieben benutzt werden können. Autos sollten abgeschlossen werden und eine Alarmanlage besitzen. Wertsachen und Radios sollten nicht sichtbar im Wagen gelassen werden.

Um den Kfz-Verkehr in der Innenstadt zu reduzieren, hat die Verkehrsbehörde der Stadt eine Reihe von Parkplätzen mit direkter U-Bahnanbindung angelegt. Das Parken auf diesen beaufsichtigten, mit P+R-Schildern (Park and Ride) versehenen Parkplätzen wird pauschal berechnet (05.00-00.00 Uhr).
Zu diesen P+R-Plätzen gehören u.a.
Praha 4, Hrncirska (Linie C, U-Bahnstation Opatov),
Praha 5, Radlická (Linie B, Station Radlická),
Praha 5, Zlicin (Linie B, Station Zlicin),
Praha 7, Bahnhof Holesovice (Linie C, Station Nadrazi Holesovice),
Praha 9, Chlumecka (Linie B, Rajska zahrada und Station Cerny most) und
Praha 10, V Rybnickach (Linie A, Station Skalka).

Autovermietung

Das Leihen eines Wagens ist in Prag teuer und eignet sich eigentlich nur für Fahrten auf das Land, bedenkt man die vielen Fußgängerzonen im Stadtzentrum. Die Abwicklung der Wagenmiete vor der Abreise garantiert, dass ein Wagen zur Verfügung steht, und vermeidet Sprachprobleme. Kunden müssen mindestens 21 Jahre alt und seit wenigstens einem Jahr im Besitz eines Führerscheins sein. Benötigt werden der nationale (und der internationale) Führerschein, ein Ausweis und eine Kreditkarte für die Kaution. Die Mietpreise enthalten normalerweise eine Schadenersatzverzichtklausel bei Kollision, eine Diebstahl- und eine Haftpflichtversicherung.
Autos können am Flughafen Ruzyne, Cedok, bei American-Express-Vertretungen und vielen größeren Hotels gemietet werden.
Die folgenden größeren Mietwagenfirmen sind u.a. vertreten:
Avis, Klimentská 46, Prag 1 (Tel: (02) 21 85 12 25. Internet: www.avis.cz),
Budget, Cistovicka 100, Prag 6 (Tel: (02) 35 32 57 13. Internet: www.budget.cz) und
Hertz, Karlovo námestí 28, Prag 2 (Tel: (02) 22 23 10 10 oder 20 10/24 24. Internet: www.hertz.cz).
Örtliche Firmen wie u.a.
Cenik Royal Rent,
Opetalova, Prag 1 (Tel: (02) 22 24 75 15. Internet: www.royalrent.cz),
Dvorák, Hotel Hilton, Probezni 8, Prag 8, (Tel: (02) 24 84 23 13. Internet: www.dvorak-rentacar.cz) und
Toscar, Novovysocanská 85/2a, Prag 9 (Tel: (02) 66 31 55 86. Internet: www.toscar.cz) sind günstiger als große internationale Unternehmen.

Fahrradverleih

Das Leihen eines Fahrrads kann wegen der hohen Luftverschmutzung, den rücksichtslosen Autofahrern und dem Fehlen von Radwegen nicht empfohlen werden. City Bike, Králodvorská 5 (Tel: (07) 76 18 02 84. Internet. www.pragueonline.cz/citybike) verleiht Räder.