Sicherheitshinweise, Botschaften und Fremdenverkehrsämter in Neuseeland

Reisewarnung

Neuseeland

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 24.11.2016
Unverändert gültig seit: 17.11.2016



Aktuelle Hinweise

Neuseeland ist am Morgen des 14.11.2016 von einem starken Erdbeben getroffen worden. Besonders betroffen ist der Norden der Südinsel, wo zum Teil erhebliche Schäden an der Infrastruktur verursacht worden sind. Für die Region Canterbury gilt der Katastrophenfall. Betroffen ist insbesondere die Region um die Stadt Kaikoura. In Wellington gibt es begrenzte Straßen- und Gebäudesperrungen. Reisenden wird geraten, unbedingt den Anweisungen der Behörden Folge zu leisten. Aktuelle Informationen sind bei der neuseeländischen nationalen Zivilschutzbehörde (www.civildefence.govt.nz ; @NZcivildefence) sowie den regionalen Zivilschutzbehörden erhältlich (http://www.cdemcanterbury.govt.nz; https://www.facebook.com/CanterburyEM) und lokalen (http://www.kaikoura.govt.nz/civil-defense-status).   

Die Behebung der Infrastrukturschäden in der Region um Kaikoura wird mehrere Wochen bis Monate in Anspruch nehmen. Insbesondere ist die wichtige Nationalstraße SH1, nördlich von Kaikoura, längerfristig unterbrochen. Auskünfte bezüglich konkreter Reiseplanungen erteilen Reiseagenturen, Mietwagenfirmen oder die lokalen und regionalen Tourismuszentralen (http://www.newzealand.com/de/destinations).“


Landesspezifischer Sicherheitshinweis

Für Neuseeland besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis.

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.