Unternehmungen in Oman

Unternehmungen

Al Hazm

An den Nordhängen des Djebel Akhdar liegen das Fort Al Hazm (1708) und die Oase Rustag.

Bahla

Diese alte Stadt hat außergewöhnliche Keramiken zu bieten und einen interessanten Souk (Markt). Ausflüge in das Dorf Al Hamra bieten sich an.

Djebel Akhdar

Über die Hänge des »Grünen Bergs« verteilt liegen malerische Terrassendörfer.

Jabrin

Der Palast aus dem 17. Jahrhundert ist für seine bemalten Holzdecken und den Blick über die Wüste auf die Berge bekannt.

Matrah-Maskat

Die archäologische Ausgrabungsstätte der Grabhügel bei Souks Bausharios ist besonders eindrucksvoll.

Nizwa

Nizwa, die heilige Stadt des Ibadhi Imam und einstige Hauptstadt, ist heute vor allem wegen ihrer Gold- und Silberarbeiten bekannt.

Qurum

Das Nationalmuseum hat eine Sammlung von Silber, Schmuck, Waffen und alten Steingegenständen. Von hier aus kann man in Dhaus die Küste entlangfahren.
In Wadi Sahtan gibt es faszinierende Felszeichnungen zu sehen.

Salalah

Salalah ist die Hauptstadt der südlichen Region Dhofar. Die Stadt liegt inmitten von Kokosnuss- und Bananenplantagen und bietet wunderschöne Sandstrände. Die sattgrüne Vegetation, Folge der Monsunregen, gibt der Stadt ein beinahe tropisches Ambiente. Hier befindet sich das Grab der Königin von Saba.
In Sohar findet man einen interessanten Souk. Das Fort ist mit seinen sechs Türmen besonders interessant.
In der Nähe von Schisr, in der Wüste Rub al-Khali, hat man vor kurzem die Ruinen der ca. 7000 Jahre alten Stadt Ubar entdeckt, die ehemals ein wichtiges Zentrum des Karawanenhandels (besonders Weihrauch) war.