Deserted island
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / tata_aka_T

Pazifische Inseln von Mikronesien Reiseführer

Key Facts
Gebiet

1846,3 qkm.

Bevölkerung

Rund 376.000 (Schätzung).

Elektrizität

110/115/120/230 V, 60 Hz. US-Stecker sind Standard. (S. einzelne Einträge).

Mikronesien besteht aus vier Inselgruppen: den Föderierten Staaten von Mikronesien (Karolinen), der Republik der Marschallinseln, die Nördlichen Marianen und der Republik Palau.
Das Gebiet blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück, auf ausländische Machthaber und politische Unruhen. Doch trotz dieser Probleme und der Einflussnahme durch Spanien, Deutschland, Japan und die USA haben viele Mikronesier ihre Kultur und Traditionen beibehalten. Andere wandten sich den Lehren der Missionare des 19. Jahrhunderts zu.
Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges stehen die Pazifischen Inseln von Mikronesien unter der Treuhandschaft der UNO und werden von den USA verwaltet. Alle vier Inselgruppen haben endgültige politische Abkommen unterschrieben.
Weitere Informationen sind in den Einträgen der einzelnen Länder zu finden.

Reisewarnung

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 15.03.2011
Aktueller Hinweis
Vor der Nordostküste Japans hat sich am 11. März ein schweres Seebeben ereignet, in dessen Folge ein Tsunami weite Küstenteile überflutet, zahlreiche Opfer gefordert und schwere Schäden verursacht hat.
Das Erdbeben hat zu einer kritischen Lage bei dem Kernkraftwerk Fukushima und in anderen Kernkraftwerken geführt.
Hinsichtlich der aktuellen Lage in der Region wird allen Deutschen empfohlen, die Entwicklung der Ereignisse in Japan über die Medien zu verfolgen sowie die Hinweise auf der laufend aktualisierten Webseite des Auswärtigen Amts:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Aktuelle_Artikel...
zu verfolgen.
Dort finden Sie weitere wichtige Links, unter anderem zu den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts zu Japan und zu allen weiteren Ländern sowie zu Fachfragen:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Bundesamt für Strahlenschutz
Internationale Atomenergie-Organisation (englisch)
Technisches Hilfswerk
Deutsches Geoforschungszentrum Potsdam
‚Pacific Tsunami Warning Center’ (englisch).
Landesspezifischer Sicherheitshinweis
Für Mikronesien besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis.