Gesundheit und Impfungen in Marshall-Inseln

Weitere Informationen s. Gesundheit im Haupteintrag Pazifische Inseln von Mikronesien.

Die beiden öffentlichen Krankenhäuser befinden sich auf Majuro und Ebeye. Ein medizinisches Zentrum steht ferner auf Kwajalein zur Verfügung.

Auf den meisten Inseln gibt es Apotheken.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

Sonstige Risiken

Das durch Mückenstich übertragbare Dengue-Fieber kommt landesweit vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Mit der ebenfalls durch Stechmücken übertragenen Filariose muss landesweit gerechnet werden.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Gesundheitszeugnis

Ausländer, die sich länger als 30 Tage im Land aufhalten wollen, müssen sich u. U. einem HIV-Test unterziehen. Kurzfristige Änderungen dieser Betsimmung sind jederzeit möglich.